Meine Bilder - (Bild stopp - Maus auf Bild)

   

Who's Online  

Aktuell sind 179 Gäste und keine Mitglieder online

   

Streit um Nord Stream 2

Frankreich stellt sich offenbar gegen Deutschland

Berlin vertraute bislang auf Paris, um eine Blockade der Pipeline durch eine Revision der EU-Gas-Richtlinie zu verhindern. Doch dafür könnte nur noch Präsident Macron sorgen.


Frankreich-stellt-sich-gegen-deutschland-

Ei der Daus - hier zeigt sich der wahre Zustand der europäischen Gemeinschaft. Kürzlich schien doch die Sonne noch dauerhaft zwischen Frankreich und Täuschland zu scheinen. Die Interessen von Polen? Was sind die denn? Ach ja, das sind doch die Abtrünnigen der EU, Vasallen der USA, die besseren Europäer, wie Bush sie einst nannte. Und die Ukrainer fürchten, keine Taler mehr für den Transit zu bekommen, wenn die Pipeline durch die Ostsee läuft. Ach so, es gibt jetzt mehrere Staaten, die Angriffe von Russland befürchten!

Nur mal eine Frage zwischendurch: Wie viele Länder hat Russland denn schon überfallen und mit einem Krieg versehen?

Tatsächlich stecken die Amis dahinter, die vielen Ländern Sanktionen verordnen wollen, wenn sie die Ostsee-Pipeline befürworten. Und was macht Merkel nun, wo sich auch Frankreich noch gegen Deutschland richtet? - Richtig, sie wird sich gegen Russland stellen. Aber es gibt doch auch Investoren, die sich an der Pipelinie beteiligt haben!

Die fünf Anteilseigner der Nord Stream AG sind PAO Gazprom, Wintershall Holding GmbH (eine BASF-Tochtergesellschaft), PEG Infrastruktur AG (eine PEGI/E.ON-Tochtergesellschaft), N.V. Nederlandse Gasunie und ENGIE. Mit einer 51-Prozent-Beteiligung ist die russische OAO Gazprom Hauptaktionär des Pipeline-Projekts. Die führenden deutschen Energieunternehmen Wintershall Holding GmbH und PEGI/E.ON sind mit jeweils 15,5 Prozent beteiligt, die niederländische N.V. Nederlandse Gasunie und der führende französische Energieversorger Engie mit jeweils 9 Prozent. Gemeinsam gewährleisten diese erfahrenen Energieunternehmen den Einsatz neuester Technologien, höchste Sicherheitsstandards und eine professionelle Unternehmensführung für das Nord Stream-Projekt. Ziel ist die Verbesserung der Versorgungssicherheit in Europa.

 

https://www.nord-stream.com/de/wer-wir-sind/

Ich wage nicht, darüber nachzudenken, was daraus wieder wird. Eigentlich kann ich nicht hassen, aber ich bin dabei, es zu tun!

Vielleicht dürfen wir Bürger demnächst auch noch die deutschen Energieunternehmen für ihre Verluste entschädigen, wenn es zu einem Stop in der Ostsee kommt. Wundern täte es mich nicht.

Immer wieder die ganzen Erpressungen aus den USA. Man sollte doch einmal daraus lernen und kann nicht alle Erpressungen hinnehmen. Sie schaffen es noch, die ganze EUauseinander zu bringen! So langsam wäre es wichtig, eine neutrale Position einzunehmen. Angefangen mit: Austritt aus der NATO. Gemeinsamkeiten mit den USA klappen nicht mehr. Trump bringt alles in ein Chaos.

Keine Geschäfte mit dem IRAN - nur weil die Amis über sie herrschen wollen. Ich darf nicht darüber nachdenken, in was wir alles hinein manöveriert werden! Die EU ist mittlerweile aucheine Vereinigung strittiger Staaten!

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

   
© veilchens-welt.eu - veilchens-welt.de