Meine Bilder - (Bild stopp - Maus auf Bild)

   

Who's Online  

Aktuell sind 179 Gäste und keine Mitglieder online

   

Da sollte man mal ernsthaft drüber nachdenken!


Alles Wurst: Wenn wir mal wieder eine angstverbreitende R-Zahl benötigen, müssen wir nur bei den PCR-Tests ein wenig am Rad drehen oder “rumferkeln”. Schon ist uns der nächste panische Wert gewiss. Selbst wenn die R-Zahl diesbezüglich etwas anrüchig geworden ist, also aus der Mode gekommen zu sein scheint, kennen wir die guten Rezepte für ihre zuverlässige Reanimation. Gütersloh, respektive Rheda-Wiedenbrück, konnte auf diese Weise mit geringem Aufwand zu einem neuen Hotspot mutieren. Hier kamen den Panikmachern aber ganz offensichtlich noch ein paar andere glückliche Umstände zu Hilfe.

Wie hilfreich kann es sein, zu wissen, dass fast alle Schlachttiere über Jahre gegen Corona geimpft werden? Das hier ist so ein exemplarischer Impfstoff für Rindviecher: Rotavec® Corona[MSD-Tiergesundheit]. Vergleichbares gibt es auch für Schweine und Geflügel. Das bedeutet im Umkehrschluss, dass in nahezu allen Schlachtbetrieben Corona-Fragmente in den Aerosolen durch den Betrieb geistern. Die werden dann regelmäßig von den Mitarbeitern eingeatmet und können zu sogenannten “Kreuzreaktionen” führen. Warum wird das eigentlich nicht in einem breiteren Rahmen diskutiert? Stattdessen wird fast ausschließlich über die Temperaturen in den Arbeitsräumen bei Tönnies sinniert.

corona-impfersatz

Ich habe mich schon reichlich darüber aufgeregt, wie über solche skandalösen Vorgänge in unseren Qualitätsmedien berichtet wird. Aber noch schlimmer finde ich die Aussagen von befragten Bürgern, dass sie es als richtig bezeichnen, nun die Bürger wieder für 14 Tage einzusperren.

Es gibt die vielen Berufstätigen, die endlich mal ihren wohlverdienten Urlaub geniessen wollen.
Und denkt doch einmal daran, dass wir Sommer haben und die Bürger an die frische Luft wollen. Die Kinder wollen mal wieder unbehelligt daussen spielen.

Was mich jedoch am meisten aufregt, dass sind die Politiker, die jetzt so tun, als hätten sie diese Ergebnisse überrascht. Unsere Polizei musste ja die Eingänge der Geschäfte bewachen, damit auch alle ihre Gesichtsmaske auf hatten und die Kunden einen Abstand von 1,50 m einnahmen. Grössere Ansammlungen von Menschen wurde nicht geduldet.

Wie oft erfuhr man jedoch, dass die Asylanten oder Migranten sich oft genug mit vielen anderen verabredeten. Sie verabredeten sich, um ihre Straftaten verüben zu können. Und kam die Polizei, die für Ordnung sorgen sollten, dann umringten sie die gleich mit ihren Horden.

Ich kann die Gewerkschaft der Polizei einfach nicht mehr verstehen, dass sie ihren Mitgliedern so etwas alles zumuten. Kein Polizist kann es dulden, sich von Straftätern anspucken oder verprügeln zu lassen.
Schaut - es gibt da ein Hochhaus - wo für alle eine Quarantäne angeordnet wurde. Es scheint so, als wohnten dort nur Ausländer drin. Und da die Polizei das alles bewachen muss, bewerfen die Bewohner die Aufpasser mit Pflastersteinen aus ihren Fenstern.
Das zeigte man uns im Fernsehen.

Und nun? - Kann man solche Zustände noch dulden? Sofort weg mit solchem Pack, die auch noch auf unsere Kosten leben!
Ob es jetzt das Skandal-Fleisch betrifft oder die dort Beschäftigten. Ich bin da auf etwas gestossen, dem man nachgehen sollte.
Seit langer Zeit werden schon mit unseren Lebensmitteln Manipulationen betrieben. Nur ich kann nichts darüber berichten, weil ich diesbezüglich keine Ahnung besitze. Das Produkt entstammt einem Tochterunternehmen der Merck & Co - USA. Alles soll ja geimpft werden.
https://www.msd-tiergesundheit.de/produkte/rotavec-corona/

N u r - ich weiss noch, wie Fleisch einmal schmeckte - so wie auch das Obst und Gemüse. Vor Jahren war ich in Tunesien. Auf einem Markt waren Möhren mit frischem Grün gestapelt. Schon von weitem konnte man diesen herrlichen, natürlichen Geruch wahrnehmen. Da bekam man direkt Lust zu kaufen. Aber im Urlaub benötigt man das ja nicht.

Für unsere Landwirtschaftsministerin ist nur eines wichtig, nämlich höhere Fleischpreise. Als ob sich damit die ganzen Zustände auflösen? Ich halte die Frau für eine absolute Fehlbesetzung.

ausschreitungen-in-stuttgart

Göttingen: 700 Bewohner in Massen-Quarantäne


Nach dem Corona-Ausbruch in einem Göttinger Hochhaus-Komplex sind mittlerweile 120 Menschen positiv auf das Virus getestet worden. Das berichtet NDR 1 Niedersachsen am Freitag. 700 Menschen stehen wegen des Ausbruchs unter Quarantäne. Polizei und Ordnungsamt überwachen das Ausgehverbot. Insgesamt sind in der Universitätsstadt und dem umliegenden Landkreis laut Stadt derzeit 255 Personen am Coronavirus erkrankt. Insgesamt wurden bisher 700 Personen getestet, zum Teil auch von außerhalb des Komplexes.

Goettingen-Eine-Festnahme-nach-Hochhaus-Krawallen

Schaut euch das Video an.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

   
© veilchens-welt.eu - veilchens-welt.de