Meine Bilder - (Bild stopp - Maus auf Bild)

   

Who's Online  

Aktuell sind 100 Gäste und keine Mitglieder online

   

Das Fiasko der Syrien Bombardierung

 

Je mehr Zeit seit dem Angriff der Alliierten auf Syrien vom 14. April 2018 vergeht, desto mehr zeigen die zur Verfügung stehenden Nachrichten das Ausmaß der Katastrophe. Wenn die Vereinigten Staaten es auch noch schaffen, Indiskretionen ihrer Armeen zu unterbinden, sind die aus Frankreich unwiderruflich. Washington, Paris und London haben sicherlich gezeigt, dass sie immer noch die Welt regieren wollen, aber auch, dass sie nicht mehr die Mittel dazu haben.

| Damaskus (Syrien) Eine Woche nach dem alliierten Angriff gegen Syrien bleiben sehr viele Fragen über die Ziele der Operation und deren Umsetzung offen. Den wenigen sicheren Fakten widersprechen die offiziellen westlichen Erklärungen.

 

Die Ziele der Bombardierung

Laut der westlichen Darstellung sollten diese Bombardierungen nicht die Arabische Republik Syrien (bekannt als das "Regime von Baschar") stürzen, sondern den Einsatz von Chemiewaffen sanktionieren.

Jedoch wurde kein Beweis für den Einsatz dieser Waffen durch Syrien gebracht. Stattdessen wurden von allen drei Alliierten Bewertungen ausgestrahlt, die auf den Original-Videos der Weißhelme basieren [1] ; Dieses Video selbst wurde anschließend von vielen Personen, die in ihm erscheinen, und von den Mitarbeitern des Krankenhauses, in dem es gedreht wurde, widerlegt [2].

Im Gegenteil, man kann sich daher fragen, ob das eigentliche Ziel nicht doch der Sturz der Republik war. Das scheint die Tatsache zu bestätigen, weil Raketen auf den Präsidentenpalast in Damaskus abgefeuert wurden. Es ist auch Russlands Deutung, für welches das wahre Ziel der Verbündeten war, "den Erfolg der syrischen Streitkräfte, im Kampf um die Befreiung seines Territoriums von dem internationalen Terrorismus, herabzusetzen."

Die Zerstörung des Pharma-Forschungszentrums Barzeh bleibt ein Rätsel. An dieser Anlage war nichts geheim. Es war mit Hilfe der Franzosen gegründet worden. Die OVCW hatte es fünf Mal inspiziert und hatte nichts gefunden, was mit chemischer Waffen-Forschung verknüpft werden konnte [3]. Laut seiner Kader, im Rahmen der internationalen Sanktionen, forschte dieses Labor über Anti-Krebs-Produkte. Es wurde nicht bewacht und es gab keine Verletzten beim Zusammenbruch der Gebäude. Dieser hat auch keine Zerstreuung von Chemikalien in der Atmosphäre verursacht. Diese Situation erinnert stark an die Zerstörung im Sudan der Al-Schifa-Fabrik durch die Vereinigten Staaten. Im Jahr 1998 beschloss Präsident Bill Clinton deren Zerstörung durch vier Tomahawk-Schüsse, die einen Toten und zehn Verletzte verursachten. Seine Geheimdienste versicherten, dass die Fabrik Nerven-Gas im Auftrag von Osama Ben Laden hergestellt habe. Es stellte sich anschließend heraus, dass sie die Haupteinheit der Produktion von Generika im Lande war [4]. Sie produzierte vor allem AIDS-Medikamente, ohne die Lizenz von Gilead Science bezahlt zu haben, eine Firma unter der Leitung von Donald Rumsfeld und George Schultz [5].

 

Bitte hier alles lesen.

Ich schätze mal, dass diese Raketen Angriffe für einen Sturz der Regierung in Syrien gedacht waren. Ob es jetzt 103 oder 105 Raketen waren, spielt eigentlich keine Rolle, aber es war wohl ein letzter Versuch, den Assad noch beseitigen zu können.

Die USA tummeln sich schon so lange in Syrien herum und wissen schon, was in jedem Gebäude dieses Landes produziert wird. Nur - die Russen, die Iraner und das Militär von Syrien waren relativ gut vorbereitet, auf diese Angriffe. Und sie verfolgten jedes Geschoss.

Natürlich durften sie keinen russischen Soldaten treffen, denn Russland hatte eine mächtige Reaktion daraufhin angekündigt. Viel erzählen die Russen ja nicht, aber was sie reden, das machen sie wahr. Davor haben selbst die Briten und die Amis Manschetten.

Und jetzt - nach dem misslungenen Ereignis - setzt man sich wieder zusammen, um zu beraten. Man bietet Russland an, falls sie sichden westlichen Gegebenheiten anpassen, dass man sie wieder in die G7 - aufnimmt. Aber zuvor müssen sie ...................... immer schön brav gehorchen! Es hört sich jetzt wie Sandkastenspiele an, aber dem Sinne nach forderte man es von Russland.

Der Putin wird nur darüber gelacht haben. Mit den verhängten Sanktionen hat man Russland getroffen, aber als Gegenwehr hat man auch noch einiges im Köcher parat, was die westlichen Nationen auch treffen wird. Russland ist ein verlässlicher Handelspartner und so etliche europäische Unternehmen sind darauf angewiesen, ihre Dienste dorthin zu verkaufen. Man sollte nicht vergessen, dass Russland auch andere Ländersympathien besitzt.

In Syrien tummeln sich noch einige Widerstandsgruppen herum. Sie mussten ihre Gewehre und sämtliches Kriegszeug abgeben und durften sich nach irgendwo entfernen. Glaubt mal nicht, dass der Westen ihnen jetzt noch weiterhilft. Ich erinnere daran, dass für viele der Rückzugsort die Wüste ist. Der Standort Syrien liegt in einem Gefahrenbereich. Ausschlaggebend ist alleine die Nachbarschaft mit ISRAEL - wo die NATO immer ein hilfreiches Handeln zur Verfügung stellt.

Die USA wollen ihre Truppen nun aus SYRIEN abziehen. WOLLEN? - Nein - sie müssen. Sie dürfen sich doch nicht in einem souveränen Land einfach aufhalten, nur weil es ihnen passt!

Aber die westlichen Verbündeten scharren schon mit den Hufen. Einige wollen gleich den IRAN angreifen. Nur - es wird ihnen auch schlecht bekommen, weil sie es dann auch mit Russland zu tun bekommen.

Da wurde unsere Kriegsministerin doch gefragt, was sie zu den Raketenangriffen auf Syrien meint, auch ohne den geringsten Beweis eines Giftgasanschlages von Assad auf seine eigene Bevölkerung zu besitzen. Von der Leyen antwortete, dass der Angriff so richtig war. Und auf die Frage, ob Täuschland denn mitgemacht hätte, antwortete sie doch:

 

"WIR WURDEN NICHT GEFRAGT"

Sie betont ebenfalls auf Befragen, dass der IRAN und SYRIEN nun neue Kriege planen. Wer solche Gerüchte wieder in Umlauf gesetzt hat, kann man nur erahnen. Ein Grossteil der Regierung steht jedenfalls auf KRIEGE.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

   
© veilchens-welt.eu - veilchens-welt.de