Meine Bilder - (Bild stopp - Maus auf Bild)

   

Who's Online  

Aktuell sind 169 Gäste und keine Mitglieder online

   

Küstenwache greift 107 Migranten vor den Kanaren auf


Am Samstag waren es 56 Menschen auf zwei Booten, am Sonntag dann nochmals 51 Migranten auf einem Boot: Vor Gran Canaria hat die spanische Küstenwache binnen zwei Tagen mehr als hundert Migranten aufgegriffen.

Die spanische Küstenwache hat vor den Kanarischen Inseln mehr als hundert Migranten aus dem Meer aufgegriffen. Wie ein Sprecher am Sonntag mitteilte, wurden am Samstag 56 Menschen von zwei Booten aufgenommen, das eine trieb vor Teneriffa, das zweite vor Gran Canaria. Alle Migranten stammten demnach aus afrikanischen Staaten südlich der Sahara. Am Sonntag wurden abermals 51 Migranten in einem Boot vor Gran Canaria aufgegriffen, unter ihnen zwei Frauen.

Die kürzeste Route hin zu der bei Touristen beliebten Inselgruppe im Atlantik startet an der Küste Marokkos und ist mehr als hundert Kilometer lang. Die Überfahrt in den zumeist überfüllten Booten ist angesichts der starken Meeresströmungen äußerst gefährlich. Nach Angaben der spanischen Hilfsorganisation Caminando Fronteras kamen im vergangenen Jahr fast 2200 Migranten bei dem Versuch ums Leben, Spanien auf dem Seeweg zu erreichen – die meisten von ihnen auf dem Weg zu den Kanaren.

 

Kuestenwache-greift-107-Migranten-vor-den-Kanaren-auf

Die Kommentare dazu bitte lesen.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

   
© veilchens-welt.eu - veilchens-welt.de