Meine Bilder - (Bild stopp - Maus auf Bild)

   

Who's Online  

Aktuell sind 103 Gäste und keine Mitglieder online

   

Wieder Ansturm auf spanische Nordafrika-Exklave

 

Hunderte Afrikaner stürmten die Grenzsperren der Stadt Ceuta an der Küste Marokkos, setzten Drahtscheren ein und warfen stark ätzenden Branntkalk gegen Grenzwächter. Die Gewalttätigkeit der Angreifer nahm zuletzt befremdlich zu.

 

Die Sturmläufe meist afrikanischer Zuwanderungswilliger auf die spanische Exklave Ceuta an der marokkanischen Küste werden immer gewalttätiger: Am Mittwoch überwanden etwa 115 junge Männer den sechs Meter hohen Sperrzaun und andere Barrieren, trotzten marokkanischen und spanischen Grenzwächtern und bewarfen diese mit gebranntem Kalk, einem stark ätzenden Pulver. Sieben spanische Polizisten seien bei dem Versuch verletzt worden, die Angreifer abzuwehren. Einer musste ins Spital.

 

Branntkalk (Calciumoxid) wird durch Erhitzen natürlicher kalkhaltiger Substanzen, in der Regel von Kalkstein, in Kalköfen hergestellt. Dabei entweichen Wasser und Kohlendioxid, das entstehende Pulver ist Basis zur Herstellung von Baumaterialien (etwa Mörtel, Verputze), dient zur Lufttrocknung, Entschwefelung von Rauchgas, als Hilfsmittel in der Metallindustrie, etc.

 

Hier gehts weiter

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

   
© veilchens-welt.eu - veilchens-welt.de