Meine Bilder - (Bild stopp - Maus auf Bild)

   

Who's Online  

Aktuell sind 69 Gäste und keine Mitglieder online

   

Fahrt unter falscher Flagge?

Italien beschlagnahmt deutsche Retterschiffe

 

Italiens rechtspopulistische Regierung verstärkt den Druck gegen aktive Seenotretter im Mittelmeer. Nach der "Aquarius" trifft es nun zwei Schiffe einer deutschen Organisation. Dabei betont der UNHCR deren lebensnotwendige Arbeit.

Italien will zwei unter niederländischer Flagge fahrende Schiffe deutscher Geflüchtetenhelfer im Mittelmeer beschlagnahmen, um deren Zugehörigkeit zu überprüfen. Die Schiffe "Lifeline" und "Seefuchs" der Organisation Lifeline würden dafür in einen Hafen gebracht, wie Italiens Verkehrsminister Danilo Toninelli von der Fünf-Sterne-Bewegung erklärte. Die Leben der mehr als 200 Geflüchteten an Bord der "Lifeline" würden allerdings "gerettet" werden.



Hier steht mehr

Hier beginnt es kritisch zu werden. Mich ärgert die Tatsache, dass geredet und geredet wird, aber es erfolgt kaum ein Handeln seitens der EU.
Angeblich wird die Küstenwache in Libyen von der EU ausgebildet und finanziert. Sie soll dort auch Flüchtende in ihren Schlauchbooten "retten", wenn sie in Seenot geraten.

Libyen hat sich die internationale Grenze auf ca. 70 Seemeilen ausgeweitet. Das sind ungefähr 112 km im offenen Meer. Dieser Streifen ist noch libysches Hoheitsgebiet im Mittelmeer. In dem Bereich dürfte kein Schiff fahren, das keine Genehmigung von Libyen besitzt.

Ich kann mir ebenso nicht vorstellen, dass die Schlauchboote der Flüchtlinge so weit, bis ausserhalb der 70-Meilen-Zone kommen. Dann müssen die Retter die Anordnungen verletzt haben.

Da fahren Rettungsschiffe unter falscher Flagge im Meer herum und halten sich nicht an Richtlinien, die für sie gelten. Ich kann es mir nicht anders vorstellen, als dass sie Signale von den Schleppern erhalten, um dann die "Leute zu retten", die sich auf den Booten befinden.

Ausserdem müsste man für Menschen, die in Seenot geraten sind, die nächst gelegene Küste ansteuern, um die Geretteten in Sicherheit zu bringen. - Wenn man die frisch aufgenommenen auch noch bis nach Italien bringt, also geschätzte 1.000 km, der betreibt keine Rettungen, sondern einen Transportdienst, der den Schlepperbanden einen grossen Dienst erweist.

Warum müssen die Geretteten bis nach Italien gebracht werden? Weil sie nach Europa wollen? Das ist so eine Sache mit dem Wollen.

Irgendeine Seite muss ja Interesse an den Flüchtlingen haben, sonst würden die Schiffe da nicht im Mittelmeer herumkurven. Sie müssen ja auch bezahlt werden! Die Schlepper verdienen reichlich daran.

Schlepperbanden aufzuspüren beginnt beim Transfer von Flüchtlingen im Mittelmeer. Gäbe es diese Rettungen im Mittelmeer nicht, würde keiner über die ertrunkenen Menschen berichten und die SCHLEPPER würden keine Gelegenheit zum Retten der Menschen bekommen.

Man muss es sich einfach mal ganz logisch vorstellen:

Wer auch immer will, (POLITIK) dass die afrikanischen Flüchtlinge nach Europa kommen können/sollen, der kann sie doch gleich mit regelmässigen Schifffahrtslinien übers Mittelmeer bringen. In dem Fall brauchte man nicht immer die jammernden Medien lesen und hören, die über die ertrunkenen Menschen berichten.

Und wer will, dass die vielen Nationen, die uns erstürmen, in Europa eine Heimat finden sollen, dann könnte man doch gleich freie Bahnstrecken für sie einplanen. Dann ersparte man ihnen die Qualen der langen und gefährlichen Wege. Und für die noch weiter entfernten Völker sollte man Flugzeuge anbieten, die die Menschen kostenlos befördern. (durch die Sahara z. B. und Ostasien)


Wenn man jedoch die vielen Flüchtlinge nicht haben will, dann muss man sich schleunigst LÖSUNGEN einfallen lassen. Da braucht man nicht auf neue Regierungen zu schimpfen, die einem nicht passend sind.

Und zuletzt muss man einfach mal darüber nachdenken, wie die europäischen Völker über das Hereinströmen der vielen Menschen aus aller Welt denken. Hier in Täuschland ist die Meinung der Bürger ohnehin sehr ablehnend, bezüglich der massiven Zuwanderer, die unser Land verändern!

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

   
© veilchens-welt.eu - veilchens-welt.de