Meine Bilder - (Bild stopp - Maus auf Bild)

   

Who's Online  

Aktuell sind 141 Gäste und keine Mitglieder online

   

Friedrich Merz, Lobbyist der Finanzindustrie


Ich erinnere mich gerade daran, als Friedrich Merz damit beauftragt wurde, die WestLB an einen privaten Investor zu verscherbeln und erhielt dafür 5.000 Euro pro Tag. Nach einem Jahr endete die Sucherei. Aber 1.800.000 Euro gingen in die Taschen von Merz, obwohl nichts erreicht wurde.

Der Rest wird dann totgeschwiegen, bis man irgendwann verkündet, dass die Angelegenheit als erledigt zu betrachten sei und es zahlreiche neue Aufreger gibt.

Nun aber einiges über MERZ, der sich bei der CDU beworben hat, für den Fall, dass Merkel ausscheidet. Ich stelle zuerst mal alles in Absicht der Personen.

Friederich Merz ist Mitglied der INITIATIVE NEUE SOZIALE MARKTWIRTSCHAFT. (neoliberale Vereinigung)
Seit 2009 ist er ebenfalls VORSITZENDER DER ATLANTIKBRÜCKE und Mitglied der TRILATERALEN KOMMISSION VON EUROPA.
Die Trilaterale Kommission ist eine im Juli 1973 auf Initiative von David Rockefeller bei einer Bilderberg-Konferenz gegründete private, politikberatende Denkfabrik. Hier nachzulesen.

Seit 2012 ist er Mitglied im Senat der Deutschen Nationalstiftung. Er gehörte weiterhin den Aufsichtsräten des AXA-Konzerns an, endete 2014, der Winterthur Holding, der Deutschen Börse, der IVG Immobilien AG, endete 2010, Beirat beim BVB Dortmund, der Commerzbank, endete 2009, Mitglied der BASF bis 2014 und viele andere Beteiligungen.

Er war immer dort tätig, wo es um sehr viel Geld ging. ABER seit 2016 ist er Aufsichtsratchef und Lobbyist einer Heuschreckenplage. BLACK ROCK ist ein riesiges US Unternehmen, eine Fondsgesellschaft.

Das Anlage- und Risikomanagement Unternehmen ist mit erheblichen Beteiligungen an allen 30 DAX Unternehmen und der Deutschen Börse beteiligt!!

Black Rock wird als heimliche WELTMACHT und grösste SCHATTENBANK weltweit angesehen. In München und Frankfurt ist Friedrich Merz AUFSICHTSRATVORSITZENDER des Unternehmens.

Mit dem Merz an der Spitze unseres Landes würden wir ganz dem amerikanischen Willen der Finanzindustrie unterworfen. Das ist bestimmt auch ein Ansinnen von Black Rock, das grösste und einflussreichste Land Europas in seine Krallen zu bekommen.
Dagegen wäre Merkels Kanzlerschaft noch ein Gewinn für unser Land gewesen, obwohl sie reichlich für die ganze Welt von uns abzweigte und deutsche Bedürfnisse missachtete. Das Wohl des Auslands war für sie wichtiger! - Und ich befürchte, dass Merz noch rigoroser in unsere Taschen greifen würde, dem Ausland zum Gefallen.

Seinerzeit, als man die Hartz4-Almosen beschloss, meinte Friedrich Merz doch, dass 132 Euro monatlich für die Hartz4 - Abhängigen genug seien. Glaubt mal nicht, dass der ein Menschenfreund ist. Den werden nur Zahlen und Gewinne interessieren!

https://de.wikipedia.org/wiki/BlackRock

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

   
© veilchens-welt.eu - veilchens-welt.de