Meine Bilder - (Bild stopp - Maus auf Bild)

   

Who's Online  

Aktuell sind 343 Gäste und keine Mitglieder online

   

Coronavirus: Um was es bei dem angeblichen

„Geheimplan der Regierung“ 2012 wirklich ging

 

Ein Artikel behauptet, zu dem neuartigen Coronavirus sei ein „Geheimplan der Regierung“ entdeckt worden. Das ist falsch. Es handelt sich um eine öffentliche Risikoanalyse aus dem Jahr 2012. Diese lässt sich nur bedingt auf die aktuelle Pandemie übertragen.

In einem Artikel auf Wallstreet-Online behauptet der Autor und Youtuber Heiko Schrang, zu dem neuartigen Coronavirus sei ein „Geheimplan der Regierung“ aus dem Jahr 2012 entdeckt worden. In den „brisanten Unterlagen“ sei die aktuelle Pandemie angeblich schon „fast 1:1“ vorausgesagt worden, heißt es im Text. 

Diese Darstellung ist irreführend: Zwar gibt es eine Risikoanalyse der Bundesregierung, in der eine Pandemie mit einem ausgedachten Virus namens „Modi-SARS“ im Jahr 2012 hypothetisch durchgespielt wurde. Es handelt sich dabei aber nicht um einen „Geheimplan“, sondern einen öffentlich zugänglichen Bericht des Bundesamts für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK), der der besseren Prävention einer Virus-Pandemie dienen sollte.

um-was-es-bei-dem-angeblichen-geheimplan-der-regierung-2012-wirklich-ging/

Analyse des Robert Koch-Instituts
Wie ein Szenario von 2013 Teile der Corona-Pandemie von heute vorwegnahm

Schon 2013 entwickelte das Robert Koch-Institut ein Pandemie-Szenario, wie es jetzt in weiten Teilen Realität geworden ist. Politische Konsequenzen wurden daraus damals aber offenbar nicht gezogen. Von Jo Goll, Torsten Mandalka und René Althammer

robert-koch-institut-rki
Und zuvor war es bei der Schweine- und Vogelgrippe immer zaghafte Versuche gewesen, wie die Menschen reagieren würden?
Ja - was haben wir nur für tolle Experten in der Regierung, die durch die Glaskugel alle Gefahren sehen können. Oder ist das ein Resultat von Knochenwerfern?

Ein ausgedachter Virus? - Hallelulja

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

   
© veilchens-welt.eu - veilchens-welt.de