Meine Bilder - (Bild stopp - Maus auf Bild)

   

Who's Online  

Aktuell sind 139 Gäste und keine Mitglieder online

   

Wer wen terrorisiert

Klaus Madersbacher

Der Ösifunk ist weiterhin auf der transatlantischen Propagandalinie und verbreitet die Washingtoner Sicht der Dinge. Hier wieder einmal ein Beispiel aus den sogenannnten "Nachrichten" heute um 9.00 Uhr:

"Im Atomstreit bleiben die Fronten zwischen den USA und dem Iran verhärtet. Washington zeigt sich unbeindruckt von den jüngsten verbalen Drohungen aus Teheran, berichtet aus den USA Sebastian Schreiber:

Von Entspannung ist im Konflikt zwischen den USA und dem Iran keine Spur. Die iranische Regierung warf den USA vor, einen Wirtschaftskrieg zu führen, und wer diesen Krieg unterstütze, könne nicht sicher sein.

Eine Sprecherin von Außenminister Pompeo sagte, man lasse sich von dieser Drohung nicht beeindrucken. Der Iran habe die Wahl, sich wie ein - Zitat - "normales Land" zu verhalten oder zuzusehen, wie die Wirtschaft zugrunde geht.

Andere Länder zu terrorisieren sei typisches Verhalten des Regimes in Teheran, so die US-Regierung.

Es geht vor allem darum, ob das Atomabkommen mit dem Iran noch zu retten ist oder nicht. Die USA waren im vergangenen Jahr einseitig ausgetreten und hatten Sanktionen verhängt.

Der Iran hat das Abkommen seinerseits in Frage gestellt - das Land verlangt von den bleibenden Vertragspartnern, wirtschaftliche Verpflichtungen einzuhalten."

Kultursender Österreich 1, 11. Juni 2019, 9.00 Uhr (wortwörtliches Transkript von mir)

> Gregory Shupak - Im Scheinwerferlicht der Medien bedrohen die USA den Iran nicht, sondern reagieren nur auf iranische Bedrohungen

http://antikrieg.com/aktuell/2019_06_11_werwen.htm

Hallo Klaus,

bei uns wird alles ebenso dargestellt, wie du es berichtest.

Assad hat auch wieder Fassbomben auf Krankenhäuser geworfen ...................

........... und Russland hat einen Krieg in der Ukraine begonnen, den sie bis heute nicht beendet haben. Sie haben sich fremdes Land angeeignet - die Krim - und behindern die Schiffe im Meer. Daher können wir die Sanktionen gegen Russland nicht beenden.
Gestern habe ich kurz das Auslandsjournal im Fernsehen angesehen, aber ich konnte die Berichterstattung nicht mehr ertragen.

Alles wird umgekehrt berichtet, als wie es sich zugetragen hat oder man lässt einfach einen Teil weg.

Noch schlimmer sind die Nachrichten, wenn es sich um Israel dreht. Die können ruhig Raketen nach Syrien abfeuern, wobei Menschen ums Leben kommen. Dann heisst es rotzfrech: Israel hat das Recht sich zu verteidigen!

Angenehme Grüsse aus dem Nachbarland

Christel

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

   
© veilchens-welt.eu - veilchens-welt.de