Meine Bilder - (Bild stopp - Maus auf Bild)

   

Who's Online  

Aktuell sind 375 Gäste und keine Mitglieder online

   

Ich bin jetzt ein HOCHRISIKOPATIENT!

 

Ich kann mir nicht vorstellen, dass es das Corona-Virus jetzt besonders auf mich abgesehen hat. Oder ist mit dem Hochrisikopatienten eine höhere Rente oder sonstige Privilegien verbunden?

Man muss sich nur stets vor Augen führen, dass Viren immer das Ziel in sich tragen, ihr Erbgut in andere Zellen des menschlichen Körpers einzuschleusen!

Es gibt sehr viele unterschiedliche Viren, die uns ständig umgeben. Sie verändern und verstecken sich, um von unserem Immunsystem nicht aufgespürt zu werden. Nur - den Viren fehlt ein eigener Stoffwechsel. Ohne den sind sie nicht lebensfähig.

Nach dem Eindringen der Viren in den Körper setzt das Immunsystem Fresszellen aus, die die eingedrungenen Schädlinge "fressen und vernichten". Das ist ein wichtiger Teil der Aufgabe unseres Immunsystemes.

Erst wenn man sich einmal intensiv mit den inneren Abläufen unseres Körpers beschäftigt hat, wird man halbwegs erkennen, welch Wunderwerk unsere Körper sind.

Die Natur hat uns ALLES überlassen, um überleben zu können. Wir besitzen in unseren Körpern eigene Apotheken, die uns gar wichtige Stoffe, die benötigt, zugeführt werden, ohne das Zutun eines Arztes.

Allerdings benötigt unser Körper auch einige Tage Ruhe, damit er alles wieder herrichten kann. Es werden keine Impfen benötigt, sondern eher widerstandsfähige Menschen. Wenn wir in Gebiete kommen, wo Hunger, Kriege und Elend die Tagesordnung sind, gibt es keine gutfunktionierenden Immunsysteme mehr. Die Menschen sind empfänglich für ALLES.

Ich wundere mich immer wieder, wie gut aufgeklärte Menschen bei Erkältungen zur Apotheke laufen, um alles mögliche zu kaufen. Dabei weiss eigentlich jeder, dass man mit oder ohne Medizin eine Woche damit verbringen muss. Die Menschen vertrauen eher der Werbung, als ihrem eigenen Immunsystem.

In vielen Fällen erkenne ich auch, wie falsch unsere Körper behandelt werden. Er wird stets künstlich unterstützt. Aber so lange, wie die Werbung in unserem Fernseher die Menschen betäubt, wird sich nichts ändern.

Der Schmerz ist ein wichtiges Signal unseres Körpers, dass irgendwas nicht in Ordnung ist. Das sollte man nicht mit Medikamenten betäuben, sondern sein Leben abändern. Ein 60-jähriger kann nicht mehr so funktionieren, wie ein 30-jähriger. Es ist unsinnig, teure Salben zu empfehlen, die dem älteren Menschen wieder jugendliche Eigenschaften vermitteln.

Die Pharmaindustrie hat die Massen im Griff. Die Menschen müssen nur kaufen! Darum geht es alleine und komischerweise wissen das die Betroffenen auch, aber es wird mitgemacht.

Unser Immunsystem erkennt die Gefahren, die da um uns herum lauern. Jeder reagiert anders auf eingedrungene Gefahren. Die Viren verändern sich ständig und verstecken sich, um am Leben zu bleiben, obwohl sie alleine nicht lebensfähig sind.

Eine einmal durchgemachte Infektion durch Viren hinterlässt eine gewisse Immunität dagegen. Allerdings verändert sich das Virus ständig, damit es vom Körper des Menschen nicht erkannt wird, so dass es auch erneut auftreten könnte, wie bei der Grippe.

Unser Merkel will die den Bürgern auferlegten Beschränkungen nicht ganz aufheben, bis ein geeigneter Impfstoff dagegen gefunden wurde! - Inzwischen hat sich das Virus aber schon mehrfach unkenntlich gemacht.

Als wenn das so einfach wäre.

 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

   
© veilchens-welt.eu - veilchens-welt.de