Meine Bilder - (Bild stopp - Maus auf Bild)

   

Who's Online  

Aktuell sind 230 Gäste und keine Mitglieder online

   

Konsequente Unfähigkeit hat einen Namen:

Ursula von der Leyen


Von Hubert von Brunn

In aller Regel haben unsere Minister von dem Ressort, dem sie vorstehen, inhaltlich keine Ahnung. Das hat Methode, denn unter der Maßgabe umfassender Ignoranz kann man die Figuren getrost von einem Ministerium ins andere verschieben, ohne dass es auffällt. Die eigentliche Arbeit machen dort Tausende von Beamten und Angestellte. Die sind schon seit Jahren da, sind mit der Materie vertraut und denen ist es völlig egal, welcher Name da am Ministerbüro steht.

konsequente-unfaehigkeit-hat-einen-namen

Abgesehen von der Erhöhung der Verteidigungskosten, muss man sich dennoch fragen, was mit den vielen Milliarden geschah, die die Ministerin Jahr für Jahr erhalten hat?

Es wurde anscheinend kaum etwas repariert - wenn alles heute defekt ist! Das kann man doch nicht mit KAPUTTSPAREN begründen. 40 Milliarden sind doch eine Menge Geld, die Flinten-Uschi erhalten hat.

Ich sprach schon mit ehemaligen Soldaten darüber, wie es abläuft, wenn was kaputt ist. Überall wurde mir erklärt, dass früher ALLES sofort repariert wurde, jedenfalls vor einigen Jahren noch. Solche Zustände, wie Flinten-Uschi sie aus der Bundeswehr schuf, können nicht einmal mehr belächelt werden. Und damit möchte Täuschland an die oberste Stelle der europäischen Staaten rücken. Der gesamte Verein ist völlig untauglich. Aber eigentlich ist das begrüßenswert. Dann können sie wenigstens nicht an Kriegen teilnehmen.

Kampfjets und Hubschrauber, die nicht fliegen, Panzer, die nicht fahren, Schiffe, die nicht schwimmen, U-Boote, die nicht tauchen, Waffen die nicht schießen und untaugliche Flugzeuge, mit denen unsere Regierungsmannschaft um die Welt zu fliegen beabsichtigt, sind nur ein Teil der bekannten Misere.

Welch eine Blamage aus dem so reichen Täuschland. Ja, das läuft so ab, wenn man ahnungslose Personen für Posten einstellt, die nur ein entsprechendes Parteibuch besitzen. Während Personal in der freien Wirtschaft nach Eignung und Vorweisung von Qualifizierungen eingestellt werden, reicht wohl in der Politik die Zugehörigkeit einer Partei. Dass Jahr für Jahr so an die 40 Milliarden vergeudet wurden, scheint uninteressant zu sein.

Und dafür, dass wir nicht an Kriegen teilnehmen dürfen, sind die Erhöhungen bis auf 60 Milliarden pro Jahr schon arg, die angekündigt wurden. Darüber hinaus wird ab 2024 weiter erhöht, weil es Präsident Trump verlangt. Er besteht sofort auf die Erhöhung, denn die USA geben noch viel mehr für die Verteidigung aus!

Dem kann man sehr viel entnehmen. Scheinbar müssen die NATO-STAATEN - alle gemeinsam in weltweiten Kriegen mitmischen. Es sah ja immer so aus, als wenn die USA alleine die ganzen Kriege inszeniert hätten und diverse EU-Staaten nur Handlanger wären, so wie in Mali.

Aber ich denke, dass Trump glaubt, er könnte die Staaten, wie es die Briten tun, alle für seine Ziele, verwenden. Es scheint nun für Europa ernst zu werden. Die Briten scheiden ja ohnehin aus Europa aus und sie werden keine Probleme damit haben, den USA militärisch gefällig zu sein! Die haben ja Übung darin, Kriege zu führen.

Interessant ist ebenfalls, dass Täuschland ein Depot für Kriege sein wird. Damit halten die USA und auch die Briten ihre Länder sauber. Deshalb verlangt Trump auch, dass Russland seine Langstreckenraketen vernichtet. Ich glaube, dass sich Russland zu wehren weiss, wenn Angriffe gegen das Land gestartet werden. Und ich kann mir nicht vorstellen, dass New York und London unbeschadet davon kommen. Selbst China ist schon im Gespräch, geht es um Krieg. Nur - was die aufbieten können, weiss man nicht so recht.

Man könnte an eine Satire denken, wenn man die vielen Mängel bedenkt, die die Ministerin zu verantworten hat. Aber die Bürger können ja nach Belieben ausgequetscht werden.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

   
© veilchens-welt.eu - veilchens-welt.de