NUR GEMEINSAM SIND WIR STARK.

Der Trog, aus dem die Schweine fressen, ist immer der Gleiche.

Es sind nur die Schweine, die sich ändern.

 

   

Ich beginne einfach mal mit den einfachen Lebensweisheiten und steigere mich dann passend.

Hierhin kommen die Zitate der gehobeneren Ansprüche:

Konfuzius

Chin. Philosoph
551 - 479 v. Chr.

Zu wissen, was man weiß, und zu wissen, was man tut, das ist Wissen.

Zufriedenheit bringt auch in der Armut Glück, Unzufriedenheit ist Armut, auch im Glück.

Wer alles glaubt, was er liest, sollte besser aufhören zu lesen.

Wer das Ziel kennt, kann entscheiden.

Wer entscheidet, findet Ruhe.

Wer Ruhe findet, ist sicher.

Wer sicher ist, kann überlegen.

Wer überlegt, kann verbessern.Wer das Morgen nicht bedenkt, wird Kummer haben, bevor das Heute zu Ende geht.

Wenn die Sprache nicht stimmt, ist das was gesagt wird, nicht das was gemeint ist.So kommen keine guten Werke zustande.

Also dulde man keine Willkür in den Worten.

Was du liebst; lass frei. Kommt es zurück gehört es dir - für immer.

Von Natur aus sind die Menschen fast gleich; erst die Gewohnheiten entfernen sie voneinander.

Laute Freunde sind oft leise Feinde.

Es ist nicht wichtig, wie langsam du gehst, sofern du nicht stehen bleibst.

Du kannst den Hahn zwar einsperren, die Sonne geht dennoch auf.

Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln: 
Erstens durch nachdenken, das ist der edelste,
zweitens durch nachahmen, das ist der leichteste, und
drittens durch Erfahrung, das ist der bitterste.

Sage es mir, und ich werde es vergessen.
Zeige es mir, und ich werde es vielleicht behalten.
Lass es mich tun, und ich werde es können.

Wenn du liebst, was du tust, wirst du nie wieder in deinem Leben arbeiten.

Arm sein und nicht murren ist schwer. Reich sein und nicht hochmütig werden, ist im Vergleich damit leicht.

Das Aussehen eines Menschen siehst du bei Licht, seinen Charakter jedoch, erkennst du im Dunkeln.

Das Lernen ist wie ein Meer ohne Ufer.

Das Rechte erkennen und nichts tun, ist Mangel an Mut.

Der Anführer eines großen Heeres kann besiegt werden. Aber den festen Entschluss eines einzigen kannst du nicht wankend machen.

Der Edle strebt nach Harmonie, nicht nach Gleichheit.

Der Gemeine strebt nach Gleichheit, nicht nach Harmonie.

Der wahrhaft Weise hält es wie der wilde Büffel - er wedelt mit dem Schwanz.

Der Mann, der den Berg abtrug, war derselbe, der anfing, kleine Steine wegzutragen.

Der Mensch lebt durch Geradheit. Ohne sie lebt er nur von glücklichen Umständen und rechtzeitigem Ausweichen.

Der sittliche Mensch liebt seine Seele, der gewöhnliche sein Eigentum.

Die eigenen Fehler erkennt man am besten mit den Augen anderer.

Die Männer des Altertums, die dem ganzen Reich ein Beispiel der Tugend sein wollten, brachten zuerst ihr eigenes Fürstentum in Ordnung.

Wollten sie ihr Fürstentum in Ordnung bringen, so ordneten zuerst ihre Familie.
Wollten sie ihre Familie ordnen, so kultivierten sie zuerst ihren Charakter.
Wollten sie ihren Charakter kultivieren, so läuterten sie zuerst ihr Herz.

Die Menschen stolpern nicht über Berge, sondern über Maulwurfshügel.

Die Quintessenz des Wissens ist das Erlernte auch anzuwenden.

Fordere viel von dir selbst und erwarte wenig von anderen. So wird dir viel Ärger erspart bleiben.

In allen Dingen hängt der Erfolg von den Vorbereitungen ab.


 

„Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich,

 

dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.“

 

Mahatma Gandhi - Pazifist und Menschenrechtler

 

 


„Entweder die Menschheit macht Schluss mit dem Krieg, oder der Krieg macht Schluss mit der Menschheit.“
John F. Kennedy nach der Kubakrise 1962

 

 

 

 

 

 

„Das Grundübel unserer Demokratie liegt darin, dass sie keine ist.
Das Volk, der nominelle Herr und Souverän hat in Wirklichkeit nichts zu sagen“.

 

 

 

 

„Mangels Volkssouveränität und mangels Wahl der Abgeordneten durch die Bürger fehlt

 

dem gesamten politischen System die demokratische Legitimation.“
(Hans Herbert von Arnim/“Die Deutschlandakte“)

 

 

 

 

 

 

Alt werden steht in Gottes Gunst;
jung bleiben, das ist Lebenskunst.

 

 



Der Blick des Verstandes fängt an, scharf zu werden, wenn der Blick der Augen an Schärfe verliert.
(Platon)

 

 



Es gibt zwei Arten von Freunden:
Die einen sind käuflich, die anderen sind unbezahlbar.

 

 


Der Sieger hat viele Freunde,
der Verlierer gute!

 

 



Ein Freund ist einer,
vor dem man laut denken darf.
Ein Schmeichler ist ein Freund,
der dir unterlegen ist, oder vorgibt es zu sein.

 

 



Mit Geld kann man sich viele Freunde kaufen -
aber selten ist einer seinen Preis wert.
(Josefine Baker)

 

 


Dumme Gedanken hat jeder, nur der Weise verschweigt sie.
Wilhelm Busch

 

 


Mit dem, was Du selbst tun kannst, bemühe nie andere.

 

 

 

 

Arbeitsschweiss an Händen hat mehr Ehre als ein goldener Ring am Finger.

 

 

 

 


Man kann niemanden überholen, wenn man in seine Fußstapfen tritt.

 

 

 

 


Es ist nicht wenig Zeit, die wir haben,
sondern es ist viel Zeit,die wir nicht nützen.

 

 

 

 


Alles was schon hinter Dir liegt
und alles was noch vor Dir liegt,
ist nichts im Vergleich zu dem,
was in Dir liegt.

 

 

 

 


Kreativität ahnt das Verborgene,
spürt das Unfassbare und
erreicht das Unmögliche.

 

 

 

 


Nur wer sein Ziel kennt,
findet den Weg.

Laotse

 

 


Gerade weil wir alle in einem Boot sitzen sollten wir heilfroh darüber sein,

 

dass nicht alle auf unserer Seite stehen...

 

 

 

 

 


 

 

 

 

Wenn man gemütlich zu Hause sitzt, sinnt man auf Abenteuer.

 

Hat man ein Abenteuer zu bestehen, wünscht man sich, man sässe gemütlich zu Hause.

 

Thornton Wilder (1897 - 1975), amerik. Dichter

 

 


Die Chance klopft öfter an, als man denkt. Doch meistens ist man nicht zu Hause.

 

 


Die Zukunft hat viele Namen. Für die Schwachen ist sie die Unerreichbare für die Furchtsamen ist sie die Unbekannte, für die Tapferen ist sie die Chance.

 

Victor Hugo

 

 


Lache nicht über die Dummheit der anderen - sie ist Deine Chance!

 

Henry Ford, amerik. Industrieller

 

 


Chancen präsentieren sich uns mit Vorliebe in der Maske von Unannehmlichkeiten.

 

 

 

 

 

 

Wir können die Windrichtung nicht bestimmen,

 

aber wir können die Segel richtig setzen!

 

 

 

 


Beginnen können ist Stärke,

 

Vollenden können ist Kraft.

 

 


Alle Veränderungen erzeugt Angst. Und die bekämpft man am besten, indem man das Wissen verbessert.

 

Ihno Schneevoigt

 

 

 

 

Bildung ist das, was übrig bleibt, wenn der letzte Dollar weg ist.

 

Mark Twain (1835 - 1910)

 

 

 

 

Bildung ist der beste Impfstoff gegen Gewalttätigkeit.

 

Bildung ist Dung für den Geist.

 

Erhard Blanck

 

 

 

 

Bildung ist der beste Impfstoff gegen Gewalttätigkeit. Bildung ist Dung für den Geist.

 

Der Ungebildete sieht sich überall nur einzelnes an, der Gebildete die Ausnahme.

 

Franz Grillparzer (1791 - 1872)

 

 


Die Bildung kommt nicht vom Lesen, sondern vom Nachdenken über das Gelesene.

 

Carl Hilty (1831 - 1909)

 

 

 

 

Die Bildung wird täglich geringer, weil die Hast größer wird.

 

Friedrich Nietzsche (1844 - 1900)

 

 

 

 

Erkältung überträgt sich leichter als Bildung.

 

Manfred Hinrich

 

 

 

 

Es ist ein großer Irrtum unserer Zeit, Gelehrsamkeit für Bildung zu halten.

 

John Ruskin (1819 - 1900)

 

 

 

 

Es ist nicht genug, zu wissen - man muß es auch anwenden.

 

Es ist nicht genug, zu wollen - man muß es auch tun!

 

Johann Wolfgang von Goethe (1749 - 1832)

 

 

 

 


Gute Verhandlungstaktik besteht darin,
die Antwort zu provozieren, die man haben will.

 

Hans Habe

 

 

 

 

Je lauter die Stimme, desto schlechter die Argumente.

 

Schlechte Argumente bekämpft man am besten dadurch,

 

daß man ihre Darstellung nicht stört.

 

Verantwortlich ist man nicht nur für das, was man tut,

 

sondern auch für das,was man nicht tut.

 

Laotse

 

 

 

 

Vertrauen ist für alle Unternehmungen das Betriebskapital,

 

ohne welches kein nützliches Werk auskommen kann.

 

Albert Schweitzer

 

 

 

 

Es gibt in der Welt keine größere Macht, als einen entschlossenen Menschen.

 

 


Kein Abschied auf der Welt fällt schwerer als der Abschied von der Macht
.

 

Charles Maurice de Talleyrand (1754 - 1838)

 

 


Macht ist die einzige Lust, derer man nicht müde wird.

 

Oscar Wilde

 

 


Macht korrumpiert, und absolute Macht korrumpiert absolut.
Lord Acton

 

 


Willst du den Charakter eines Menschen kennenlernen, so gib ihm Macht.
Abraham Lincoln (1809 - 1865)

 

 


Die einzige Wahrheit des Kapitalisten ist die bare Münze.
Alexander Eilers

 

 

 


 

Die meisten tragen ihr Geld zur Bank,
um es vor sich selbst in Sicherheit zu bringen.

Sigmund Graff

 


Geld erwerben erfordert Klugheit.

 

 

Geld bewahren erfordert eine gewisse Weisheit,

 

und Geld schön auszugeben ist eine Kunst.

 

Berthold Auerbach

 

 


Geld öffnet Wege,aber es verschließt andere.

 

Johannes Urzildil

 

 


In der einen Hälfte des Lebens opfern wir unsere Gesundheit, um Geld zu erwerben.

 

In der anderen Hälfte opfern wir Geld, um die Gesundheit wieder zu erlangen.
Voltaire (1694-1778)

 

 


Inflation, das ist der Taschendieb der kleinen Leute.
Deshalb ist Preisstabilität eine Verteilungspolitik 
ohne Formulare und Anträge,ohne Schalter und Genehmigungsbehörden.Preisstabilität ist die leise Sozialpolitik.

Norbert Blüm

 

 


Um Geld verachten zu können, muß man welches haben.

 

Curt Goetz

 

 


Trenne dich nie von deinen Illusionen!

 

Wenn sie verschwunden sind, wirst du weiter existieren, aber aufgehört haben zu leben.
Mark Twain (1835 - 1910)

 

 


Unsere Erfahrung setzt sich mehr aus verlorenen Illusionen zusammen, als aus gewonnenen Einsichten.
Joseph Roux

 

 


Die wildesten Phantasien werden lahm,
wenn sie auf den Boden der Wirklichkeit aufprallen.

Walter Ludin

 

 


Ein Mensch ohne Phantasie
ist wie ein Vogel ohne Flüge
l.
Wilhelm Raabe

 

 


Einer, der Phantasie hat, doch kein Wissen, 
besitzt Flügel, aber keine Beine.

Joseph Joubert (1754 - 1824)

 

 


Es gibt kühle Köpfe,
in denen jede Phantasie eingefroren ist. 
Alles hat Sinn, selbst die Sinnlosigkeit.
Wo der Sinn aufhört beginnt der Wahnsinn

Erhard Horst Bellermann

 

 


Die halbe Wahrheit ist die gefährlichste Lüge.
Dagegen ist die ganze Wahrheit meistens die schlimmste Brutalität.

 

 


Ist es nicht erstaunlich, daß der Mensch 
selbst die Wahrheit als Beleidigung empfinden kann?

Wolfgang J. Reus

 

 


Ist denn die Wahrheit eine Zwiebel,
von der man die Häute nur abschält?

 

 


Was ihr nicht hineingelegt,
ziehet ihr nimmer heraus.

Johann Wolfgang von Goethe (1749 - 1832)

 

 


Kein Wein ist so sauer wie der reine, 
der einem eingeschenkt wird.

Markus Ronner

 

 


Mit der Wahrheit kann man locker umgehen,
lügen muß man ganz genau.

Anton Kasper

 

 

 


 


Nicht der liebt schon die Wahrheit, der sie anderen sagt.

 

Nur der liebt die Wahrheit, der sie gegen sich selbst erträgt.
Hermann Oeser

 



Zur Wahrheit gehören immer zwei -
einer, der sie sagt, und einer, der sie versteht.

Henry David Thoreau (1817 - 1862)

 

 


Autoverkäufer verkaufen Autos.
Versicherungsvertreter verkaufen Versicherungen.
Und Volksvertreter?

Stanislaw Jeroy Iec

 

 

 

 

Das einzige, was sich Politiker gerne vorhalten lassen,
sind Mikrofone.

 

 


Parlamentswahlen sind der freie Wettbewerb 
der Versprechungen.

Ephraim Kishon

 

 

 

 

Nicht wer zu wenig hat, 
sondern wer mehr begehrt, ist arm.

 

 

 

 


Nenne dich nicht arm,
weil deine Träume nicht in Erfüllung gegangen sind.

 

 

 

 

 

 

Wirklich arm ist nur, wer nie geträumt hat.
Marie von Ebner-Eschenbach

 

 

 

 

Reiche Leute sind arme Leute mit viel Geld.

 

 

 

 



Ich habe zuviel Hass gesehen, als dass ich selber hassen möchte.

Martin Luther King

 

 

 

 


Wir müssen erkennen, daß das Morgen in unserem Heute liegt.
Martin Luther King

 

 


Wer das Böse Widerspruchslos hinnimmt, unterstützt es in Wirklichkeit.
Martin Luther King

 

 


Wir müssen der Gewalt mit Gewaltlosigkeit begegnen.
Martin Luther King

 

 

Wenn wir es nicht lernen, miteinander als Brüder zu leben,

 

werden wir als Narren miteinander untergehen.
Martin Luther King

 

 


Es gibt keinen Weg zum Frieden, denn Frieden ist der Weg.

 

 

 

 


Nur die Lüge braucht die Stütze der Staatsgewalt,

 

die Wahrheit steht von alleine aufrecht.
Benjamin Franklin

 

 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

   

Gefährliche Geheimnisse 2015 - Wie USA und EU den Freihandel planen

In diesen Wochen verhandeln die USA und die EU hinter verschlossenen Türen über ein Freihandelsabkommen, das 2015 in Kraft treten soll. Die Geheimverhandlungen bedrohen massiv die Rechte der Bürger in Europa.

   
© veilchens-welt.eu - veilchens-welt.de