Meine Bilder - (Bild stopp - Maus auf Bild)

   

Who's Online  

Aktuell sind 68 Gäste und keine Mitglieder online

   

Überlegt doch mal .........


Die Bedrohungen der Anschläge - überall - scheinen auch wieder vorüber zu sein.

Man konnte sonst in zeitlichen Abständen immer mal darauf wetten, dass wieder ein "böser Terrorist" irgendwo einen Anschlag verübte. Wenn es nicht bei uns geschah, so hatten wir jedoch alle eine Anteilsnahmepflicht mit dem betroffenen Land. Zuletzt wurden wir alle Pariser!

Die meisten Anschläge, die man "fernsehgerecht" darstellte, waren Übungen. Selbstverständlich mussten alle privaten Fotos von Handys oder Kameras aufgenommen, der Polizei "ZWECKS AUFKLÄRUNG" ausgehändigt werden.

Es ist bestimmt nicht so, als wären die Behörden, die Geheimdienste und die Polizei inzwischen besser auf Zack, als zuvor. Man hat ebenfalls die Anzahl der fehlenden Polizisten oder sonstigen Leuten nicht erhöht, denn das geht überhaupt nicht. Es wird nur immer darüber geredet.

Jährlich kann nur immer eine relativ kleine Anzahl von Beamten/Polizisten ausgebildet werden. Dem gegenüber geht bald die gleiche Anzahl der Leute in Pension. Ich denke, dass sich da nicht viel tut. Ist ja auch Ländersache, darüber zu entscheiden. Inzwischen setzt man auf MIGRANTEN - für die Ausbildung zum Polizeidienst.

Wisst ihr noch, welche Bedrohungen es vor den Anschlägen gab?

Da redete man uns fest ein, dass es hier zu einer EBOLA Epidemie kommen könnte.

Und da zuvor? Die Vogelgrippe - die Schweinegrippe und alle mögliche anderen Seuchen!!

Warum wird das alles für die Bürger veranstaltet? Damit sie Angst haben und Bürger, die in Angst leben, kann man leichter regieren. Sie kümmern sich mehr um sich und ihre Familie. Das ist, wie man es früher mit den Kindern machte: Dann kommt der böse Mann, der Nikolaus, der Knecht Ruprecht und andere Angstmacher.

Nur WIR sind ja keine Kinder mehr. Darum versucht man es mit PANDEMIEN - wo man uns jederzeit mir millionen Toten bedroht, die uns erreichen könnten.

Angeblich kaufte Ulla Schmidt als unsere Gesundheitsministerin damals grosse Mengen an Impfstoffen als Vorrat für die Bevölkerung, was man jedoch zwei Jahre später wieder entsorgte, weil das Haltbarkeitsdatum abgelaufen war. Das war ein genannter Impfstoff, der überhaupt nicht wirksam gewesen wäre, gegen die Schweine- und Vogelgrippe speziell.

Was war das alles für eine Verarscherei! - Ich habe zu keinem Augenblick daran geglaubt, obwohl die Medien tagtäglich über viele tausend Betroffene berichteten, die in unseren Krankenhäusern verstarben. Ja klar starben so viele, wie angegeben, aber nicht an diesen komischen Grippen.

Bin mal gespannt, was man uns als nächste Beängstigung präsentiert.

     

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

   
© veilchens-welt.eu - veilchens-welt.de