Meine Bilder - (Bild stopp - Maus auf Bild)

   

Who's Online  

Aktuell sind 237 Gäste und keine Mitglieder online

   

Der Klimawandel und seine Auswirkungen (satirisch formuliert)


Im SELBSTBEDIENUNGSLADEN - auch BUNTESTAG genannt, wurde von den dort Tätigen beschlossen, das Klima zu retten. Sie folgten den Anweisungen "GRETAS" und der GRÜNEN, höhere Kosten festzulegen.

Man hat die Kritik der UMWELTAKTIVISTEN ernst genommen, dass die bisherigen Beschlüsse zu gering seien, was nicht zu einer Klimarettung führen würde. Mit dem Festsetzen von Erhöhungen hatte unsere Regierung allerdings noch nie Probleme!

Da man sich dessen bewusst ist, dass GRETA ihren Anhängern GELBE WESTEN befielt, wenn die Politik nicht entsprechend handelt, musste was Entscheidendes beschlossen werden. Ich habe auf das Wort "verabschiedet" verzichtet, das man bezüglich der Vorschriften und Gesetze verwendet. Es gibt diese Regelung ja noch nicht, weshalb das auch kein Abschied bedeutet.

Zu einer CO² - Steuer innerhalb Täuschlands, wurde jetzt auch noch ein

TEMPOLIMIT  FÜR  FLUCHZEUGE  ÜBER  WOHNGEBIETEN  angeordnet.


Die HÖCHSTGESCHWINDIGKEIT darf "100" nicht überschreiten. Alle innerdeutschen Fluchzeuge werden mit speziellen Fahrtenschreibern ausgestattet, die nach jedem Fluch die geleisteten Sünden auflisten. Dementsprechend wird die STEUER dann berechnet. Sie nennt sich SÜNDENFÄLLE - abgekürzt SÜNDI.

Ich weise daraufhin, dass sämtliche Politiker voller Ideen waren, die Diskussionen einheitlich und nicht enden wollten. Es endete in einer gewissen Harmonie.

Es bestanden nur Uneinigkeiten darin, wem man die Geschwindigkeitsübertretungen als Buße auferlegen sollte. Die CDU-CSU weigerte sich, die Kosten den Unternehmen ans Bein zu binden, während die SPD einverstanden war, die Reisenden damit zu belasten, mit einer Ausnahme. Die SPD ist ja eine Partei voller Ausnahmen.

Sollte sich die Person ein E-Auto anschaffen, dann könnte man mit einer Vergünstigung von 100 Euro rechnen, was dann die Sündenfallsteuer - abgekürzt SÜNDI" wieder vergessen machen könnte. Die SPD legt Wert darauf, dass die Bürger Geld zurück bekommen, wenn sie Klimasteuern zahlen müssten.

An einem Bußgeldkatalog für Fluchzeuge wird noch gearbeitet. Es ist ja von je her bekannt, dass Politiker in Sachen Steuererhöhungen immer sehr einfallsreich sind.

Neulich - vor der UNO - wirkte GRETA sehr entschlossen. Sie drohte gar den MÄCHTIGEN: "Wir werden euch beobachten!" Ihr böser Blick drang in alle Köpfe rein.
Diese gewaltige Drohung drang bis nach Berlin durch und promt entschied man sich dafür, einen tiefen WASSERGRABEN um den SELBSTBEDIENUNGSLADEN zu erstellen, so zur eigenen Sicherheit. Die Ritterburgen früherer Zeiten dienten hierfür als Vorlage.

Man möchte es künftig nicht mit unmündigen Kindern zu tun haben, die ohnehin keine ordentliche Erziehung bekommen haben. Gegen sie sind die schärfsten Wasserwerfer mit Pfeffereinlagen machtlos. Wer will sich schon anschliessend in den Weltnachrichten wiederfinden, dass man unschuldige Kinder brutal behandelt. Und man wird auch kaum Polizisten oder Militär finden, die auf Kinder herumprügeln. Hierfür hat auch die EU keine Lösung.

Also errichtet man einen zehn Meter breiten Graben, mit einem 2,50 m tiefen Wasserstand und einen Sicherheitszaun um den Selbstbedienungsladen, was man unsichtbar mit allen nötigen Schikanen bestücken kann. Wegen grösster Sicherheitsbedenken wurde darauf verzichtet, die Umweltverbände mit einzubeziehen, da die noch bedrohte Käfer, Insekten oder anderes Getier in dem Bereich auffinden könnten, die das Bauvorhaben verhindern oder verzögern könnte.

GRETAS Drohung wurde nun ernst genommen. Deshalb müssen alle Bürger verstehen, dass man das Schild am Eingang "DEM DEUTSCHEN VOLKE" - das über 100 Jahre dazu gedient hat, dem Volk zu erklären, dass das Gebäude für das Volk steht, für die DEMOKRATIE - demnächst entfernt werden muss. Es passt einfach nicht mehr!

Die Demokratie wurde ohnehin fast abgeschafft und der Begriff "das Deutsche Volk" ist ohnehin politisch gesehen unerwünscht. Wir wurden inzwischen als VOLK degradiert - auch als EUROPÄER - weil wir ja aus internationalen Völkermassen bestehen. Das "deutsche" zu einem Begriff zu erwähnen, könnte zu Menschenrechtsverletzungen führen.

Einzelne Politiker haben schon durchdringen lassen, dass man die Inschrift GRETA dort anbringen lassen könnte, in grossen kupfernen Buchstaben.

Für die mächtigen Anstrengungen haben sich die Politiker erst einmal eine Diätenerhöhung gegönnt! Und angesichts weiterer Steuereinnahmen hat man mächtig zugelangt. Es waren ja Nachtzulagen zu vergüten.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

   
© veilchens-welt.eu - veilchens-welt.de