Meine Bilder - (Bild stopp - Maus auf Bild)

   

Who's Online  

Aktuell sind 53 Gäste und keine Mitglieder online

   

Alltag im Persischen Golf:

Iranische Drohnen überwachen US-Kriegsschiffe

 

Die US-Armee kritisiert, dass sie durch iranische Drohnen im Persischen Golf überwacht würde. Dies sei zu einer "Normalität" geworden. Die Regierung Teherans droht im Zuge weiterer US-Sanktionen gegen das iranische Öl mit der Blockade der Straße von Hormus.

US-Navy Kapitän Jack Kilman am Dienstag:
Die kleinen Boote und die UAVs (unbemannte Flugzeuge) verfolgen uns definitiv. 

Als das Schiff von Kilman, die USS Iwo Jima, in den Persischen Golf einfuhr, wurde sie von zwei Arleigh-Burke-Schiffen begleitet. Die Sensoren der gelenkten Raketenzerstörer können Drohnen und kleine Boote aufspüren. Schwierig wird es laut Kilman, die kleineren Drohnen zu entdecken und herauszufinden, ob diese bewaffnet sind. Die Begleitschiffe seien angesichts der ständigen Überwachung durch iranische Boote zur Normalität geworden. 

Kontrollen am Persischen Golf

Interessant ist ja die Aussprache der Araber:

Der iranische Präsident Hassan Rohani warnte Donald Trump vor der "Mutter aller Kriege". Trump solle nicht mit dem "Schwanz des Löwen" spielen.


Ich denke, der amerikanische Präsident Trump ist mächtig dabei, die ganze Welt auf den Kopf stellen zu wollen. Er fühlt sich berufen dazu, alle geschlossenen Verträge einfach zu beenden und alle Vereinbarungen mit der Welt so zu sehen, wie er es sich vorstellen mag. Dass Trump ein Narzisst ist, das steht fest. Allerdings beschliesst er ja nicht alleine alles. Nun - er entlässt auch die Leute, wie es ein perfekter Diktator tun würde, wenn sie gegen seine Handlungen agieren.

Man muss dazu erwähnen, dass er die Staaten, die ihn unterstützen, auch gewähren lässt - wie ISRAEL und SAUDI ARABIEN. Die helfen ihm, die Feindschaft zum IRAN hochzuhalten. Da zeigt Trump auch offen seine Gunst, so wie er die USA-Botschaft nach Jerusalem verlegt, wo die Stadt auch teilweise zu Palästina gehört. Damit hat er die Welt schockiert. Aber das mag Trump, so im Mittelpunkt der Geschehnisse zu stehen.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

   
© veilchens-welt.eu - veilchens-welt.de