Meine Bilder - (Bild stopp - Maus auf Bild)

   

Who's Online  

Aktuell sind 42 Gäste und keine Mitglieder online

   

Ein großer Schritt zu einem größeren Israel

Eric Margolis

Kaum jemand hat es bemerkt. Die Trump-Administration hat still und leise die lang gehegte Position der Vereinigten Staaten von Amerika in Bezug auf Syriens strategische Golanhöhen geändert, während die Aufmerksamkeit auf den lärmenden politischen Karneval in Washington gerichtet war. Obwohl kaum bemerkt, hat der Politikwechsel eine enorme Bedeutung und wird die Vereinigten Staaten in eine Menge zukünftiger Misere im Mittleren Osten führen.

Die Golanhöhen sind ein vulkanisches Plateau, das an Syrien, Israel, Jordanien und den Libanon angrenzt. Das Plateau erhebt sich abrupt aus der Ebene Galiläas und dominiert die gesamte Region. Im Norden erhebt sich der Mount Hermon auf 2.814 Meter; das Plateau fällt an seinem südlichen Ende ab.

Der Golan liefert das Quellwasser des Jordan und 15-20% des israelischen Wassers aus seinem schneebedeckten Norden. Israelische Artillerie auf dem Gipfel des Golan kann Damaskus und seinen Flughafen erreichen. Elektronische Nachrichtensysteme auf dem Golan blicken auf den Süden Syriens hinunter, überwachen alle Kommunikationen und erkennen Truppenbewegungen.

Das Plateau ist sehr faszinierend. Ich bin den größten Teil der israelischen Seite entlang gelaufen und habe eingegrabene Panzer, Artillerie und kleine Festungen beobachtet, die von Panzergräben umgeben sind. Ausgebrannte Wracks von syrischen Panzern und Rüstungen liegen auf dem Land verstreut. Ich bin auch auf der syrischen Seite gewandert und habe die zerstörte syrische Stadt Kuneitra erkundet, die 1967 von den Israelis zerstört wurde.

Israel eroberte den Golan im arabisch-israelischen Krieg 1967 und annektierte das Plateau 1981. Fast die gesamte arabische Bevölkerung des Golan wurde von den Israelis vertrieben. Die UNO und die USA forderten Israel auf, Golan an seinen rechtmäßigen Besitzer Syrien zurückzugeben. Nach 1981 brachte Israel über 20.000 Siedler auf den Golan, um seine Kontrolle über die strategischen Höhen und seine Wasserquellen zu festigen.

Während des arabisch-israelischen Krieges 1973 kamen die syrischen Streitkräfte fast dazu, die israelischen Streitkräfte vom Golan zu vertreiben. Beide Seiten erlitten schwere Verluste. Aus noch immer unbekannten Gründen hielt die syrische Panzeroffensive abrupt an, als sie den westlichen Rand des Plateaus mit Blick auf Nordisrael erreichte.

Nach meiner Einschätzung sahen sowjetische Aufklärungssatelliten, wie Israel seine Atombomben und Raketen aus ihren Höhlenunterständen in Stellung brachte. Moskau warnte den Verbündeten Syrien davor, einen nuklearen Angriff durch Israel zu riskieren, es sei denn, seine Streitkräfte stoppten ihren Vormarsch, so dass die syrische Offensive an der Schwelle zum taktischen Erfolg gestoppt wurde. Dies ermöglichte es Israel, genügend Panzerdivisionen der Reserve zu konzentrieren, um einen erfolgreichen Gegenangriff durchzuführen und Syrien von den Höhen zu vertreiben.

Seit 1973 hat Amerikas Politik darin bestanden, Israel aufzufordern, den Golan aufzugeben, während es gleichzeitig US-steuerbegünstigten Fonds gestattet war, jüdische Siedlungen auf dem Plateau zu erweitern. Israel soll Berichten zufolge sogar angeboten haben, den Golan im Austausch für ein Friedensabkommen an Syrien zurückzugeben, aber die geheimen Bedingungen des Abkommens waren für Damaskus zu belastend.

Die Trump-Administration änderte abrupt die Politik der USA im Mittleren Osten. Zunächst kündigte sie an, dass die US-Botschaft von Tel Aviv nach Jerusalem umziehen werde, was bedeutet, dass sie die Idee eines palästinensischen Staates mit seiner Hauptstadt in der Altstadt von Jerusalem ablehnt. Jetzt hat das Weiße Haus stillschweigend die permanente israelische Kontrolle über den Golan akzeptiert, obwohl sie gegen das Völkerrecht und die bisherige US-Politik verstößt.

Es ist klar, dass die Mittelostpolitik der Vereinigten Staaten von Amerika fest unter der Kontrolle der Neokonservativen steht, die mit Israels expansionistischen Parteien der extremen Rechten verbunden sind. Tatsächlich ist es unmöglich, einen Unterschied zwischen der Politik des rechtsextremen Führers Benyamin Netanyahu und Präsident Donald Trump zu erkennen. Sie sind an der Hüfte verbunden. Eine Gruppe von proisraelischen Anwälten und Bauträgern aus New York City hat die Kontrolle über die Politik gegenüber dem Mittleren Osten vollständig übernommen.

Noch wichtiger ist, was die Änderung der US-Golan-Politik bedeutet, nämlich dass Trump & Co grünes Licht für die weitere territoriale Expansion Israels geben. Nun, da Washington, das die viel mehr gerechtfertigte Angliederung der Krim durch Russland verurteilt, die illegale Annexion des Golan genehmigt hat, was könnte als nächstes kommen? Wahrscheinlich weitere Teile des südlichen Syriens, eine Invasion des Libanon und die Annexion seiner Wasserressourcen.

Saudi-Arabien und sein kleiner Verbündeter, die Vereinigten Arabischen Emirate, haben von Washington bereits grünes Licht erhalten, Festungen im Jemen und entlang der strategischen Küste des Roten Meeres zu errichten. Dies ist die "Friedensregelung" im Mittleren Osten, die der Kandidat Trump versprochen hat; eine zunehmend enge Allianz mit den reaktionärsten Staaten des Mittleren Ostens, insbesondere mit dem mörderischen saudischen Regime. Das verheißt nichts Gutes für die Vereinigten Staaten.

erschienen am 24. November 2018 auf >


www.ericmargolis.com


Die Weiterverbreitung der Texte auf dieser Website ist durchaus erwünscht.

In diesem Fall bitte die Angabe der Webadresse
www.antikrieg.com nicht zu vergessen!

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

   
© veilchens-welt.eu - veilchens-welt.de