Meine Bilder - (Bild stopp - Maus auf Bild)

   

Who's Online  

Aktuell sind 181 Gäste und keine Mitglieder online

   

Einigung im Dieselskandal 

VW entschädigt Polizei in Österreich

 

Im Zuge des großen Abgasskandals sagt Volkswagen der österreichischen Polizei eine Entschädigungszahlung zu. Bei dem Streit ging es um 2100 Dieselfahrzeuge der Polizei, die durch die Manipulationen im Wert gemindert wurden. Nun muss VW wohl eine Summe in Millionenhöhe zahlen.

Im Dieselabgas-Skandal hat sich VW mit dem österreichischen Staat auf eine Entschädigung geeinigt. Das bestätigten der österreichische Innenminister Wolfgang Peschorn in Wien und ein VW-Sprecher in Wolfsburg. Zuvor hatte die Zeitung "Der Standard" darüber berichtet.

 

VW-entschaedigt-Polizei-in-Osterreich

Vielleicht gibt es da noch mehrere Behörden, die Entschädigungen fordern.

Ich verstehe:  Deshalb müssen die deutschen Bürger auf ihren Verlusten sitzenbleiben. Wie viele Arbeitsplätze das kosten würde.

Es gab einmal Zeiten, da wurde Betrug, an wem auch immer, durch unsere Justiz bestraft. Hätten da nicht etliche Behörden und einige Verantwortliche des Bundes weggeschaut, wäre es ja überhaupt nicht zu dem Betrug gekommen.

Übrigens - betrogen wurde schon immer und zwar am Spritverbrauch. Ich erinnere an das 3 Liter Auto. Unsere Bekannten bejubelten ihr neues Auto und keiner durfte das anzweifeln. Das Auto und sein Hersteller wurden ja wie eine Religion verteidigt. Freundeskreise entzweiten sich genau aus diesen Gründen.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

   
© veilchens-welt.eu - veilchens-welt.de