Meine Bilder - (Bild stopp - Maus auf Bild)

   

Who's Online  

Aktuell sind 167 Gäste und keine Mitglieder online

   

Jetzt wissen wir, warum in den letzten Wochen andauernd über Plastikmüll in den Meeren berichtet worden ist. Die Bürger sollten auf die Plastikverordnung der EU eingestimmt werden und diese nicht hinterfragen oder gar kritisieren. Es war sicher kein Zufall, dass just einen Tag vor der Veröffentlichung die „Studie“ aus Wien vorgestellt worden ist, über Mikroplastik im Darm. Die EU-Plastikverordnung ist blanker Unsinn. Weiter lesen

https://www.anderweltonline.com/



Es kommt mir tatsächlich so vor, als suchten die EU - Schwachmaten krampfhaft nach Verboten, die jedoch kein Unternehmen schädigen, nur die breite Masse. Jeden und jeden Tag werden uns Bürgern im Fernsehen diese chaotischen Bilder der Meere gezeigt, als ob wir unsere Wattestäbchen extra an die Küste bringen und sie dort entsorgen. Den wirklichen Plastiküberschuss, den man mit gekaufter Ware übernehmen muss, da wird nichts dran geändert.

Warum bringt man die Kritiken nicht dort an, wo sie auch nachweisbar sind?
Vor einigen Wochen zeigte man immerzu einen Ort in Frankreich, wo sich viele Asylanten ansammelten, die wohl auf dem Sprung waren, illegal nach England zu gelangen, ich glaube durch den Ärmelkanal. Die hausten dort, bis die Polizei das dortige Geschehen mal wieder aufhob. Nach kürzester Zeit waren die Asylanten, mit all dem verbreiteten Unrat wieder da, an der gleichen Stelle. -

Das war an einem Fluss, der als Mülleimer benutzt wurde. Man zeigte auch noch, dass der Unrat dicht an dicht herumschwamm. Da wird praktisch zugeschaut und nur, wenn einer bei den Behörden gewillt ist, werden die Menschen dort verdrängt, aber die Hinterlassenschaften werden nicht beseitigt. Die schwimmen ja wieder weg und man sieht sie nicht mehr!

Das sind leider keine Einzelfälle.

Wenn Menschen im Freien irgendwo campieren, weiss man, dass sie Abfälle hinterlassen. Und warum beseitigt man solche Zustände nicht sofort, statt hinterher darüber zu jammern? Aber das geht ja überall so. Viele nächtigen in unseren Wäldern, unseren Parks und dann erregt man sich über den ganzen Unrat, der da überall herumliegt.

In den afrikanischen und asiatischen Ländern ist es üblich, alles in Gewässer oder sonst irgendwo im Freien zu entsorgen. Ich habe es selber schon im Ausland gesehen und als ich das kritisiert habe, wurde das belächelt. "Bei euch ist das anders. Das ist klar!"

Ich sah auch grosse Löcher, die voll mit grossen Plastikflaschen gefüllt wurden. Einheimische fragte ich, was sie glaubten, wann sich diese Behälter wohl aufgelöst hätten? Sie zuckten mit den Schultern und lächelten.

Aber schaut nur, welch Müll sich hier in Deutschland bei vielen ausländischen Zuwanderern im Freien abgelagert wird. Das ist in diesen Ländern scheinbar normal.

A b e r  uns will man Wattestäbchen verbieten und noch weitere Harmlosigkeiten.

Ich sage schon zu meiner Familie so aus Spass: Bringt nicht wieder die Plastikabfälle in die Ost- oder Nordsee!

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

   
© veilchens-welt.eu - veilchens-welt.de