Meine Bilder - (Bild stopp - Maus auf Bild)

   

Who's Online  

Aktuell sind 101 Gäste und keine Mitglieder online

   

Flüchtlinge in Frankreich 

„Eine humanitäre Katastrophe“


Im Nordosten von Paris campieren rund 2400 Flüchtlinge. Jeden Tag kommen etwa 80 hinzu – doch eine Perspektive haben sie alle nicht.

Sind das Hilfen?

Wenn man sich das durchliest, könnte man in Wut geraten.
Warum lässt man die Menschen überhaupt illegal nach Europa strömen?
Es ist doch keinerlei Hilfe für sie, wenn sie in kleinen Zelten, unter unmöglichen Umständen dahinvegetieren.

Irgendwann, wenn sich die Bürger mal wieder über die Zustände massiv beklagen, werden die Plätze, meist unter Brücken gelegen, geräumt und die ASYLANTEN werden im Binnenland in Heime eingepfercht.

Sie kommen ja schon aus Italien, haben sich dort schon registriert und wollen das in Frankreich nicht mehr wiederholen. Das hätte dann zur Folge, dass sie wieder nach Italien abgeschoben würden.

Eine Arbeit - ohne eine Arbeitserlaubnis - bekommen sie in Frankreich auch nicht! - Auf was die warten, kann ich nicht nachvollziehen. Jedenfalls sind sie in einer prekären Situation. Es geht nicht mehr weiter ..............! Sie sind am Ziel ihrer mühsamen Reise angekommen. Mehr geht nicht!

Hier merken sie erst, dass man nicht nur europäischen Boden betreten muss - man muss auch alle Regeln einhalten.

Wenn ich immerzu lese, dass die EU-Grenzen nicht mehr bewacht werden sollten, dann ergreift mich ein Zorn. Wir helfen doch den Menschen nicht, wenn man sie illegal in unser Land lässt. Sie haben keine Chance, ausser, dass sie für irgendwelche Drogendealer "Stoff" verkaufen, dass sie illegal für irgendwelche Zwecke ausgebeutet werden. Dass sie Unsummen für die Fluchthelfer zahlen müssen, bzw jahrelang als Sklaven dienen müssen. - Es ist erbärmlich, wer sich alles daran bereichert.

Da macht Europa nichts dran. Unser Land wird ausgeplündert, alle Gesetze werden von den Verbrechern entsprechend genutzt.
Und UNSERE REGIERUNG fügt die Zustände, die sich aus allem ergeben, in ein rosarotes Licht, ignoriert den Rest und Frau Merkel beschwört, dass es Täuschland gut geht. "Wir schaffen das."

Natürlich geht es ihr gut und ihrer gesamten Sippschaft. Dafür wird in erster Linie gesorgt. - Wir hatten noch keine offizielle Regierung - nur eine sogenannte Ersatzregierung. Nicht wurde beschlossen, aber die Diätenerhöhung, die jetzt automatisch erfolgt. - Ja - nicht zu vergessen die Bundeswehreinsätze - die mussten auch beschlossen werden.

Ich möchte nicht wissen, wie viele dieser Asylanten sich inzwischen in unseren Wäldern/Parks aufhalten. Ab und zu werden diese Lagerstellen mal geräumt, der gesamte Müll wird weggeschafft und dann ist auf einmal wieder alles da. - Das sind doch keine LÖSUNGEN für alles? Im Gegenteil.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

   
© veilchens-welt.eu - veilchens-welt.de