Meine Bilder - (Bild stopp - Maus auf Bild)

   

Who's Online  

Aktuell sind 137 Gäste und keine Mitglieder online

   

Brüssel verlängert Sanktionen gegen Assad-Regime

Die Europäische Union hat ihre Sanktionen gegen das Regime des syrischen Präsidenten Baschar al-Assad um ein weiteres Jahr verlängert. Die gewaltsame Unterdrückung der Zivilbevölkerung in dem Land gehe weiter, hieß es heute in Brüssel zur Begründung.

Von den Strafmaßnahmen sind derzeit 270 Personen und 70 Unternehmen betroffen. Die Maßnahmen sehen Kontosperrungen, Handelsbeschränkungen und Einreiseverbote in EU-Länder vor.

Der Bürgerkrieg in Syrien war 2011 nach Protesten gegen Präsident Assad ausgebrochen und hat nach Schätzungen bereits mehr als 400.000 Menschenleben gefordert. Alle Versuche, einen politischen Übergang auf den Weg zu bringen, scheiterten bisher. Die Regierung Assad kontrolliert mittlerweile wieder mehr als zwei Drittel des Landes.


Der Krieg in Syrien ist fast beendet. Es wurde doch schon über WIEDERAUFBAUHILFE geredet und angeblich auch beschlossen.

Nun verhängt die EU für ein weiteres Jahr SANKTIONEN GEGEN SYRIEN. Es sind 400.000 Menschen getötet worden und man hilft dem Land jetzt nicht, alles wieder aufzubauen? Was ist das für eine europäische Gemeinschaft?

Da erfindet man Lügen, um sie dem syrischen Präsidenten anzuhängen. EINE UNTERDRÜCKUNG DER ZIVILBEVÖLKERUNG sollen die Gründe darstellen?

NEIN - der Präsident hat sein Land gegen Invasoren verteidigt - mit der Hilfe Russlands.

Ich kriege langsam die Krise, wenn ich das Wort "EU" nur hören muss. Es ist wohl wieder ein transatlantischer Befehl ergangen? Ersatzweise kam er aus der NATO - die ebenfalls aus der US-Schmiede stammt.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

   
© veilchens-welt.eu - veilchens-welt.de