Meine Bilder - (Bild stopp - Maus auf Bild)

   

Who's Online  

Aktuell sind 141 Gäste und keine Mitglieder online

   

US-Sanktionen gegen Russland

 

Russland im Würgegriff des Dollar

 

Stand: 09.11.2018 09:03 Uhr

Die US-Regierung hat wegen des Ukraine-Konflikts neue Sanktionen gegen Russland verhängt. Doch Trump hat noch eine viel mächtigere Waffe zur Verfügung, um Russland in die Knie zu zwingen: den starken Dollar.

Erst vor kurzem warnte Russlands Präsident Wladimir Putin, Trump könne mit seinen Sanktionen gegen Länder wie den Iran und eben auch Russland einen "strategischen Fehler begehen". Die Vereinigten Staaten würden mit ihren Strafmaßnahmen das Vertrauen in den Dollar als universelle Reservewährung untergraben. Washington säge damit am Ast, auf dem das Land sitze.

 

Die Dominanz der US-Währung

 

Dabei wäre für Russland ein Sturz der amerikanischen Währung alles andere als schlecht: Kein anderes wirtschaftliches Druckmittel ist so gefährlich für andere Staaten wie der Dollar. Dieser hat den Welthandel fest im Griff. Fast 40 Prozent der weltweiten Zahlungen werden laut Bloomberg in Dollar getätigt. Zwei Drittel der internationalen Schulden macht die Leitwährung nach Angaben der Europäischen Zentralbank (EZB) aus. Beinahe alle Rohstoffgeschäfte der Welt werden in Dollar abgerechnet und bezahlt.

Nach Meinung Putins setzen die USA ihre finanzielle Macht für politische Zwecke ein - Stichwort Iran-Sanktionen. Gerade Russland tut sich besonders schwer, die Dollar-Abhängigkeit abzuschütteln. Bei Geschäften mit dem Ausland ist der Dollar die mit Abstand wichtigste Währung für das Land. Wegen des instabilen Rubels halten russische Privatleute und Unternehmen die US-Währung, um sich gegen den Verfall der heimischen Währung abzusichern. Bevor es zuletzt wieder etwas bergauf ging, hatte der Kurs des Rubels seit April extrem an Wert verloren.

Weitere Kursinformationen zu Russischer Rubel in US-Dollar

Weitere Kursinformationen zu US-Dollar in Russischer Rubel

Eine entscheidende Rolle spielt auch der Energiemarkt. Russland, einer der wichtigsten Gasexporteure der Welt, ist wirtschaftlich extrem abhängig von Rohstoffen, Erdöl und Erdgas. Auf diesen Märkten wird mit dem stabilen Dollar gehandelt. Westeuropäische Staaten gehören zu Russlands größten Abnehmern - wohl kaum werden diese sich auf einen Handel mit dem volatilen Rubel einlassen.

Sanktionen gegen Russland

 

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

   
© veilchens-welt.eu - veilchens-welt.de