Meine Bilder - (Bild stopp - Maus auf Bild)

   

Who's Online  

Aktuell sind 125 Gäste und keine Mitglieder online

   

Ein Kalb kostet nur noch 8,49 Euro

 

In der industriellen Landwirtschaft verkommen die Jungen von Milchkühen zum Abfallprodukt. Zur Welt kommen sie trotzdem: Vor allem der Preis für weibliche Kälber sinkt dramatisch. Doch auch Bullenkälber verlieren an Wert.

Der Preis für Kälber ist in Deutschland in den vergangenen Monaten stark eingebrochen. Im Oktober hätten Landwirte im Schnitt 8,49 Euro für ein Kuhkalb bekommen, im Mai habe der Preis noch bei 25 Euro gelegen, teilte das Bundeslandwirtschaftsministerium auf Anfrage der Grünen mit, wie die "Neue Osnabrücker Zeitung" berichtete.

/Ein-Kalb-kostet-nur-noch-8-49-Euro


Das Lebewesen Tier ist wertlos geworden, seit es ein Opfer der Märkte geworden ist. Nur die Hunde und Katzen, die angeboten werden, die steigen im Wert, weil man die alle an die tierlieben Deutschen verkaufen kann.

Die Nutztierhaltung wird wertlos. Schändlich sowas.
Immer mehr - immer billiger - damit man mit der Konkurrenz auf dem Weltmarkt mithalten kann. Eine grausame Entwicklung! Wer dabei nicht mitmacht, entsorgt sich dann selber.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

   
© veilchens-welt.eu - veilchens-welt.de