Meine Bilder - (Bild stopp - Maus auf Bild)

   

Who's Online  

Aktuell sind 82 Gäste und keine Mitglieder online

   

Putin war es mal wieder


Als die Medien im Dezember schon unruhig wurden, als kein Winter in Sicht war, da las und hörte man tagtäglich vom Klimawandel. Ich rief schon mal häufiger bei meinem Sohn an - in der Nähe von Flensburg wohnend, ob sie noch nicht abgesoffen oder wie die Wasserstandsmeldungen denn dort seien. Die wohnen ja schliesslich so zwischen Ost- und Nordsee und ein steigender Meeresspiegel müsste ihnen ja bestimmt auffallen.

Derweil warteten die Wintersportorte - oder die man künstlich dazu aufbereitete - auf die Urlauber. Es fiel kein Schnee und der Putin hatte vermutlich die Windströmungen in eine andere Richtung gedreht. Die Amis hatten auf einmal die Unmengen an Schnee. Das war vermutlich Putins Rache, weil er ja ins gesamte Weltgeschehen eingreifen kann.

Nicht einmal über Weihnachten liess der Putin locker. Wir mussten unser Weihnachtsfest bei grauem Himmel und mit Regentagen verbringen. Ja, man soll den Wlademir auch nicht immer ärgern. Das rächt sich irgendwann, sage ich immer.

Das Neue Jahr begann und so langsam bemerkte man wirklich die fehlenden Frosttage des Winters. Allerdings hat das ja auch seine Vorteile, denn das Heizen wird nicht so teuer. - Allerdings wurden die Wintersportorte alle mit künstlichem Schnee aufgepäppelt und die noch grünen Bäume bekamen eine weisse Vereisung, damit es wenigstens wie Winter aussieht. Dazu brachte man jedoch gehörige Mengen Alkohol unters Volk, damit die wenigstens an einen gelungenen Wintersporturlaub glaubten.

Aber dann - man mochte es kaum glauben, kam der Frost und auch Schnee. Jetzt wurde öffentlich gejammert, dass die Strassen stellenweise unbefahrbar waren, es zu Unfällen kam. Ei der Daus - die Medien hatten ein Thema. Ein verbeultes Auto - Zeugen erklärten - die Feuerwehr sprach dazu - ein Polizeibeamter und die Journalistin fragte, ob denn auch ein Seelsorger gegenwärtig war. - Meine Güte und das gerade jetzt!! - MAN NENNT ES WINTER -

Hierzu muss ich erwähnen, dass die Medien vermutlich schon im Sommer, ihre Gedankengänge der Zeit weit voraus waren. Allerdings meine ich, dass der Putin die Amis lange genug mit dem vielen Schnee bestrafte und die Windrichtung mal wieder änderte. Etwas aus dem kalten Nordosten kriegten wir ja mit. Ich denke, dass der Putin uns noch immer etwas verschont, weil wir ja nicht einmal eine Regierung besassen. Er beliess es bei den Warnungen.

Letzte Woche spürten wir ja schon einen Hauch von Frühling in unserem Land. Alle atmeten auf, weil der Winter hinter uns liegt. Einige emsige Leutchen waren schon dabei, ihre Balkonkästen mit den Frühlingsblumen zu bestücken. Die Blumenhändler setzten ihre Werbungen überall in Gang. Es wurde ja auch Zeit, denn zwischen Weihnachten und Ostern läuft ja nicht viel mit Blumen, ausser einigen Weihnachtssternen und am Valentinstag dann einige Sträusse. Das ist die saure-Gurken-Zeit der Blumenhändler.

Und dann kamen die Vorwürfe der Theresa May dazwischen, dass Putin praktisch zwei Menschen, die in England leben, mit einem schrecklichen Giftgas (oder so ähnlich) ums Leben bringen wollte. Ich muss jedoch sagen, das war laienhaft inszeniert worden. Keiner sah etwas - nur ein Foto von zwei auf einer Bank sitzenden Menschen, von hinten. Bald darauf erfuhr man, dass die lebensgefährlich bedroht sind - dass ein Nervengift das verursachte - und direkt danach - "DAS WAREN DIE RUSSEN".
Es fehlte nur noch der Ausweis des angeblichen Täters. Das kennt man ja.

Sofort erklärten sich die westlichen Nationen mit Theresa May voll solidarisch. Ja - jetzt muss Putin bestraft werden!! Die Amis frohlockten doch mit den Briten. Vielleicht kann man den Russen die Fussball Weltmeisterschaft noch richtig vermiesen!
Ich weise auf die Olympiade hin, wo man die russische Mannschaft nicht einhellig ausschalten konnte, wegen Dopingverdachtes. Das IOC machte bei der Kampagne nicht so ganz mit, wegen fehlender Beweise. Alles beruht auf Annahmen.

Ich hatte mich gestern und heute schon so richtig aufgeregt, über die ganzen Hetzereien in den Medien - immer gegen PUTIN .- Ich kenne das ja auch noch aus der Zeit des kalten Krieges, wo tagtäglich gegen die DDR und Russland gestänkert wurde. Das war noch recht harmlos, gegen die heutigen Meldungen. Es war unerträglich und mir kam es so vor, als hätten die Medien den Auftrag erhalten, noch eine Schippe zuzulegen, da das Volk wohl noch nicht überzeugt wurde. Das ist ein SCHMIEREN - JOURNALISMUS - der die blöden Bürger überzeugen muss.

Und heute früh schickte uns PUTIN zur Strafe wieder den WINTER und den kalten Nordostwind. Ich hätte mir gewünscht, dass die BRITEN und die Verleumderin May den Winter heftig zu spüren bekommen hätten. Ja, unsere Oberhäupter sind ja mit von der Partie - aber WIR - das Volk doch nicht. WIR WOLLEN FRIEDEN HABEN.

Ich wehre mich mit allen Möglichkeiten gegen Kriegseinsätze und kriegerischen Vorhaben. - Alles kommt aus den USA und die Briten stehen bei Fuss. WIR haben nun unsere Regierung, die letztes Jahr im September von den Bürgern gewählt wurde und sie machen genau da weiter, wo sie aufgehört haben.

Gestern wurden in der EU schon die grossen Töne gespuckt. Ich habe es so satt. Die Köpfe wurden zwar ausgetauscht, aber es wird der gleiche Unsinn wie zuvor verzapft. "Volle Solidarität mit den Briten" - wegen aus der Luft gegriffenen Anklagen. Wie einst die MASSENVERNICHTUNGSWAFFEN und die BRUTKASTENLÜGE - wie auch die dauernden FASSBOMBEN auf die eigene Bevölkerung von Assad.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

   
© veilchens-welt.eu - veilchens-welt.de