Meine Bilder - (Bild stopp - Maus auf Bild)

   

Who's Online  

Aktuell sind 150 Gäste und keine Mitglieder online

   

Beamte von Hunderten eingekesselt und als Rassisten beschimpft

 

Ein 18-Jähriger soll in der Nacht zum Sonntag einen Polizeieinsatz provoziert haben. Als die Beamten den Mann festnehmen wollten, solidarisierten sich mehrere Hundert Schaulustige mit dem Verdächtigen. Die Polizei sucht Zeugen.

Stuttgart - Ein junger Mann hat in Stuttgart einen großen Polizeieinsatz und Tumulte provoziert. Der 18-Jährige habe in der Nacht den Notruf gewählt und gesagt, er sei mit einem Stich verletzt worden, teilte die Polizei am Sonntag mit. Als die ersten Streifenwagenbesatzungen gegen 2 Uhr in der Büchsenstraße eintrafen, stellten die Beamten fest, dass der junge Mann unverletzt war. Der 18-Jährige gab seinen Notruf als Spaß aus.

Als die Beamten seine Personalien wegen Vortäuschens einer Straftat aufnehmen wollten, hätten sich tumultartige Szenen entwickelt. Der junge Mann mit dunkler Hautfarbe habe sich heftig gewehrt, sodass Polizisten ihn zu Boden brachten und ihm Handschellen anlegten. Inzwischen seien mehrere Hundert Schaulustige aufgetaucht und hätten die Beamten eingekreist.

Polizisten seien als Rassisten beschimpft worden

Die Polizisten seien unter anderem als Rassisten beschimpft worden. „Das sind ja schon Zustände wie in den USA“, sei des Öfteren aus der Menge heraus zu hören gewesen, so ein Sprecher der Stuttgarter Polizei.

beamte-von-hunderten-eingekesselt-und-als-rassisten-beschimpft

Dieses und ähnliche Vorkommen kann man jeden Tag lesen, wenn man es denn will!

Bei allem Verständnis für fremde Kulturen kann ich solche Zustände nicht mehr gutheissen. Unsere Ordnungshüter werden verschlissen, von einer fremden Menge Zuwanderern, die es nicht verdient haben, hier bei uns ansässig zu werden. Warum lässt man die sich hier austoben?
Wer mehr erfahren will, der kann es hier nachlesen.

Wer hierher kommt und aus einer Notlage heraus hier eine Unterkunft findet, der sollte sich dankbar erweisen. Wer das nicht will, dem steht es frei, wieder in seine Heimat zurückzugehen. Sie haben sich unseren Gesetzen anzupassen. Das ist die wichtigste Regel.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

   
© veilchens-welt.eu - veilchens-welt.de