Meine Bilder - (Bild stopp - Maus auf Bild)

   

Who's Online  

Aktuell sind 172 Gäste und keine Mitglieder online

   

Drei Rettungsschiffe halten Ausschau


Die Alan Kurdi befindet sich in der Nähe der Küste Libyens, etwas oberhalb von Zuwara.

Die Open Arms liegt weit von der Küste Libyens entfernt, etwa in der Mitte von Malta und Msallata/Libyen.

Die Ocean Viking steht etwas höher als Malta, aber weit seitlich davon entfernt.

Aber die Schiffe scheinen keine Beute aufnehmen zu können. Was ist los? Nun wird den Rettern ja ein Hafen zugewiesen, wo sie ihre Menschen ablegen könnten, aber irgendwie werden keine Schlauchboote mit Hilfesuchenden gefunden.

Ist ja auch nicht so interessant, wenn man im schaukelnden Meer tagelang ausharren muss.

Werden die Migranten vielleicht jetzt aus Libyen ausgeflogen? Es war ja die Rede von bis zu 30.000 - die man nach Ruanda bringen wollte. Die libyschen Lager sollen ja dann aufgelöst werden. Das wurde von der UN beschlossen.

Das wird ja eine wilde Fliegerei geben, denn das gleiche will man auf den griechischen Inseln ebenfalls vornehmen. 20.000 sollen aufs griechische Festland gebracht werden. Von da aus gelangt man auch gut nach Täuschland.
Und wo sollen die Menschen alle untergebracht werden?
Wohnraum und Arbeit gibt es hier nicht!

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

   
© veilchens-welt.eu - veilchens-welt.de