Das ist ein Bereich, wo die Neuzeit - Sklaven anonym schreiben können.

Die Zustände spitzen sich mehr und mehr zu.

Wenn ich mir bildlich vorstelle, dass alle einen unsichtbaren Strick um

den Hals tragen, der nach und nach straffer zugezogen wird, dann

ist das nicht von der Hand zu weisen.

 


Ein erster Bericht, dem hoffentlich weitere folgen werden:

Ich arbeite im 4 Schichtsystem: 2Früh - 2Spät - 3Nacht -2Frei. Der dritte Tag wechselt durch die Schichten durch. Einmal im Monat darf ich ein normales Wochenende zu Hause bleiben.

Ich habe extreme Schlafstörungen, auch wenn eine Mckinsey-Studie das Gegenteil behauptet und meint dieser Rhythmus wäre unheimlich gesund. Na gut bei Mckinsey kann man auch keine andere Studie erwarten... Mittlerweile ist auch Amphetamin-Konsum in unserer Firma ein Thema. Zum einschlafen gibt es dann den Joint oder Schlaftabletten. Nicht bei mir, aber ich habe es schon diverse Male mitbekommen.

Seit neuestem müssen wir an Feiertagen extra Urlaub nehmen. Scheiß auf gesetzliche Feiertage...

Wenn du 1 bis 2x im Jahr krank bist, wirst du am Tag der Rückkehr wie ein Verbrecher behandelt und musst zu einem Rückkehrergespräch.

Laut Betriebsrat-Aussagen sollen demnächst Kameras installiert werden, angeblich wegen Diebstahl. Soweit ich weiß ist das nicht erlaubt, aber das scheint in einem Staat wo sich der Faschismus langsam aber sicher breit macht, egal zu sein.

Der Krankenstand liegt bei uns im Bundesdurchschnitt, aber es werden natürlich dann immer Vergleiche rangezogen wo er niedriger ist. Zur Not muß der chinesische Arbeiter herhalten, der uns demnächst die Arbeit wegnimmt.

Weiterhin werden bei uns auslaufende befristete Arbeiter nur noch durch Leiharbeiter aufgefüllt. Ganze Bereiche in denen ich früher jeden kannte, sind mir mittlerweile komplett fremd geworden. Vereinzelt ist dazwischen noch ein langjähriger Kollege darunter, dem man die Verantwortung für die unerfahrenen Leiharbeiter aufgebrummt hat. Sollte was schief laufen, und das ist natürlich an der Tagesordnung, da deren Motivation logischerweise auch nicht sonderlich hoch ist, bekommt er den Ärger. Gerne erscheinen sie auch mal gar nicht zur Schicht. Dessen Arbeit darf dann der Rest mal eben mitmachen. Das nennen sie dann die Patenschaft übernehmen.... Da ist man sprachlos.

Das Burnout mittlerweile ein Thema ist, verwundert mich bei diesem Hintergrund nicht.

Das noch keiner mit der Knarre durch den Betrieb Amok gelaufen ist, grenzt an ein Wunder.

 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

   
© veilchens-welt.eu - veilchens-welt.de