Meine Bilder - (Bild stopp - Maus auf Bild)

   

Who's Online  

Aktuell sind 34 Gäste und keine Mitglieder online

   

Menschenrechte  

Artikel 19 - Meinungs- und Informationsfreiheit

Jeder Mensch hat das Recht auf freie Meinungsäusserung; dieses Recht umfasst die Freiheit, Meinungen unangefochten anzuhängen und Informationen und Ideen mit allen Verständigungsmitteln ohne Rücksicht auf Grenzen zu suchen, zu empfangen und zu verbreiten.

Erläuterung zu Artikel 19

Das Recht, sich eine Meinung zu bilden und diese zu äussern und das Recht, unangefochten Informationen zu suchen und zu bekommen, gehört nach wie vor zu den häufig verletzten Menschenrechten. Staatliche Zensur der Presse, das Verbot der Veröffentlichung von Büchern, die Verfolgung von Schriftstellern/-innen und Medienschaffenden ist leider immer noch an der Tagesordnung. Viele Machthabende fürchten um ihre Position, wenn sich die Menschen gut informieren können und ihre abweichenden Ansichten kundtun. Der Schutz dieser Rechte stellt daher ein wichtiges Element für eine funktionierende Demokratie dar und ist eine wichtige Voraussetzung, um andere Menschenrechte ausüben zu können.

Allerdings darf das Recht der Meinungsäusserung nicht absolut verstanden werden und seine Ausübung unterliegt einer besonderen Verantwortung: Eine Schranke findet das Recht etwa bei der Achtung des Rufes anderer Personen, bei der rassistischen Hetze oder beim Aufruf zu Gewalthandlungen.

   

NUR GEMEINSAM SIND WIR STARK.

Der Trog, aus dem die Schweine fressen, ist immer der Gleiche.

Es sind nur die Schweine, die sich ändern.

 

   

Syrien – Ein Probegalopp für die Neue Weltordnung?

 

Syrie – Un galop d’essai pour le Nouvel Ordre Mondial?

Syria – A test gallop for the New World Order?

 

Eine Million Dollar soll eine einzige der  von US-Streitkräften gegen syrische Ziele abgefeuerten Raketen kosten. „Peanuts“, wenn man bedenkt wie „nice and new and smart“ sie doch sind. Nein, Trump ist noch nicht der offizielle Konzernsprecher von Lockheed Martin.  Auch nicht Philip May, Gatte  und Berater der Dame  von Downing Street Nr.10.  Dass derselbe  leitender Angestellter von Capital Group ist, jener Investment Firma die Anteile von Lockheed Martin besitzt, ist gewiss reiner Zufall.

Auch dass Monsieur Macron für saudische Milliardenaufträge dankbar sein darf, hat damit nichts zu tun. Und Madame Merkel?  Ist auch Deutschland  nicht offiziell in den Krieg gezogen, könnte es nicht dennoch  versteckte Hilfe geleistet haben? Aus reinem Versehen, natürlich. Und dass die ganze NATO-Kriegstreiberei von der  israelischen Lobby maßgeblich gefördert wurde, ist  natürlich auch nur ein böses  Gerücht.

Chapeau! –  für  die Chuzpe, uns für blöd verkaufen zu wollen. Doch die heuchlerische Empörung der NATO gegenüber Russland wird zunehmend mehr als solche erkannt. Erst recht, nachdem  ein Schweizer Labor festgestellt haben will, dass allein westliche Streitkräfte Rezepte über das  in Salisbury verwendete Gift verfügten. Sollte der Fall Skripal die Ouvertüre zu etwas Größerem gewesen sein, so wäre dies nicht ganz unlogisch, geht es doch in der Region um mehr als nur ein paar „Peanuts“.

In Syrien geht es, man kann es nicht oft genug wiederholen, nicht um den Sturz Assads, es geht um Energie-Ressourcen und die Absicherung der globalen Energie-Versorgung. Und, als besonderes Anliegen Israels, um die Eindämmung des iranischen Einflusses in der Region. Daher die Eile der Kriegstreiber. In Syrien fällt möglicherweise die Vorentscheidung darüber, wie die künftige Weltordnung aussehen wird .Das Ausmaß und die Schärfe des Konflikts könnte daher noch an Intensität zunehmen.

Wenn wir die Lügen  und die Falschmeldungen der  in westlichen Medien beheimateten NATO-Schreiberlinge einmal beiseite lassen, so tritt ein von vielen  bisher kaum für möglich gehaltenes Bild in den Vordergrund: Eines, einer heuchlerischen und verlogenen, den Weltfrieden gefährdenden westlichen politischen Elite. International wie national.

Prof. Dr. Heinrich Wohlmeyer, stets loyale Stimme seiner österreichischen Heimat, scheut sich nicht, selbst im Falle Österreichs Klartext zu sprechen:Der vasallenartige Kniefall der gesamten Bundesregierung vor den völkerrechtswidrigen Luftschlägen in Syrien gefährdet das gesamte Staatsvolk.“ Danke, lieber Freund, für diese klaren Worte.

https://helmutmueller.wordpress.com/

Syrisches Gift und Assads Fassbomben werden unablässig von den Medien auf uns Bürger ausgeschüttet. Und einhundert abgefeuerte Raketen von den Briten, den Franzosen und den USA werden auch von der deutschen Regierung noch bejubelt, wegen unbewiesener Giftgasattacken des syrischen Präsidenten.

BEWEISE werden nicht mehr benötigt, denn man legt nun ERKENNTNISSE zugrunde. Wie ein Regierungshandeln zustande kommt, zeigen alleine die Vorkommnisse in Syrien.

Zuerst werden den Medien die erschreckensten Meldungen zugespielt, ohne ein Warum und Wieso zu erwähnen. Hatte doch der PUTIN zwei ehemalige Agenten die in England leben, VERGASEN lassen, mit einem GIFTGAS, das angeblich nur von den Russen entwickelt wurde. Einige Stunden nach der ersten Veröffentlichung sah man auch schon zwei Menschen auf einer Bank sitzend, von hinten aufgenommen, die man als Opfer vorstellte.

Die momentan ohnehin in Schwierigkeiten steckende britische Theresa May stellte sich vor die Mikrophone und behauptete fest, dass Russland über dieses Gift verfügte und man Beweise hätte. - Ich erwähne das absichtlich zuerst, weil das GIFTGAS eine weitere Rolle spielen wird. Es sollte mehr daraus entwickelt werden..............

Dieses Giftgas wird ja ständig über die Bevölkerungen ausgeschüttet, womit man die Bürger auf Kriege vorbereiten will. "Man müsse jetzt handeln. Deutschland muss mehr Verantwortung in der Welt übernehmen."

A b e r -  irgendwas lief wohl nicht so gut bei den Briten, trotz ständiger Wiederholungen von Theresa May, so dass man die gesamte Situation dann einschläferte. - Aber man entdeckte in Syrien urplötzlich einen  GIFTGASANGRIFF VON ASSAD - auf die eigene Bevölkerung, mit vielen Toten.

Nun entschloss sich die kniefallgeübte westliche Allianz, diese Tat zu verabscheuen und man verlangte RACHE - auch wieder ohne Beweise für ein solches Ereignis zu besitzen. - Die benötigte man nicht, hiess es, denn man hätte ja ERKENNTNISSE. Und man müsse "mit einer Stimme reden". - Das bedeutet, wenn einer lügt, müssen alle die Lügen wiederholen. Aber das kennen wir ja schon seit etlichen Jahren. Darin ist Merkel sehr geübt.

A l s o  - zuerst wird BEHAUPTET  - dann werden RACHEFELDZÜGE GESCHMIEDET - dann schickt man noch einhundert Raketen in die angeblichen "verseuchten" Gebiete - um eine Untersuchung unmöglich zu machen, die alles zerstören und erklärt das dann als RACHEFELDZUG. Und als sich dann die untersuchenden UN-Gremien auf die Socken machen, um alles zu überprüfen, da werden sie angeblich noch bedroht und beschossen, so dass weitere Tage vergehen. Sie werden an einer Aufklärung gehindert, so wird das dargestellt.

Die syrische Bevölkerung hat auf Befragen ja selber erklärt, dass das von Fremden inszeniert wurde. Alleine die Tatsache, dass Assad seine Bevölkerung vergasen wollte, ist ja wohl schon ein UNDING ansich. Der Krieg schien gewonnen zu sein. Er hat sein Land vor einer Ausbeutung bewahrt - aus seiner Sicht heraus. Warum sollte er dann zu solchen Massnahmen greifen?

Allerdings muss man sich hier in erster Linie fragen:  "Wem nutzt dieses inszenierte Handeln?" - Es schien sich schon vorher abzuzeichnen, dass die westlichen Interessen keineswegs Frieden in Syrien wollten. Da holten sie noch die Türkei mit ins Spiel, wegen der Kurdenfrage.

Übrigens - wusstet ihr - dass solche UN Kommissionen - die alles überprüfen sollen - niemals veröffentlicht werden! Ihr wisst ja noch von dem grausigen Flugzeugunglück in der UKRAINE, was auch angeblich PUTIN verschuldete,als GEHEIMNIS erklärt wurde. Kein deutscher Politiker bekam das zu lesen. Die UKRAINE hatte ihr VETO eingelegt. Also, alle betroffenen Staaten können abstimmen, ob etwas veröffentlicht werden darf. Die LINKEN hatten es in den letzten Tagen versucht, aber nichts erreichen können. Das nennt sich DEMOKRATIE.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

   

Top-Video  

 Ukrainian Agony -
Der verschwiegene Krieg (Teaser)

Bei seinen Vor-Ort-Reportagen konnte Mark Bartalmai ein gänzlich anderes Bild zeichnen, als wir es aus den westlichen Mainstreamnachrichten kennen.
Erscheint im JULI

   

Nachgefragt  

Was ist Terrorismus?

Es gibt keine allgemein akzeptierte wissenschaftliche Definition von Terrorismus. Schwierigkeiten bereitet insbesondere die Abgrenzung von Terrorismus und politischem Widerstand. Typischerweise werden Personen und Bewegungen, die von einer Seite als gewalttätige, aber legitime Untergrund- oder Widerstandskämpfer angesehen werden, aus einem anderen Blickwinkel als Terroristen bezeichnet, und umgekehrt. Die verschiedenen juristischen Definitionen des Begriffs, ob im nationalen Strafrecht von Staaten oder im internationalen Recht, sind häufig aus ähnlichen Gründen umstritten.

Quelle Wikipedia  Terrorismus

   

Interessant  

Treiben USA und EU Europa in einen Krieg mit Rußland?

Jürgen Elsässer, Chefredakteur des COMPACT Magazin, zu Gast in Wien spricht über die gefährlichen Entwicklungen Europas als militärisches Machtbündnis, den "Verlust" der österreichischen Neutralität welche leichtfertig von unseren Politikern - entgegen der Verfassung - aufgelöst wurde ( Boykott gegen Russland = Wirtschaftskrieg).


   

Gefährliche Geheimnisse 2015 - Wie USA und EU den Freihandel planen

In diesen Wochen verhandeln die USA und die EU hinter verschlossenen Türen über ein Freihandelsabkommen, das 2015 in Kraft treten soll. Die Geheimverhandlungen bedrohen massiv die Rechte der Bürger in Europa.

   
© veilchens-welt.eu - veilchens-welt.de