Meine Bilder - (Bild stopp - Maus auf Bild)

   

Who's Online  

Aktuell sind 72 Gäste und keine Mitglieder online

   

Europäische Umweltagentur warnt

Deutsche Gewässer in schlechtem Zustand

 

Im neuesten Gewässer-Bericht schneidet Deutschland nicht gut ab, andere EU-Länder stehen deutlich besser da. Dafür sei nicht nur die Landwirtschaft verantwortlich, sagen Umweltschützer.

Flüsse, Seen und Grundwasser in Deutschland sind einem Bericht zufolge in einem für europäische Verhältnisse schlechten Zustand. Bei ökologischen und vor allem chemischen Kriterien gehören sie im Ländervergleich zu den Schlusslichtern, wie die Europäische Umweltagentur EEA mitteilte. Ähnlich schlecht schnitten nur Gewässer in den Niederlanden, Belgien und Luxemburg ab.

Hier alles lesen

Das ist der Erfolg der Gülle-Börse. Wenn man in Europa beschliesst, dass kleinere Länder ihre Gülle nach Deutschland verkaufen können, dann sind die verschmutzten Gewässer - Grundwasser nur die Folge von allem.

Eigentlich ist es so angeordnet, dass die Viehhaltung abhängig von der Grösse des Betriebes ist. Wenn also mehr Vieh vorhanden ist, muss der Betreiber nachweisen, wo die Gülle der Viecher abgeblieben ist. Dafür hat man sich nun Deutschland ausgesucht, wo einige Pleitebauern auch noch Land besitzen, dass nicht bewirtschaftet wird. Für die angenommene Gülle wird der Bauer dann entschädigt.

Dass das alles ins Grundwasser geht, sollte jedem klar sein.

Ich hatte ja schon mehrfach darüber geschrieben, dass das skandalöse Zustände sind, die da geschaffen werden. Mehr und mehr verseucht man unsere Umwelt, zum Wohle der Umsätze.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

   
© veilchens-welt.eu - veilchens-welt.de