Meine Bilder - (Bild stopp - Maus auf Bild)

   

Who's Online  

Aktuell sind 61 Gäste und keine Mitglieder online

   

Kritik in allen Belangen


Ich weiss momentan überhaupt nicht, wo ich zuerst mit meinen ganzen Kritiken, gegen die Politiker beginnen soll! Nichts läuft mehr ganz normal ab. Alles endet in weltweit erdachten Szenarien ab, wie die ganzen Katastrophen, die uns vorgeführt werden.
Ich habe den festen Eindruck, dass alles, was derzeit geschieht, inszeniert wurde.

Erinnert euch nur an die "versuchten Schweine- und Vogelgrippen!" - Das waren nur Versuchsballons für mehr!

Die Medien mussten "nichtexistierende Pandemien" um die Welt tragen, was trotz grösster Bemühungen nicht so recht klappte, besonders von Täuschland aus!

Es gab ja auch die Bundestagsdrucksache von 2011/2012, die eine passende Anleitung für die Länder schon ausgearbeitet hatte. Nur die war nur für den Dienstgebrauch gedruckt worden, verschwand aber immer wieder im Netz, obwohl ich mir den Link öfter neu gespeichert hatte.

Die Inhalte, von der UN aufgezeichnet, beschrieb alle Katastrophen, mit denen wir es derzeit zu tun haben. Und ich muss sagen, dass sie schön hintereinander aufgereiht auch unser Land erfassen!

Ich würde gerne auf die einzelnen Katastrophen eingehen, doch es würde für mich zuviel werden. Die Fakten liegen ja alle ausgebreitet vor uns. Man muss das nur alles zusammen verarbeiten - nicht einzeln.

Wir haben das menschengemachte Klima, dass die Welt in allen Belangen erschütterte. (ist natürlich Unsinn!") Man hat nicht einmal die Schrecken der ganzen Kriege mit eingefasst!

Noch gestern erklärte ein sogenannter "Wetterfrosch" dass unser Wetter ein typisch deutscher Sommer sei. Zwei Tage sei es warm, dem dann fünf kühlere Tage folgten.

Vor einigen Wochen wurde tagtäglich in den Wetterberichten erklärt, dass wir dringend Regen benötigten. Man zeigte uns vertrocknetes Erdreich, wo wegen des extremen Klimawandels nichts mehr wächst. Man benötigte monatelanges Regenwetter.

Und dann kam über Nacht die Flut übers Land, wo Menschen, Autos, Häuser in grossen Landpartien mit den Fluten verschwanden und nichts als Schlamm hinterliessen. Keine einzige Warnung von Seiten der Wetterpropheten. Solche Massen an Starkregen gibt es eigentlich bei uns nicht, die tote Landschaften innerhalb weniger Stunden hinterliessen. Das klappt nur bei Brüchen von Talsperren!

Ach ja, die Feuersbrünste tobten auch in den Wäldern und es konnte nichts gelöscht werden, weil dort Munition lag. (Bundeswehr) Ich kenne das noch von der Senne her, wo man den Truppenübungsplatz bei grosser Hitze und Trockenheit schloss. - Die Hintergründe benötigte man nicht, wenn man nur den menschengemachten Klimawandel hervorheben wollte.

Ach so, neue elektrische Autos müssen wir auch kaufen, weil wir diese CO² Probleme haben. Wir haben weder das Geld dazu, noch das nötige Rüstzeug, um den Autobestand zu erneuern. Der Strom zum Aufladen fehlt ebenfalls .............. und und und! Das alles unter der Dunstglocke CORONA. Das ist alleine schon der Anlass, um gegen die ganzen Lügen anzugehen! Ich sage nur dazu: Nur in Täuschland sind die Ansteckungen der einzelnen "Mutanten" so schlimm. Die Viren scheinen die Grenzen zu respektisieren!

Aber die Krönung allen Übelns halte ich noch bereit! - Nach 20 Jahren Krieg in Afghanistan, wo die Amis ihren 11. 9. 2001 rächen wollten, weil der "bin Laden" dieses entsetzliche Geschehen verursachte, suchte und suchte man ihn in Afghanistan. Dabei war er längs tot! Aber was man einem Toten so alles anhängen kann, um sich zu rächen, das konnte man in all den Folgejahren erfahren, bis das Thema erschöpft war. Seinen Tod vermarktete man ganz speparat, mit allen Grössen der US Politik.

Unser Täuschland verbündete sich mit den Amis und man durfte mal wieder das Militär präsentieren. Wir wissen aus vielen Quellen mit Ehemaligen, dass unsere jungen Leute in den Krieg geschickt wurden, ohne darauf vorbereitet zu werden. Aber keiner durfte das Wort "Krieg" benennen. Unsere Soldaten sollten nur Brunnen bohren und Mädchen in die Schulen bringen. Das böse "K-Wort" durfte erst von unserem damaligen und adeligen Kriegsminister erfolgreich angewandt werden. So gingen 20 Jahre für den erfundenen Zweck ins Land, der viele, viele Milliarden verschlang und tote Soldaten hinterliess.

Urplötzlich entschlossen sich die Amis, aus Afghanistan abzuziehen. Dem schlossen sich die deutschen Marionetten an. Mit solchen Schlagzeilen eroberte man den deutschen Blätterwald. Wer nicht darüber nachdachte, meinte, die Welt sei nun in Ordnung, Afghanistan sei befreit von den TALIBAN, die das Volk ins Mittelalter zurückholen wollten.

Seehofer - unser Innenminister - wollte noch vor einigen Tagen alle Flüchtlinge, die bei uns aus Afghanistan wieder zurück schicken, da die schlimmen Zeiten nun vorbei seien.

Nur einen Tag später wurde zum Alarm geblasen, weil die bösen TALIBAN das Land zurück erobern wollten. Das war die Truppe, die man 20 Jahre bekämpft hatte, die die Ursache des Krieges waren.

Die westliche Welt blieb ganz gelassen. Aber als man vernahm, dass die Taliban die Hauptstadt und die gesamte Regierung übernommen hatten, da reagierte man, behutsam. Man ahnte, dass nun alle nach Täuschland wollten und dass es eine massive Flüchtlingswelle geben werde, die keiner stoppen könnte. Die Afghanen versammelten sich auf dem Flughafen und ketteten sich an die Flugzeuge. Sie hatten Angst vor Repressalien der Taliban.

Es wurden Rettungsflüge verkündet, aber man wird sehen, was daraus wird. Die Taliban werden ihre Landsleute nicht einfach flüchten lassen.

Es ergaben sich jedenfalls brenzliche Situationen, was man mit Diplomatie hätte besser lösen können.

ALLERDINGS FIEL AUF, dass unsere Fernsehprogramme schon mit passenden Filmen auf den Tag X vorbereitet war!

Ich sage auch nur:
Alles wurde passend vorbereitet, auch dass es bei uns ständig drunter und drüber geht. Unter den ganzen Zugereisten waren bestimmt etliche Taliban, die bei uns alles fortsetzen können! Keiner kontrollierte die Ankömmlinge!

Momentan bemüht man sich, die Corona Pandemie wieder und wieder zu verlängern!

So lange, wie man mir einen Friseurbesuch nicht gestattet, weil ich eine Impfe verweigere, bleibe ich ganz gelassen. Ich kenne Personen, die eine Schere halten können und die den ganzen Sch....... nicht mitmachen! Die Politiker sollen nur aufpassen, dass sie sich nicht ins eigene Fleisch schneiden! Der Krug geht so lange zum Brunnen, bis er bricht!

Wahnsinn - was aus unserem schönen Land geworden ist!

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

   
© veilchens-welt.eu - veilchens-welt.de