Meine Bilder - (Bild stopp - Maus auf Bild)

   

Who's Online  

Aktuell sind 63 Gäste und keine Mitglieder online

   

Nuklearwaffen

Was die US-Strategie für Deutschland bedeutet

Datum:

Das Pentagon will das US-Atomwaffenarsenal modernisieren. Die Pläne der USA haben auch eine unmittelbare Auswirkung auf Deutschland.

 

Die neue Nuklearstrategie der USA hat auch direkte Auswirkungen auf Deutschland. Mit ihr wird die bereits seit 2010 geplante Modernisierung der in Europa stationierten US-Atombomben bestätigt. Auf dem Bundeswehr-Stützpunkt im rheinland-pfälzischen Büchel sollen noch etwa 20 Bomben vom Typ B61-4 lagern, die jede für sich die vierfache Sprengkraft der Bombe von Hiroshima haben. Auf dem Fliegerhorst sind "Tornado"-Kampfjets der Bundeswehr stationiert, die die Bomben im Ernstfall abwerfen würden. Damit beteiligt sich Deutschland an der nuklearen Abschreckungsstrategie der NATO.

Die Bomben von Büchel sind Relikte des Kalten Krieges. In den 80er-Jahren waren noch 7.000 der weltweit 70.000 Atomwaffen in beiden Teilen Deutschlands stationiert. Heute sind nur noch die auf dem Luftwaffenstützpunkt in der Eifel übrig. In der neuen Nuklearstrategie wird nun bekräftigt, dass die Jahrzehnte alten Bomben ab 2021 durch modernere und präzisere B61-12-Bomben ersetzt werden sollen.


ZDF

Ich denke, wenn sich die Leser das vor Augen führen, begreifen sie, was das im Ernstfall bedeutet.
Die USA - die NATO machen aus unserem Land, was sie auch immer wollen. Hauptsache die Amis sind weit weg. Sie haben doch durch ihre installierten Kriegen keine Nachteile.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

   
© veilchens-welt.eu - veilchens-welt.de