Meine Bilder - (Bild stopp - Maus auf Bild)

   

Who's Online  

Aktuell sind 80 Gäste und keine Mitglieder online

   

AUFSTEHEN


Die Sammlungsbewegung


Liebe Leser,

seit vielen Jahren schreibe ich mir bald täglich die Finger wund, um irgendetwas zu ändern oder zu erreichen.

Ausser, dass etliche Leser meine Zeilen vernehmen, geschieht nichts. Ich weiss nicht einmal, ob es überhaupt interessiert.
Einige Male, als ich drauf und dran war, meine Schreibereien aufzugeben, da meldeten sich einige Leute bei mir. Sie baten mich inständig, doch weiterzumachen. Ich könnte doch nicht auch noch aufgeben.

Mir sagte einmal ein Mann, der auch mit vielen internationalen Journalisten Kontakte hat, dass es keine ehrlichere Seite gibt, als diese hier. Die Art, wie ich schreiben würde, sei die, dass meine Worte die Leser im Inneren direkt erreichten.

Meine Ausführungen können Rechtschreibfehler enthalten. Das stört mich eigentlich überhaupt nicht, denn so lange die Leser meine Texte verstehen, erreichen sie ihr Ziel. - Das Verstehen ist mir wichtig.

Während ich mir immer Gedanken mache, was man tun müsste, um Veränderungen herbeizuführen, gelangte ich durch die Nachdenkseiten zu der Sammlungsbewegung AUFSTEHEN.

Ich bin kein Parteienanhänger, so dass für mich eine Mitgliedschaft nicht in frage käme. Aber dennoch mochte ich schon länger die Reden der Sarah Wagenknecht. Sie redet keinen Stuss, sagt klipp und klar, mit verständlichen Worten, was sie zu sagen hat.
Das schätze ich an ihr. Es kann auch sein, dass ich nicht mit allem einverstanden wäre, was sie von sich gibt. Aber auch das ist völlig normal.

Jedenfalls hat mich diese Bewegung AUFSTEHEN zunächst total überzeugt. Es könnte ein Weg sein, dass WIR BÜRGER wieder bessere Karten bekommen. Dass WIR etwas tun müssen, sehen viele Leute ein. Man kann reden, mit wem man will, alle sind unzufrieden - aber jeder meint: Warum tut denn keiner was - meint jedoch seinen Nachbarn?

Wir sind doch überwiegend friedliche Bürger, die ihre Unzufriedenheit nicht als Gewaltaktionen darstellen wollen. Ich denke, dass WIR demnächst, als Bürger in der Bewegung Aufstehen, viele Dinge gemeinsam anfassen können.

WIR sind nicht alleine. Mit UNS werden viele andere Bürger auf gleicher Linie sein!

Meldet euch bitte an. Jeder kann jederzeit auch wieder aus der Bewegung austreten, wenn er sich nichts davon verspricht.
Es ist ein interessanter Versuch, etwas auf diesem Wege ändern zu wollen.

Lasst uns gemeinsam aufstehen. Lasst uns gemeinsam etwas verändern. Je mehr Druck unsere Regierung und vor allem die Europäische Union bekommt - desto besser werden unsere Aussichten.


Zeigt auf - dass Wahlen eine FARCE sind. Die über uns bestimmen, die stehen überhaupt nicht auf dem Wahlzettel. Die grossen KONZERNE haben das Regieren übernommen und die vom Volk GEWÄHLTEN sind doch nur ALIBI-FIGUREN.


Merkel richtet sich doch nur nach den Wünschen der Konzerne und nicht nachdem, was die Bürger möchten. Das ist keine Demokratie - das ist eine PLUTOKRATIE.

Die Plutokratie oder Plutarchie ist eine Herrschaftsform, in der Vermögen die entscheidende Voraussetzung für die Teilhabe an der Herrschaft ist, also die Herrschaft des Geldes (→ Geldherrschaft; sinnähnlich auch „Geldadel“ genannt). Sie kann institutionalisiert sein (z. B. über das Zensuswahlrecht) oder indirekt ausgeübt werden durch die Abhängigkeit der gewählten Entscheidungsträger[1] von den Oligarchen, nämlich den Plutokraten und ihren Lobbyisten. Die Plutokratie ist somit eine Unterform der Oligarchie.

In einem plutokratischen System gibt es einen hohen Grad an sozialer Ungleichheit bei geringer sozialer Mobilität. In einer Plutokratie sind Ämter in der Regel nur den Besitzenden zugänglich. Es existiert ein Zensuswahlrecht, das Besitzlose von den politischen Bürgerrechten ausschließt, wodurch politische Macht hauptsächlich zum Nutzen der Machtinhaber ausgeübt wird. Damit ist verbunden, dass die finanzielle Macht Einzelner oder von Unternehmen die verfassungsmäßige Ordnung eines Staates umgeht, eigennützig den Staat steuert und demokratische Wahlen möglichst manipuliert. https://de.wikipedia.org/wiki/Plutokratie


Ich möchte die Leser nun bitten, sich die Seite "Aufstehen" anzusehen und sich dort einzuloggen. Wer Fragen hat, kann sich auch an mich wenden. Das ist mein Versuch, die Leser einen Schritt voranzubringen.

https://www.aufstehen.de/

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

   
© veilchens-welt.eu - veilchens-welt.de