Meine Bilder - (Bild stopp - Maus auf Bild)

   

Who's Online  

Aktuell sind 115 Gäste und keine Mitglieder online

   

Der Handelskrieg


Zuerst musste alles globalisiert und nach Vorgaben vereinheitlicht werden.
Nationale Entscheidungen wurden durch die Einbindung in die Europäische Gemeinschaft erfolglos, bis verpönt. Es wurde schon ein Spott- bis Schimpfgewitter über die Leute verhängt, die gegen EU-Entscheidungen waren.

Wer oder was ist denn die EU überhaupt? - Man könnte sie Deutsche Bank, Siemens, VW oder die grossen Konzerne der Welt nennen. In diesen elitären Klub - namens Europäische Union - setzt man 750 sehr gut bezahlte Abgeordnete ein, die für die ca. 25.000 Lobbyisten der infrage kommenden Institutionen, Einflüsse auf alle Geschehen in der EU haben wollen. Es ist vielleicht noch erwähnenswert, dass die Wünsche der Bürger der EU uninteressant sind. Man benötigt sie nur, um alles zu bezahlen!

Hierzu gäbe es unendlich mehr zu verkünden, komme jedoch mit meinem Thema so nicht mehr gross weiter.
Also, jedes halbe Jahr darf ein anderes Oberhaupt der Mitgliedsländer den Thron als Europa-Präsident besteigen. Derzeit ist es der österreichische Kanzler Kurz, der bestimmen könnte, was für die künftigen Pläne der EU vorgesehen ist. Das müsste dann von den einzelnen, derzeit 27 Ländern abgesegnet werden.

Also - grob erwähnt - ist die EU ein Bestand an Vorschriften - ein Wulst von lobbyistischen Anträgen. Einige dieser Gattung sitzen auch dick und fett im Parlament und stimmen mit ab. Eine Einheit zwischen 27 Ländern lässt sich sehr schwer erreichen, weil sich einige Länder nicht einmal grün untereinander sind. Ein VETO reicht schon, Entscheidungen zu verhindern.

Meine Beurteilung ist die:  Ausser bei den dauernden Lebensmittel-Einschränkungen wird kaum etwas geregelt. LEBENSMITTEL - Mittel zum Leben - dürfen immer weiter manipuliert werden - immer zum Wohle der Industrie und zum Nachteil der Bürger - immer bis an die Grenze des Machbaren. -

Aber das ist ein anderes Thema, was man leider selten liest, obwohl es täglich in die Schlagzeilen gehört.

Ich gehe heute einmal vom jetzigen Zustand aus. Überall finden Kriege statt und Bedrohungen gibt es reichlich. Hier nenne ich die USA - mit ihrem Präsidenten-Kasper als Verursacher, der die Welt in solche Zustände versetzt. Natürlich spielt TRUMP diese Rolle, für die man ihn eingesetzt hat. Man könnte es damit vergleichen, dass er "gezinkte Karten" bei seinem miesen Spiel in der Hand hat. Aber hinter ihm steht eine gewaltige MILITÄRMACHT - die das TRUMP-Kartenspiel für die USA entscheiden möchte.

Präsident Trump kann solche Dinge nicht alleine entscheiden, so wie Merkel das bei uns auch nicht alleine umsetzt. Sie werden teilweise genötigt, bestimmte Dinge durchzusetzten. Davon muss man zunächst ausgehen. Es fällt auf, dass Trump einfach aus gemeinsamen Verträgen ausscheidet, dem IRAN den Bau von Atomwaffen unterstellt, weil Israel das gesagt hat, aufgrund dessen Sanktionen verhängt, die dem Land schwer schaden. Und Länder, die einen Handel mit dem Iran vornehmen, werden ebenfalls sanktioniert. - Und das alles - "weil Israel das gesagt hat". Dabei hat die Atombehörde den Iran stets kontrolliert und nichts von dem, was Trump vorgibt - ist WAHR.

Was jedoch wahr ist, das ist eine Tatsache, dass Israel, gemeinsam mit den USA und anderen Ländern, einen Krieg gegen den Iran aufbereiten wollen. - Der Iran lässt das Land auch nicht ausplündern. Und sie haben reichlich Öl und Gas. Im Grunde geht es doch überhaupt nicht um einen Vertragsbruch, dass sie beispielsweise an Atomwaffen bauen. Den Amis geht es um die gewaltigen Öl- und Gasvorkommen im Persischen Golf, was die IRANER gemeinsam mit KATAR ausarbeiten.

Wie einst, als man Saddam Hussein im Irak die MASSENVERNICHTUNGSWAFFEN anhing, er getötet wurde und wo es hinterher hiess: ES WAR EIN VERSEHEN. Dafür mussten 655.000 IRAKER sterben und ihr Präsident.

Zuerst begann man mit dem kleineren Übel - KATAR. Sie waren ja immer nur ein Anhängsel von Saudi Arabien, die nach dem Besuch von TRUMP den Befehl ausgaben, keine Gemeinsamkeiten mehr mit dem Iran durchzuführen. Katar ist nicht mehr nur der kleine Wüstenstaat. Sie sind an VW, der Deutschen Bank und vielen anderen Objekten finanziell beteiligt. Sie werden die künftige Fussball Weltmeisterschaft austragen. Ein kleines Land - aber mit sehr viel Geld. Sie haben die Weisungen der Saudis nicht berücksichtigt. Die Sanktionen, die sie verordnet bekamen, wurden durch andere Länder aufgefangen.

Die Amis möchten die Gemeinsamkeiten von KATAR und dem IRAN zerstören. Dann versucht man, dem IRAN den Verkauf ihrer Bodenschätze abzuschneiden. Sie benötigen diese Gelder unbedingt. Um dieses Gezänk geht es dauernd. Die Amis können die Länder einfach nicht in Ruhe lassen. Wenn sie nicht Angst hätten, dass sich China, Russland, die Türkei da einmischen könnten, hätten sie das Land schon lange überfallen. Augenblicklich ist man dabei, die Bevölkerung in Wallung zu bringen, weil der Iran wegen der elenden Sanktionen wirtschaftlich leidet.
  

Das gleiche hat Syrien auch erlebt und in Südamerika sind die Amis ebenfalls massiv dabei, VENEZUELA den Todesstoss zu versetzen. Das Land besitzt ÖL und man ist nicht bereit, das Land von den USA ausschlachten zu lassen. Nur darum geht es! Jetzt hat das Volk einen falschen Präsidenten gewählt. Es wiederholt sich alles, wohin man auch immer blickt.

Natürlich passt den USA auch vieles nicht was in der EU abläuft. Und Deutschland ist ein ganz spezieller Konkurrent. Mit dem VW - Betrug hat man das Unternehmen schon mal vorab geschädigt, mit ca. 20 Milliarden Strafe in den USA. Es ist jedoch nicht genug. Man versucht ein Diesel-Fahrverbot in deutschen Städten durchzusetzen, so dass die deutschen Diesel-Besitzer auch direkt auf die Barrikaden gehen. - Und man beabsichtigt, 20% an Zoll auf die deutschen Autos umzulegen, die ja in den USA sehr beliebt sind. Und dann hat man noch die Pipeline in der Ostsee im Blick, wodurch Russland aus der EU gefüttert wird. Das stinkt den Amis gewaltig. Mal sehen, was man sich noch alles einfallen lässt.

Der IRAN steht ja schon sehr lange auf der Kriegsliste der USA. Man wollte ja sieben Länder in fünf Jahren durch einen Krieg zerstören - Syrien, der Iran, Somalia und noch einige andere. Ich müsste es erst nachlesen.

ABER - dafür muss man auch Gründe schaffen. Nichts einfacher als das. Urplötzlich behauptete TRUMP - ohne Beweise - aber "ISRAEL sagt es" - dass der IRAN ATOMWAFFEN baut und steigt deshalb aus einem internationalen Vertrag aus, den auch fünf andere Länder mit unterzeichnet haben.

Er ordnet weiterhin an:  "Wer mit dem Iran wirtschaftliche Beziehungen unterhält, wird mit Sanktionen bestraft. Man möchte das Land nun wirtschaftlich ruinieren, wie Russland auch. Jeder bemerkt, dass sich die USA für die Chefs aller Nationen halten, weil die Finanzströme der meisten Länder durch die USA - oder London gehen. Die Summen von BILLIONEN, die tagtäglich um die Welt gejagt werden, sind ja nur Zahlen und keine Geldscheine. Und urplötzlich werden von einem Land da Summen gesperrt und stehen dann vor einem Konkurs. Neue Kredite werden danach verweigert.

Der KAPITALISMUS benötigt immer neue Kredite und Schulden. Das ist sein LEBENSELEXIER. Verschuldung erzeugt WACHSTUM.
Auf diese Weise möchten die USA widerspenstige Länder in die Pleite treiben. Wenn sich da nicht andere, grosse Nationen gegenstellen, wird einmal alles in Kriege enden. Ja - die USA wollen solche Kriege. Sie lassen ihren Kasper von der Leine, der dann unsägliche Verwirrungen verbreitet.

Es handelt sich um eine grosse Bühne, auf der Theater gespielt wird. Putin hat den US Wahlkampf nicht manipuliert, noch die zwei Agenten in England vergiftet, noch hat er vor, den kommenden Wahlkampf im Herbst in den USA zu manipulieren. Das alles wird für die Bürger inszeniert und ist nur Show, die dort abläuft.

Die Amis haben nur Angst, ihre WELTHERRSCHAFT abgeben zu müssen - vielleicht an die Chinesen. Die werden nämlich derzeit ordentlich gepisackt von den USA, die ihrerseits aber auch austeilen. Friedliche Aussichten sind das alles nicht. Aber alles geht von den Amerikanern aus.

Derweil spielt Trump mit den Möglichkeiten, die sich den USA bieten. Europa wird geschwächt, China, Russland, der Iran ........ und dann? Natürlich werden alle zum Gegenschlag ausholen, .................. immer weiter und immer mehr. So bringt man die Welt in ein absolutes Chaos. Ein lohnendes Ziel kann das bestimmt nicht sein.

Ich bin auch der Überzeugung, dass der "Kasper" in den USA gewollt war. Er muss nun diese blöde Rolle übernehmen, viel SHOW hinter allem. Nur dahinter steckt mehr, als man zu sehen bekommt. Wichtig ist, dass Trump seine Bürger so richtig täuschen kann. Die haben ohnehin keinen grossen Überblick über die Weltgeschehen. "Wir sind die Guten". Das reicht dem Volk und dass ihr Schwarzenegger aus dem Land kommt, wo es die Kängerus gibt. (Österreich)

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

   
© veilchens-welt.eu - veilchens-welt.de