Meine Bilder - (Bild stopp - Maus auf Bild)

   

Who's Online  

Aktuell sind 180 Gäste und keine Mitglieder online

   

Die Wiedervereinigung war eine von den West-Alliierten gesteuerte Annexion

Im Jahr 1989 ist nichts geschehen, was nicht geplant war. Ich selbst hatte im Frühjahr 1989 ein geheimes Papier der CIA in der Hand, in dem der Fall der Mauer für den Herbst 1989 vorausgesagt worden ist. Außer Reisefreiheit und die Entlassung „politischer“ Gefangener haben die Bürgerrechtler der DDR nichts bekommen, wofür sie auf die Straße gegangen sind.

So wie Gorbatschow in der Sowjetunion, wollten die Bürgerrechtler der DDR keineswegs das kapitalistische System des Westens eins zu eins übernehmen. Sie wollten schon Marktwirtschaft, aber eher nach dem erfolgreichen Modell Jugoslawiens, alternativ die Soziale Marktwirtschaft der BRD mit Verbesserungen im Bereich der Bürgerrechte. Nichts davon haben sie bekommen. Mit dem Jahr 1990 ist die Soziale Marktwirtschaft auch in der BRD Stück für Stück abgeschafft worden. Die Abwicklung der DDR war ein einziger Raubzug des Kapitalismus, ohne Rücksicht auf funktionstüchtige Strukturen. Die übereilte Einführung der D-Mark im Osten hat der DDR-Wirtschaft den Todesstoß versetzt, Millionen arbeitslos und zu Menschen zweiter Klasse gemacht.

Die Russen sind gegangen, die West-Alliierten haben ihren Besatzungsstatus behalten

die-wiedervereinigung-war-eine-von-den-west-alliierten-gesteuerte-annexion/

Vor etlichen Jahren ergab es sich auf einmal, dass ich einen Bekannten traf, den ich schon als jungen Burschen ausgiebig kennenlernte. Seine Eltern waren beide Anwälte und sie duldeten bei ihrem Sohn keine Ablenkung vom Lernen. Er hatte es damals sehr schwer, ganz anders aufwachsen zu müssen, als seine gleichaltrigen Kollegen.

Auf jeden Fall musste er seinerzeit an einer Uni studieren. Ab und zu telefonierten wir einmal, bis ich dann jahrelang nichts mehr von ihm hörte. Wie das Leben eben so spielt.

Die Wiedervereinigung war gelungen, der Jubel war noch nicht verklungen, da las ich etwas von einem Rechtsanwalt, der als Promianwalt in Berlin eine Schauspielerin verteidigte. Den Namen kannte ich doch .............. und ich schickte dem Herrn eine eMail. "Bist du der, mit dem ich früher Kontakte hatte?"

Ja, er war es und wir tauschten einige eMails aus, wie es uns in den vergangenen Jahren ergangen war.

Durch ihn erfuhr ich, dass er im Auftrage einer Partei, mit vielen anderen, immer im Osten auf der Strasse demonstrieren ging. Sie hätten es möglich gemacht, die Einheit durchzusetzen. Es kam mir alles recht komisch vor, denn man liess doch nicht so viele Leute aus dem Westen unkontrolliert ins Land. Es ging nur um das Unterstützen der dort aktiven Menschen, damit die nicht aufgeben. So wurde mir das berichtet.Wie er jedoch immer in die DDR kam, das wurde mir nicht bekannt. Die kontrollierten doch an ihrer Grenze alles und jeden.

ABER - zum DANK - konnte er später eine Anwaltspraxis in der City von Berlin führen! Eine Gemeinschaftspraxis! So wurde er zum Promianwalt.

Aber er beklagte sich, dass er doch so viel riskiert hätte, was ihm seine Partei nicht vergütete. Er wechselte die Partei, fand jedoch auch dort nicht das, was er wirklich suchte. Ich möchte auch den weiteren Werdegang nicht schildern, sondern mir ging es nur um die gesteuerte Wiedervereinigung.

So läuft das doch überall ab, wenn man eine Regierung absetzen will. 2014 wurde das gleiche Spiel in Kiew durchgeführt. Die Amis haben selber zugegeben, dass es sie fünf Milliarden gekostet hätte. Bei den Demos in Kiew verteilten selbst die westlichen Politiker noch Brötchen und Getränke an die Demonstranten. Ich habe die Bilder noch vor Augen. In Russland, wo das auch auf diese Weise durchgeführt werden sollte, war Russland konsequenter. Sie wiesen die meisten westl. NGO`s aus dem Land aus. 

Ohne ein Dirigieren der Alliierten wäre die Einheit nie zustande gekommen.

Später - nach vielen Jahren - wurde OBAMA bei seinem Besuch in Täuschland gefragt, ob GERMANY ein souveräner Staat sei. Das beantworte er mit einem klaren NEIN. Nach dem Krieg wurde unser Land zur Beute der Alliierten und nach der Einheit kam die DDR noch dazu. Sie wurde den Russen abgekauft!

Eine Wiedergutmachung wurde nur für den verlorengegangenen 1. Weltkrieg gezahlt. Ich meine, dass 2010 die letzten Zahlungen geleistet wurden. Da wir kein souveräner Staat sind, zumindest von den USA verwaltet und benutzt werden, kann auch kein Land von uns Schadensersatz für das Leid des 2. Weltkrieges fordern. Und es gibt auch keinen Friedensvertrag! Das sind meine Eindrücke zu dem Thema.


Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

   
© veilchens-welt.eu - veilchens-welt.de