Meine Bilder - (Bild stopp - Maus auf Bild)

   

Who's Online  

Aktuell sind 128 Gäste und keine Mitglieder online

   

Griechen wehren sich gegen Ansiedlung von Migranten

|
Die griechische Regierung verlegt Migranten von den überlasteten Inseln aufs Festland. Doch die dortigen Anwohner wehren sich. Mit Blockaden verhindern sie etwa, dass Busse durchkommen. Insgesamt 20.000 Migranten sollen verlegt werden.

„Gegen Menschenhandel, gegen Schleuser, gegen die Zerstörung unseres Ortes“ – mit diesem Aufruf gingen Bürger der nordgriechischen Stadt Vrasna vor zwei Wochen auf die Straße. Ihre Blockade zwang acht Reisebusse mit rund 400 Migranten zur Umkehr – die Menschen, die von der Insel Samos kamen und künftig in Vrasna leben sollten, wurden anderweitig untergebracht. Seither häufen sich die Demonstrationen. Besonders drastisch: Eine nationalistische Gruppierung will an diesem Sonntag in einem Flüchtlingslager nahe Thessaloniki mit gegrilltem Schweinefleisch und reichlich Alkohol gegen die Flüchtlinge mobil machen.

Griechen-wehren-sich-gegen-Ansiedlung-von-Migranten.

In Köln Bonn kamen wenige Flugzeuge in der Nacht an - die ohne Nennung des Terminals - wo die Maschinen landen. Das beachte ich in den letzten Tagen so: Ungewöhnlich wenige Landungen in der Nacht:

Eine Maschine aus Warschau um 0.20 Uhr
Nur vier Flugzeuge aus der Türkei zwischen 23.46 und 1.29 Uhr
Ein Flugzeug aus Marrakesch um 0.17 Uhr

Vielleicht kommen die Zuwanderer jetzt auch mit offiziellen Flügen zu uns.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

   
© veilchens-welt.eu - veilchens-welt.de