Meine Bilder - (Bild stopp - Maus auf Bild)

   

Who's Online  

Aktuell sind 149 Gäste und keine Mitglieder online

   

Intensivbettenschwindel war nur ganz heisse Luft


Es ist kaum zu glauben, dass WIR BÜRGER mit der ANGSTVERBREITUNG so massiv belogen wurden.
Meldungen über die Zustände auf den Intensivstationen waren stets der Angstmacher überhaupt. Die Beatmungsgeräte und die Eiserne Lunge durften nie fehlen. Dazu die vielen, vielen Toten, die an dem Corona-Virus gestorben sind.

2020 - im Jahr der Entstehung der heissen Luftnummer - wurden nämlich 20 Krankenhäuser ganz geschlossen, weil sie wirtschaftlich nicht mehr attraktiv waren. Man munkelt, dass es 2021 gar 30 Krankenhäuser gibt, die ihre Pforten schliessen müssen.

Und das geschundene Personal, dass sich Tag für Tag laut den Medien auf den Intensivstationen plagen musste, das weilte längs daheim in Arbeitslosigkeit. - Dazu gesellten sich jedoch die Nachrichten, dass WIR mehr Fachkräfte für die Kliniken benötigten.

So - wie es meistens der Fall ist - es geht nur ums Geld. Keine Lüge ist zu arglistig, als das sie nicht angewandt würde. Dass man alten und kranken Menschen das letzte Stückchen "friedliches Beisammensein" auch noch nimmt, sie alleine, ohne ihre Familie dahindarben lässt, das scheint heute kaum mehr einen zu interessieren. Als Ersatz für das verweigerte Leben bringt man die IMPFEN ins Spiel. Die Spritzen tauchten genau so unwirklich auf, wie das ganze Theater um dieses Virus. Zuerst hatte man nichts, aber dann "erfanden" einige Laboratorien urplötzlich die gigantische Methode, die das Leiden der Menschen beenden kann.

Es wurde ja im Vorfeld gemunkelt, dass sich das Corona-Virus nur mit leichteren Erkältungserscheinungen bemerkbar macht.
A b e r  -  mit mehr als 50.000 Toten und mit viel heisser Luft schafften unsere Medien die ANGST in unsere Wohnstuben zu zwingen. Das geschah mit unglaublicher Härte, mit täglichen Kontrollen durch die Polizei und der Androhung von hohen Strafzahlungen.

Aber Jeder, der der Wahrheit näher kam, der wurde beschimpft, wegen Volksverhetzung angeklagt und als schlimmer Verschwörungstheoretiker gebrandmarkt.

Wie oben schon erwähnt, geht es mir augenblicklich nur um die Lügen der Intensivstationen, die bereits vom Bundesrechnungshof kritisiert wurden. - bundesrechnungshof-corona

Das Handeln des Gesundheitsministers muss eigentlich extra bewertet werden. Was da alles zutage gerät, füllt garantiert viele Seiten der Justiz, falls es ein Ansinnen gibt, dass alles mal aufgeklärt wird. Die Zeit dafür ist mehr als reif.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

   
© veilchens-welt.eu - veilchens-welt.de