Meine Bilder - (Bild stopp - Maus auf Bild)

   

Who's Online  

Aktuell sind 642 Gäste und keine Mitglieder online

   

Die WHO - Weltgesundheitsorganisation

 

Diese Organisation ist zu 80% privatisiert und auf Spenden angewiesen!

Deutschland unterstützt die WHO und deren Bemühen um weltweite Impfprogramme.

Die angebliche Pandemie des Corona-Virus soll wohl ausschlaggebend für die Zukunft sein.

 

Die Versuche, einst die Schweine- und Vogelgrippe weltweit mit Impfstoffen zu versorgen, scheiterte ja, weil das Volk die vielen Märchen, die sich darum bildeten, nicht mehr glauben wollte. Und ein angeblicher Impfstoff TAMIFLU sollte dann 50 Millionen Menschen retten. So hiess es.

Angeblich bevorrateten die Gesundheitsminister der Länder die Impfdosen - für den Fall aller Fälle - für Millionen Bürger, die erkranken könnten. Aber - nach zwei Jahren mussten die Impfstoffe vernichtet werden, weil die Laufzeit endete.

Mir sagten Ärzte, dass es keinen Wirkstoff gegen Viruserkrankungen gäbe und dieses TAMIFLU sei kein verlässliches Mittel gegen Grippen.

Inzwischen wird das Corona-Virus jetzt hochdramatisch dargestellt. Die Toten werden täglich in Tausendern veröffentlicht und wenn die Anzahl zu sinken droht, dann wird von einer zweiten und dritten Welle gewarnt, die noch kommt. Also beabsichtigt die Politik nicht, die Massnahmen gegen die Bürger einzuschränken. Ich kenne keinen, der an einer solchen Virus-Infektion verstorben ist.

Es beginnen überall Proteste im Lande, weil die Bürger es leid sind, von ihren Politikern mit Dauer-Verboten überschwemmt zu werden. Und man erkennt keine Gründe - WARUM und WIESO?

Warum dürfen sich Familien z. B. nicht gemeinsam an einen Tisch in einem Lokal setzen und Spass haben? Warum dürfen sie nicht gemeinsam essen? - Und warum soll jeder Gast in einem Lokal vorab seine Personalien abgeben? Ich würde verzichten, alleine um diese schrecklichen Verbote zu umgehen.

Und die WHO hat sich das alles ausgedacht und um die Welt geschickt? Wir benötigen keine Impfen! Dafür haben wir unser Immunsystem!

Kritik an der Finanzierung

Das Finanzierungsmodell der WHO stößt immer wieder auf Kritik: Zu abhängig sei die Organisation vom Willen der jeweiligen Regierungen, von privaten Stiftungen oder auch Pharma-Unternehmen. "Wenn Bill Gates morgen sagt: Ich habe kein Interesse mehr an Gesundheit, ich investiere mein ganzes Geld in Erziehungsfragen, zum Beispiel wäre die WHO am Ende", hatte etwa der indische Arzt und Gesundheitsaktivist Amit Sengupta 2017 im Deutschlandfunk erklärt.

Die Akteure würden zudem durch die Zweckbindung ihrer Spenden die Agenda der Organisation setzen. Auch unterstützten sie oft Projekte, die schnelle messbare Erfolge vorwiesen, andere wichtige Aufgaben würden hingegen vernachlässigt - etwa der Kampf für bessere Lebensverhältnisse, kritisierte Thomas Gebauer von der Gesundheitsorganisation Medico International ebenfalls im Deutschlandfunk.

https://www.tagesschau.de/faktenfinder/who-finanzierung-101.html

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

   
© veilchens-welt.eu - veilchens-welt.de