Meine Bilder - (Bild stopp - Maus auf Bild)

   

Who's Online  

Aktuell sind 304 Gäste und keine Mitglieder online

   

Versteckte Fakten

Unter dem erdrückenden Wahlkrampfgetöse, das keiner mehr hören will oder kann, werden die ganzen Meldungen über die einströmenden Migranten aus der ganzen Welt überdeckt.
Ich denke viel an das menschliche Leid, dass die fliehenden Menschen erfahren mussten. Nur betrachte ich es als keine gute Lösung, die fliehenden Menschen hier bei uns in Deutschland unterzubringen.

Man wird uns wieder etwas erzählen, dass die EU da und dafür die Kosten übernimmt, aber es ist nicht glaubhaft. Die EU kann erst dann etwas auszahlen, wenn es von uns zuvor eingezahlt wird. - Ich denke ohnehin etwas weiter. Man kann nicht einem armen Menschen nur die Tür öffnen und ihm etwas zu essen reichen. Die Menschen wollen leben und nicht nur überleben.

Schaut euch die Grenzübertritte aus den östlichen Ländern an, wie Polen, Littauen, Ungarn und Belarus. Sie reichen die Migranten weiter nach Deutschland, wenn sie schon mal bis nach Europa vorgedrungen sind. Ja, die lieben Griechen hatten es auch satt, sich ständig wegen der Flüchtlinge mit der Türkei anzulegen. Die Urlaubsinselchen wurden schon ständig von Migranten belegt, wo es dann zu Aufständen kam. Statt ordentlicher Hilfe seitens der EU, bestanden die Beschlüsse aus leerem Geschwätz. "Jeder durfte mal Unsinn labern!" Die Medien hatten ihre Themen und nichts änderte sich. Aber wehe, es sagte einer, "Wir wollen die nicht!" Solche Personen werden dann masslos in den Dreck gezogen. Es müssen doch Lösungen erzwungen werdeb, denn es brennt ja an allen Ecken. "Die Welt im Umbruch und im Geschehen dazu die vielen Gutmenschen!"

Dabei wäre es doch einfach, zu sagen: "Wir nehmen keine Migranten mehr auf. Hilfen gibt es nur im eigenen Lande für alle!"
Aber ich glaube nicht, dass das ohne das Militär erreichbar sein wird!
So oder so werden militärische Einsätze künftig auch bei uns notwendig werden.
Alles dreht sich alleine um das Geld. Wir Deutschen zahlen die höchsten Steuern und Lasten in Europa. Nur es wird ja immer mehr erwartet. Bisher klappte es ja immer mit fadenscheinigen Halbwahrheiten und Lügen, die die Bürger auch glaubten!
Dass WIR die einströmenden Völker ALLE finanzieren und versorgen müssen, ist eine Tatsache. Wenn das Geld nicht ausreicht, werden Pöstchen für die Bürger gekürzt, unter irgendwelchen Vorwänden. Darin sind unsere Politiker KÖNNER!

Ich weiss nicht, ob sich die Leser schon einmal Gedanken um die Arbeitsplätze der Zukunft gemacht haben? Es bleibt nicht so, wie es mal war und auch nach CORONA (wer auch immer an Märchen glaubt) bleibt die Kurzarbeit oder wie man auch immer die undurchsichtigen Arbeitsplätze nennen will, mit Steuergelder aufgefangen, um Massenarbeitslosigkeiten zu verdecken. Es soll sich "einst" ebenso abgespielt haben.
Auch ältere Beamte werden nicht durch den Nachwuchs ersetzt. Also, es geht scheinbar darum, Arbeitslosigkeit zu schaffen, die jedoch gut zu verstecken. Die Beschlüsse werden durch Konzerne selber gefertigt. Die Politiker müssen nur verkünden und passend für ein angenehmes Wirtschaftsklima zu sorgen.

Die Bürger werden schon gezwungen, sich andere Autos zu kaufen, weil die Spritpreise in unendliche Höhen geraten.
Der Strom - Gas und Heizöl werden die deutschen Bürger verarmen, zumal auch noch die deutschen Lebensmittel einen erfolgreichen Ausritt nach oben machen.
Und wer muss sein ganzes Geld für die Lebensunterhaltung ausgeben? Das sind ohnehin die Geschädigten unserer Gesellschaft. Sie zahlen ALLES. Die Inflation machts möglich.

So ganz nebenbei wird der Wahlkrampf auch noch auf Bürgers Kosten geführt. Unsere GEZ Fernsehgebühren werden dafür verschwendet.
Und schaut man sich die ganzen täglichen Quizzsendungen an, da werden Summen spendiert, die zuvor von der Staatskasse getragen werden mussten. (Posten des Staatshaushaltes)

Und für die FLUTKATASTROPHE, für die ich heute noch wütend dastehe, dafür ist kein Geld vorhanden. Das müssen die Bürger mit Spenden und jeder Menge Hilfe gutmachen. Es ging ja schliesslich nur um den KLIMAWANDEL. Obwohl die Wettergurus jedes Fleckchen der Erde ausmachen können und besonders jedes Dörfchen bei uns, die mal etwas dicker herunter kommen. Die Geschädigten kriegen nur allenfalls Kredite, die sie zurückzahlen müssen. Kommt in meine Schublade: Gewollte Katastrophen

Welch schreckliche Aussichten - denn besser wird es auf keinen Fall. Man muss ja viele fremde Länder mitfinanzieren!

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

   
© veilchens-welt.eu - veilchens-welt.de