Meine Bilder - (Bild stopp - Maus auf Bild)

   

Who's Online  

Aktuell sind 31 Gäste und keine Mitglieder online

   

Menschenrechte  

Artikel 19 - Meinungs- und Informationsfreiheit

Jeder Mensch hat das Recht auf freie Meinungsäusserung; dieses Recht umfasst die Freiheit, Meinungen unangefochten anzuhängen und Informationen und Ideen mit allen Verständigungsmitteln ohne Rücksicht auf Grenzen zu suchen, zu empfangen und zu verbreiten.

Erläuterung zu Artikel 19

Das Recht, sich eine Meinung zu bilden und diese zu äussern und das Recht, unangefochten Informationen zu suchen und zu bekommen, gehört nach wie vor zu den häufig verletzten Menschenrechten. Staatliche Zensur der Presse, das Verbot der Veröffentlichung von Büchern, die Verfolgung von Schriftstellern/-innen und Medienschaffenden ist leider immer noch an der Tagesordnung. Viele Machthabende fürchten um ihre Position, wenn sich die Menschen gut informieren können und ihre abweichenden Ansichten kundtun. Der Schutz dieser Rechte stellt daher ein wichtiges Element für eine funktionierende Demokratie dar und ist eine wichtige Voraussetzung, um andere Menschenrechte ausüben zu können.

Allerdings darf das Recht der Meinungsäusserung nicht absolut verstanden werden und seine Ausübung unterliegt einer besonderen Verantwortung: Eine Schranke findet das Recht etwa bei der Achtung des Rufes anderer Personen, bei der rassistischen Hetze oder beim Aufruf zu Gewalthandlungen.

   

NUR GEMEINSAM SIND WIR STARK.

Der Trog, aus dem die Schweine fressen, ist immer der Gleiche.

Es sind nur die Schweine, die sich ändern.

 

   

Die Absurditäten nehmen überhand.


Wo man auch immer beginnen möge, ich komme immer auf eines zurück:

Uns scheinen nur noch Narren zu regieren. Seitdem die alle der Globalisierung verfallen sind, scheint sich dort ein ganz auffallender Virus zu verbreiten. Sie werden von einem Konkurrenzdenken übermannt und schieben Täuschland in allen Angelegenheiten voran.

Fehlt irgendwo auf der Welt Geld, werden die Finger erhoben, weil WIR ja genug davon haben.
Wollen andere Länder keine Flüchtlinge aufnehmen, WIR nehmen sie schon auf.
Noch schlimmer wirkt sich alles für Kriegseinsätze aus.

Flinten Uschi - die ja nicht die Spur Ahnung vom Verteidigungsministerium besass, wurde für dieses Ministeramt vereidigt. Sie beschliesst und sagt der NATO - also den USA - ALLES zu und noch mehr. SIE WILL - und dann stellt die Bundeswehr fest, dass sie überhaupt nicht genügend Soldaten dafür zur Verfügung hat.

Noch ärger wird es, dass kaum einsatzbereite Kampfmittel zur Verfügung stehen und es den Soldaten an wärmenden Kleidungsstücken fehlt. Ja sie haben nicht einmal genügend Zelte für die geplanten Übungen. Also - die Ausrüstungen der Bundeswehr sind absurd.
Bitte hier hereinschauen - ich habs ja nicht erfunden.

Flinten Uschi ist eine gelernte Ärztin und hat selber sieben Kinder. Sie mag als Person ihre Qualitäten besitzen, aber eine Verteidigerin für Täuschland ist sie keinesfalls. Sie könnte nebenberuflich für ein Haarspray oder für eine Modekette werben, aber sie für solch ein Amt zu verpflichten, das ist Unsinn.

Nun aber komme ich zum Wesentlichen meines Beitrages. Die oben fettgehaltenen Kritiken weisen alleine eine Erkenntnis auf, die der Professor Fummel von der Unität Absurdistan schon vor Jahren in Umlauf brachte. Es handelt sich um

MORBUS DELIRENTARIUS DEMENSIUS - in Verbindung von NARZISSMUS -
einer krankhaften Liebe zur eigenen Person und der eigenen Partei.


Diese Krankheit befällt meist nur Personen des öffentlichen Lebens - überwiegend Politikern. Man liebäugelte schon mal damit, dass es sich um Infektionen handelt, die von den Mikrophonen übertragen werden. Es wurden daraufhin alle ausgetauscht, mit Filtern versehen, aber man bemerkte keine Besserung. Ganz im Gegenteil.

Die Betroffenen litten schon bald an einem abartigen Realitätsverlust und besassen nur noch einen begrenzten Denkradius. Die PARTEI musste ihnen ihre Reden und das Denken vorschreiben, denn für ihre Pöstchen sind die meisten Personen ungeeignet.

Wenn sie darüber reden, dass KRIEGSEINSÄTZE mit viel MILITÄR, BOMBEN und RAKETEN - FRIEDENSBEMÜHUNGEN sind, dann sollten die ALARMGLOCKEN klingeln.

Es ist ja mittlerweile schon soweit, dass nur noch "ausgesuchte Journalisten" in der Nähe sein dürfen und Fragen zuvor schon angemeldet werden müssen. Die Parteien müssen sicher sein, dass die entsandten Typen nichts Falsches aussagen. Das dürften dann die Medien auch nicht berichten. Da die meisten ohnehin karrieregeil sind, kann man sich auch auf sie verlassen. Somit kommen auch keine Ausfälle an die Öffentlichkeit.

Die Bürger, die an der Flimmerkiste hocken, denken ohnehin nur insoweit, dass "die Politiker wieder so blöde reden" und schalten um, um das nicht weiter ertragen zu müssen. Ja klar - es ist denkbar, denn sie wollen sich entspannen und nicht über solche Sabbeleien ärgern.

Inzwischen hat sich die Erkrankung der Politiker ausgeweitet und man vermutet schon Auswirkungen in verschiedene Gehirnströme. Trotz massiver Forschungen fand man noch kein Heilmittel für diese recht bösartige MORBUS DELIRENTARIUS DEMENSIUS.

Man kam unter den Kommissionen von Professor Fummel zu der Erkenntnis, dass man die betroffenen Politiker, Aufsichtsräte und Manager diverser Unternehmen doch von ihren Ämtern entfernen sollte. Schon bei den geringsten Versuchen stellte sich bei den Betroffenen ein recht bösartiger NARZISSMUS dar, der die anfänglichen Erfolgsaussichten scheitern liess. Die Personen klammerten sich fest an ihre Stühle, waren total uneinsichtig und die Auffälligkeiten erinnerten gar an eine PARANOIA - mit einem hohen Aggressionspotenzial.

Es war recht merkelwürdig, aber als man einigen Testpersonen Alkohol reichte, wurden sie wieder ruhiger. Dieses Vorgehen fand jedoch nicht bei allen die gleiche Wirkung. Es fiel ebenso auf, dass einige auf Geräusche stark reagierten, was sich auch nur im Entferntesten an ein Klicken einer Kamera erinnerte. Sofort verzerrten sich die Gesichtszüge und sie nahmen eine richtige Pose ein.

Die anwesenden Fachärzte stuften dieses Verhalten als die Darstellung von Schauspielern ein. Es zeigte an, dass sie ein natürliches Befinden verlassen haben.

Wesentlich schlimmer waren jedoch die Aussagen dieser Testobjekte. Hier muss man eine DEMENZ mit ins Spiel bringen, denn alle wesentlichen Fragen wurden nur gestümmelt und ohne einen vernünftigen Zusammenhang in Schachtelsätzen beantwortet. Entscheidende Passagen wurden vergessen. "Kann mich nicht erinnern."

Diese peinlichen Absurditäten unserer Politiker nahmen ebenfalls in der EU ihren Lauf. Und das bei den vielen Personen, die Europa regieren. Hinzu kommt, dass auch die Amis so einen IRREN Präsidenten besitzen. Ihn muss man schon als gekennzeichnet von
MORBUS DELIRENTARIUS DEMENSIUS bezeichnen. Er führt Kriege gegen ALLE, die ihm nicht Tür und Tor öffnen. Und gibt es auch nur ein paar Tage Ruhe, dann schafft TRUMP die notwendige ANGRIFFSLUST mit Worten.

Leider ist Europa inzwischen so weit, dass man sich kriegslüsternd hinter die USA stellt und es wird gelogen, was das Zeug hält, nur um auf gleicher Linie zu bleiben. Man nennt das FRIEDENSBEMÜHUNGEN - selbst wenn tausende Menschen mit Bomben umgebracht werden.

Aber - man dachte immer, dass die Politik von einem Wahnsinnigen weit hinter uns liegt. Es scheint sich zu wiederholen. Eine Lösung könnte nur durch die Bürger direkt erfolgen. Jedoch wird die Abstimmung der Mitglieder einer Partei nicht mehr ausreichen.

Ich möchte nur noch eines dazu schreiben:  Zuerst kam der Zerfall unserer Sprache und nun sind wir beim Verfall von Kultur und der Moral.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

   

Top-Video  

 Ukrainian Agony -
Der verschwiegene Krieg (Teaser)

Bei seinen Vor-Ort-Reportagen konnte Mark Bartalmai ein gänzlich anderes Bild zeichnen, als wir es aus den westlichen Mainstreamnachrichten kennen.
Erscheint im JULI

   

Nachgefragt  

Was ist Terrorismus?

Es gibt keine allgemein akzeptierte wissenschaftliche Definition von Terrorismus. Schwierigkeiten bereitet insbesondere die Abgrenzung von Terrorismus und politischem Widerstand. Typischerweise werden Personen und Bewegungen, die von einer Seite als gewalttätige, aber legitime Untergrund- oder Widerstandskämpfer angesehen werden, aus einem anderen Blickwinkel als Terroristen bezeichnet, und umgekehrt. Die verschiedenen juristischen Definitionen des Begriffs, ob im nationalen Strafrecht von Staaten oder im internationalen Recht, sind häufig aus ähnlichen Gründen umstritten.

Quelle Wikipedia  Terrorismus

   

Interessant  

Treiben USA und EU Europa in einen Krieg mit Rußland?

Jürgen Elsässer, Chefredakteur des COMPACT Magazin, zu Gast in Wien spricht über die gefährlichen Entwicklungen Europas als militärisches Machtbündnis, den "Verlust" der österreichischen Neutralität welche leichtfertig von unseren Politikern - entgegen der Verfassung - aufgelöst wurde ( Boykott gegen Russland = Wirtschaftskrieg).


   

Gefährliche Geheimnisse 2015 - Wie USA und EU den Freihandel planen

In diesen Wochen verhandeln die USA und die EU hinter verschlossenen Türen über ein Freihandelsabkommen, das 2015 in Kraft treten soll. Die Geheimverhandlungen bedrohen massiv die Rechte der Bürger in Europa.

   
© veilchens-welt.eu - veilchens-welt.de