Meine Bilder - (Bild stopp - Maus auf Bild)

   

Who's Online  

Aktuell sind 54 Gäste und keine Mitglieder online

   

Assad beschliesst Generalamnestie für alle Deserteure

Dienstag, 9. Oktober 2018 , von Freeman um 12:00

Präsident Baschar al-Assad hat am Dienstag das Gesetzesdekret Nr. 18 für 2018 erlassen, das eine allgemeine Amnestie für militärische Deserteure innerhalb und ausserhalb des Landes umfasst und die Verbrechen gegen das Gesetzes Nr. 61 über Militärstrafsachen von 1950 und deren Änderungen, die vor dem 9. Oktober 2018 begangen wurden.


So - nun könnten ja die Syrer wieder in ihre Heimat zurückgehen.
Sie brauchen nicht ihre Familien noch nach Deutschland holen. Es erübrigt sich jetzt.

Bis auf einige spezielle Gebiete ist der Krieg dort beendet. Es wäre wichtig, dass die vielen jungen Männer, die zu uns flüchteten, nun beim Wiederaufbau des Landes helfen. Die Gefahr, als Deserteur sein Land nicht mehr betreten zu können, ohne gleich verhaftet zu werden, ist jetzt gebannt. Ich glaube, das wäre in unserem Land nicht so gnädig abgelaufen, wenn man sich entfernt, wenn das Land und seine Bürger unbedingt auf Hilfe angewiesen sind.

Aber habt ihr irgendwas über dieses Thema in unseren Qualitätsnachrichten gelesen? NEIN - man will die Syrer ja nicht zurückschicken, weil der Präsident Assad noch dort im Amt ist. Er war doch der Grund des Krieges, worauf die Amis die NATO in Bewegung setzte. Dafür gab es über sieben Jahre Krieg. Er wollte sein Land nicht zum Ausbeuten freigeben!

Man will auch keine Wiederaufbauhilfe seitens Europa leisten, solange Assad das Land regiert. So - die euopäischen Marionetten der USA und der NATO. Seit dem Eingreifen von Russland scheinen die Westmächte keine Kriegserfolge mehr zu besitzen. Man klammert sich jetzt an das Festhalten der jungen Männer, die das Land wieder in Ordnung bringen könnten. Die könnten dem Assad seine Pläne erschweren. Er soll ja bei den Bürgern mies dastehen, so dass sie ihn nicht wieder wählen!

Und Präsident Assad beschliesst ebenfalls eine Amnestie für die vielen Widerstandsgruppen, die sich noch irgendwo in Verstecken befinden - damit endlich FRIEDEN IM LANDE EINKEHRT! Es wird doch keiner daran glauben, dass die Amis ihnen jezt noch beistehen. Ab und zu konnte man ja schon erfahren, dass sich einige von ihnen den Soldaten der syrischen Truppe angeschlossen haben.

Huuuiiiih - das wäre zu Zeiten, als Täuschland noch richtige Kriege führte, niemals möglich geworden, dass man sich dem Feind unterordnet. Das hätte ohnehin keiner überlebt. Schon im Ansatz hiesse das "peng-peng" und das wars dann. Ist aber auch schon lange her. In der heutigen Zeit würde ich mich auch nicht mehr für die jungen Burschen verbürgen, die ihre Pflicht tun sollten. Viele von ihnen würden vermutlich auch die Flucht nach irgendwo ergreifen, wäre es ihnen möglich.

Es war für uns ohnehin nicht nachvollziehbar, dass die jungen Männer aus dem Kriegsgebiet flüchteten, während sie die Alten, ihre direkten Verwandten und die kleinen Kinder dort zurück liessen. Aber dann auf einmal jammern, dass ihnen die Familie doch fehlte. Da passt was nicht!

Man müsste dieses Thema jetzt überall einbringen, wo es möglich ist: 

"Assad beschliesst eine Generalamnestie für alle Deserteure"

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

   
© veilchens-welt.eu - veilchens-welt.de