Meine Bilder - (Bild stopp - Maus auf Bild)

   

Who's Online  

Aktuell sind 134 Gäste und keine Mitglieder online

   

500 Jugendliche feiern trotz Corona 

Krisentreffen in Frankfurt nach illegaler Party am Mainufer

 

Großeinsatz für die Frankfurter Polizei: Mehrere hundert Menschen haben zusammen im Hafenpark gefeiert - viele ohne Maske und Abstand. Die Stadt will nun über Konsequenzen informieren.

Im Hafenpark im Frankfurter Stadtteil Ostend haben am Samstagabend rund 500 überwiegend Jugendliche eine illegale Party gefeiert. Viele von ihnen trugen keine Masken, Abstandsregeln wurden kaum eingehalten.

Wie hr-Reporter vor Ort beobachteten, hielt sich die Polizei zuerst zurück. Gegen Mitternacht waren die Beamten dann mit mehr als 20 Fahrzeugen vor Ort und trieben die Menschen auseinander. Auslöser sei eine Meldung über eine Auseinandersetzung mit einem Verletzten gewesen, sagte Polizeisprecherin Chantal Emch dem hr am Sonntag. "Da war der Spaß natürlich vorbei. Dann mussten wir eingreifen und das auflösen."

illegale-party-frankfurt

Ich erspare mir hierzu jeden Kommentar. Es reicht ja wohl, wenn man das deutsche Volk an die Kandarre nimmt.

1000 Flüchtlinge reisen monatlich aus Griechenland ein

 

Anerkannte Flüchtlinge reisen in großem Umfang legal aus Griechenland ein und beantragen erneut Schutz. Laut Bundespolizei fliegen viele Flüchtlinge direkt nach Deutschland. CDU und FDP fordern, das rechtliche Schlupfloch zu schließen.

Jeden Monat lassen sich rund 1000 Menschen in der Bundesrepublik nieder, die in Griechenland bereits als Flüchtlinge anerkannt worden sind, ohne dass Deutschland etwas Wirksames dagegen unternimmt. Im Januar und Februar dieses Jahres stellten etwa 2100 Personen Asylanträge beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) – und das, obwohl sie schon in Griechenland den Status der Schutzberechtigung erhalten hatten, teilt das Amt dieser Zeitung auf Nachfrage mit.

Schon seit Jahren findet eine unerlaubte Weiterwanderung von Asylbewerbern aus Griechenland statt, die in Deutschland weitere Anträge stellen und überwiegend im Land bleiben, unabhängig vom Ausgang des Verfahrens. Von diesen illegalen Grenzübertritten abgesehen, nimmt seit vergangenem Sommer die legale Einreise von bereits in Griechenland anerkannten Flüchtlingen erheblich zu.


Monatlich-kommen-1000-Fluechtlinge-aus-Griechenland

Ihr solltet euch einmal die vielen Kommentare hierzu durchlesen. Man bekommt Angst, vor dem, was uns erwartet.

Küstenwache greift 107 Migranten vor den Kanaren auf


Am Samstag waren es 56 Menschen auf zwei Booten, am Sonntag dann nochmals 51 Migranten auf einem Boot: Vor Gran Canaria hat die spanische Küstenwache binnen zwei Tagen mehr als hundert Migranten aufgegriffen.

Die spanische Küstenwache hat vor den Kanarischen Inseln mehr als hundert Migranten aus dem Meer aufgegriffen. Wie ein Sprecher am Sonntag mitteilte, wurden am Samstag 56 Menschen von zwei Booten aufgenommen, das eine trieb vor Teneriffa, das zweite vor Gran Canaria. Alle Migranten stammten demnach aus afrikanischen Staaten südlich der Sahara. Am Sonntag wurden abermals 51 Migranten in einem Boot vor Gran Canaria aufgegriffen, unter ihnen zwei Frauen.

Die kürzeste Route hin zu der bei Touristen beliebten Inselgruppe im Atlantik startet an der Küste Marokkos und ist mehr als hundert Kilometer lang. Die Überfahrt in den zumeist überfüllten Booten ist angesichts der starken Meeresströmungen äußerst gefährlich. Nach Angaben der spanischen Hilfsorganisation Caminando Fronteras kamen im vergangenen Jahr fast 2200 Migranten bei dem Versuch ums Leben, Spanien auf dem Seeweg zu erreichen – die meisten von ihnen auf dem Weg zu den Kanaren.

 

Kuestenwache-greift-107-Migranten-vor-den-Kanaren-auf

Die Kommentare dazu bitte lesen.

Bundesrat will Fleischsteuer 

Verbrauchern droht „Wurst-Soli“

 

Das wird teuer!

 

Der Bundesrat hat an diesem Freitag die Bundesregierung dazu aufgefordert, eine Tierwohl-Abgabe einzuführen, die den Bauern zugutekommen soll!

Deutschlands Verbrauchern drohen nun höhere Preise für Wurst, Steaks und Co.

DENN: Landwirtschafts-Ministerin Julia Klöckner (48, CDU) hat bereits zu Wochenbeginn drei Vorschläge gemacht, wie den Bauern mehr Fördermittel genehmigt werden könnte, damit sie für mehr Tierwohl (u. a. durch größere Ställe) sorgen.

bundesrat-will-fleischsteuer-verbrauchern-droht-wurst-soli

In allen Diskussionen wird ständig darauf verwiesen, dass WIR ja billiges Fleisch haben wollen. Für uns wird das allerdings nicht gemacht.

Tatsächlich ist es so, dass mehr und mehr billiges Fleisch exportiert wird, sonst ist man nicht konkurrenzfähig.

Es ist alleine schon grauenvoll genug, das Leid der Tiere mitansehen zu müssen. Tierschutzgesetze existieren ja oder enden die bei den Hunden und Katzen, die wir bei uns in den Haushalten beherbergen? Schaut euch doch mal an, welche Methoden für die Haustiere angewandt werden. Sie sind vergleichbar mit menschlichen Behandlungen bei Krankheiten, aber nur - weil WIR das mehr als teuer bezahlen müssen. 

TYPISCH CDU und TYPISCH FÜR DIE KLÖCKNER - Alles auf die kleinen Leute abwälzen. Die Industrie will ihre Gewinne behalten.

 

HOFFENTLICH ZEIGEN DIE WÄHLER MAL IHREN UNMUT BEIM KREUZCHENMACHEN.

Mal ganz ehrlich: Man kann die doch nicht mehr wählen!

Migranten fordern Reisegenehmigung nach Europa

Teneriffa. Immer häufiger wählen aus Afrika kommende Migranten die gefährliche Fluchtroute Richtung Kanaren. Doch die Lage in den Flüchtlingslagern der Inseln ist schwierig, bei Migranten und Bevölkerung steigt die Wut. 

Weiterlesen auf merkur.de

Natürlich - die können fordern!!

Wir verlieren unser Land an die EU

So sagte er auf dem Höhepunkt der Euro-Krise in der New York Times am 18.11.2011 unverblümt: „Wir können die politische Union (also den Bundesstaat) nur erreichen, wenn wir eine Krise haben.“ 3

Da war in der jetzigen Corona-Krise zu erwarten, dass er sich wieder zu Wort meldet. Und siehe da, am 20.8. 2020 sagte er gegenüber der Neuen Westfälischen in Bezug auf ein geplantes  750-Milliarden-Euro-Corona-Hilfspaket der EU:
Die Corona-Krise ist eine große Chance. Der Widerstand gegen Veränderung wird in der Krise geringer. Wir können die Wirtschafts- und Finanzunion, die wir politisch bisher nicht zustande gebracht haben, jetzt hinbekommen …“  4

Das Corona-Hilfspaket

Auf einer außerordentlichen Tagung vom 17. – 21. Juli 2020 hat sich der Europäische Rat, bestehend aus den Staats- und Regierungschefs der EU-Mitgliedsstaaten, auf einen in dieser Höhe noch nie dagewesenen EU-Rettungsfonds von 750 Milliarden Euro geeinigt. Damit soll der bisher beispiellose wirtschaftliche Niedergang in der Europäischen Union abgefedert werden, den die angebliche Naturkatastrophe des Corona-Killer-Virus verursacht habe, in Wahrheit: den die Regierungen selbst durch ihre irrsinnigen totalitären Lockdown-Maßnahmen offenen Auges herbeigeführt haben. Das Geld wolle die EU klug in Digitalisierung, Klimaschutz, in den Ausbau der Gesundheitssysteme, in Forschung und Entwicklung investieren.

mit-dem-eu-corona-hilfspaket-immer-tiefer-in-den-eu-bundesstaat/

So, ich denke, dass die ganze Corona-Sch....... den Grund hat, dass unser Land quasi aufgelöst wird. Dazu passt das Entfernen unserer Grundrechte und mehr. Natürlich sollen unsere Steuergelder in die EU fliessen und für alle Staaten verfügbar werden. Es wird auf jeden Fall noch spassig werden, denn wir werden gekürzt. Das ist ganz klar.

Der Schäuble rechnet schon mit Widerstand, weshalb man die Bürger auch alle so lange wie möglich im Hause einsperren will.
Hauptsache - sie können nicht demonstrieren!

Schaut - man will eine Wirtschafts- und Finanzunion bilden!!!!! 

Alles gegen die Bürger .................

 

Es geht wieder um die Migranten

 

Viele unserer Mitmenschen machen sich keine weiteren Gedanken um die ganzen Migranten, die hier bei uns ankommen. Es geht mir auch bestimmt nicht nur um ihre Aufnahme in unserem Land.

Mich beschäftigt, wie das alles geregelt und bezahlt werden soll. Es wird nicht anders machbar werden, als dass man uns Bürger kürzt, so dass wir irgendwann alle arm werden. Aber unsere Abgaben dürfen wir weiterhin kräftig entrichten.

Ich las nur, dass wieder ein Flugzeug in Hannover Langenhagen mit 91 Migranten aus Griechenland landete.

Eine Woche zuvor sind 155 Personen aus Moria - Griechenland - zu uns gekommen = 33 Familien - mit 70 Erwachsenen und 85 Minderjährigen.

Fluechtlinge-aus-Griechenland-in-Niedersachsen-gelandet


https://www.bmi.bund.de/SharedDocs/pressemitteilungen/EN/2021/02/flight-grc-20210225.html

Man hängt solche Mitteilungen nicht an die grosse Glocke, aber wenn ich dann lese, dass sich in den Intensivbetten der Krankenhäuser zum grössten Teil Migranten befinden oder befunden haben sollen, dann beginne ich intensiv nachzudenken. Um dieses Thema werden ja viele Schutzhüllen gebildet, weil die Bevölkerung ja sonst die Wahlergebnisse beeinflussen könnte.

Ich weiss nicht mehr, wann es war. Jedenfalls kam es mir seltsam vor, dass ankommende Flüchtlinge in Italien alle nach BERGAMO gebracht wurden. Ein Journalistenteam wunderte sich ebenfalls darüber und folgte einem Bus mit neu angekommenden Migranten. Ich folgte ihnen mit meinem Computer.

Was ich zuletzt erfuhr, war die Tatsache, dass die Journalisten einen Berg hochfuhren und italienische Polizisten eine Weiterfahrt verhinderten. Es wurde noch bekannt, dass das Ziel für die Migranten in Bergamo ein abgegrenztes Gebäude sei. Mehr weiss ich nicht darüber. Aber in den kommenden Wochen mehrten sich die Schlagzeilen zu Bergamo und den vielen Corona - Toten dort.

https://www.dw.com/de/italien-corona-bergamo/a-53875329

Bei mir haben diese Zeilen auch was Nachdenkliches hinterlassen.

Unterkategorien

   
© veilchens-welt.eu - veilchens-welt.de