Meine Bilder - (Bild stopp - Maus auf Bild)

   

Who's Online  

Aktuell sind 100 Gäste und keine Mitglieder online

   

Küstenwache rettet schiffbrüchige Flüchtlinge


Die libysche Küstenwache hat nach eigenen Angaben 290 Flüchtlinge von seeuntauglichen Booten gerettet.

Die Menschen stammten aus verschiedenen afrikanischen Ländern. Sie seien den Behörden für illegale Einwanderung übergeben worden.

In Libyen herrscht Bürgerkrieg. Menschenrechtsorganisationen prangern immer wieder die Situation in den Flüchtlingslagern an. Es gibt Berichte über Folter und Vergewaltigungen. Die Organisationen fordern deshalb, aus Seenot gerettete Menschen nicht nach Libyen zurückzubringen.

Libyens-Kuestenwache-rettet-schiffbruechige-Fluechtlinge

 

So - Libyen rettet 290 Flüchtlinge aus dem Mittelmeer.
Und nun können sich alle Länder entscheiden, was mit ihnen geschieht. WER WILL SIE AUFNEHMEN? Gerettet sind sie ja!

Ach ja, die Europäer müssen sich ja um ihren Wahlkrampf kümmern. Da müssen die Flüchtlinge warten, bis man für sie Zeit hat. Hinterher kann man ja noch immer über libysche Massnahmen lästern, weil die keine vernünftige Regierung haben!

Achtung! - Dort ist Krieg! Warum gehen die Flüchtlinge überhaupt in solch ein Land? Von dort ist keine grosse Hilfe zu erwarten. Ich denke, dass Italien der libyschen Küstenwache ab und zu auf den Busch klopft. Sie hatten ja schon früher zu dem afrikanischen Land gute Beziehungen und die EU zahlt ja auch entsprechend. Nur - die Küste ist lang, sehr lang.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

   
© veilchens-welt.eu - veilchens-welt.de