Who's Online  

Aktuell sind 48 Gäste und keine Mitglieder online

   

Menschenrechte  

Artikel 19 - Meinungs- und Informationsfreiheit

Jeder Mensch hat das Recht auf freie Meinungsäusserung; dieses Recht umfasst die Freiheit, Meinungen unangefochten anzuhängen und Informationen und Ideen mit allen Verständigungsmitteln ohne Rücksicht auf Grenzen zu suchen, zu empfangen und zu verbreiten.

Erläuterung zu Artikel 19

Das Recht, sich eine Meinung zu bilden und diese zu äussern und das Recht, unangefochten Informationen zu suchen und zu bekommen, gehört nach wie vor zu den häufig verletzten Menschenrechten. Staatliche Zensur der Presse, das Verbot der Veröffentlichung von Büchern, die Verfolgung von Schriftstellern/-innen und Medienschaffenden ist leider immer noch an der Tagesordnung. Viele Machthabende fürchten um ihre Position, wenn sich die Menschen gut informieren können und ihre abweichenden Ansichten kundtun. Der Schutz dieser Rechte stellt daher ein wichtiges Element für eine funktionierende Demokratie dar und ist eine wichtige Voraussetzung, um andere Menschenrechte ausüben zu können.

Allerdings darf das Recht der Meinungsäusserung nicht absolut verstanden werden und seine Ausübung unterliegt einer besonderen Verantwortung: Eine Schranke findet das Recht etwa bei der Achtung des Rufes anderer Personen, bei der rassistischen Hetze oder beim Aufruf zu Gewalthandlungen.

   

NUR GEMEINSAM SIND WIR STARK.

Der Trog, aus dem die Schweine fressen, ist immer der Gleiche.

Es sind nur die Schweine, die sich ändern.

 

   

Ein RUNDUMSCHLAG mal wieder


Liebe Leser,

wir leben in einer NARRENZEIT, was sich in politischen Richtungen ausserordentlich bemerkbar macht.

Denkt nur einmal an das Wahldrama im September zurück, wo die Bürger ihnen deutlich anzeigten, was sie von der Politik der letzten Jahre hielten. ALLES wurde an den Bürgern vorbei beschlossen.

Angeblich waren die Parteien schockiert, aber nicht, weil ihr falsches Regieren bei den Bürgern auf Unverständnis stiess - NEIN - weil die AfD so viele Stimmen erhielt. Die Medien bemühten sich, jeden Satz von einem AfD Mitglied in eine Schmutzecke zu zerren. Der hat das gesagt - der das - alles wurde in eine Nazi-Ecke geschoben. Man bemühte sich jedenfalls, Worte der deutschen Sprache aus der Hitlerzeit stammend, zu prägen.

Ich habe das Wort NEGER immer für einen Schwarzen verwendet, so, wie ich auch Europäer als Weisse benenne. Das ist doch keine Beleidigung der Personen.

WIR - unsere Familie - haben früher selber mal fremdländische Studenten aufgenommen in den Semesterferien. Einer von ihnen wurde später Frauenarzt. Er ging jedoch später wieder nach LIBERIA - in seine Heimat - zurück. Nach einer späteren Weiterbildung in den USA, wegen Krebsstudien, kam er uns nach dem Rückflug wieder besuchen. Ich hatte inzwischen einen kleinen Sohn von zwei Jahren, der direkt ins Bad lief, als er den schwarzen Mann sah und überreichte dem Besucher wortlos ein Stück Seife. Wir haben alle darüber herzlich gelacht.

Jahrzehntelang war der Begriff Schwarzer und Neger gültig und nun soll das verboten sein? Nein - ich stelle mich dagegen.

Nun aber wieder zum Schocktag der Parteien, die ordentliche Wählerverluste hinnehmen mussten. Ich denke, die Parteien wollten das Ergebnis nicht hinnehmen, sondern sie wollten nun den Bürgern andere Bären aufbinden, die tatsächlichen Probleme ignorierend.

Ich mache jetzt den Sprung auf die GROKO - Verhandlungen der CDU-CSU und der SPD. Die kannten sich doch wirklich gut und gestalteten die letzten vier Jahre gemeinsam die Regierung. Es ging doch eigentlich nur darum: Wie lösen wir das "WEITER SO" am besten, ohne dass das Volk es bemerkt.

Ein paar BONBONS wurden angeboten und die sehr auffälligen Pläne, wie Bildung, die jede Koalition anführt, aber später missachtet, kam auch wieder zum Einsatz. Die Digitalisierung wird jedoch mehr als häufig erwähnt und ich kann mir nicht vorstellen, dass die, die darüber reden, auch ein entsprechendes Wissen darüber besitzen. Der Boden für die Digitalisierung wurde jedoch vernachlässigt. 

Ich muss die Leser vor dem Anklicken des kommenden Links warnen. Bitte alle scharfen Gegenstände ringsum entfernen, Gläser beiseitestellen, am besten ein Beissholz parat halten, Notfalltelefonnummer bereit halten, die Nachbarn warnen, Hausbewohner informieren und viel mehr. Bis vor kurzer Zeit habe ich immer ein Stück aus meinem Tisch gebissen. Nur das wurde mir mit der Zeit zu teuer.Ein Beissholz tuts auch.

WARNUNG - VORSICHTIG LESEN


Das haben unsere ELITEN noch hingekriegt, seit den Wahlen im September letzten Jahres.

8.000 Pflegearbeitskräfte wollte die GROKO für 16.000 Pflegeheime zaubern. Das ist NICHTS - eine halbe Kraft für ein Heim.

Es gibt so viel, was man kritisch anmerken muss, wie die Erhöhung von monatlich 7 Euro für Hartz4-Bedürftige. Das sind pro Tag 0,23 Cent, die die armen Teufel nun verprassen können.
Allerdings versorgen sich die Politiker mit einem monatlichen MEHR von gleich 238,54 Euro und kommen so auf 9.780 Euro plus Sonderleistungen. - Glaubt es mir:  Die schämen sich nicht.

Nun wieder zu den GROKO - Verhandlungen. Es existiert ja schon ein Katalog von Vorhaben. Habt ihr das ALLERWICHTIGSTE denn gelesen, warum die Bürger die regierenden Parteien nicht mehr wählen wollten?
Hat man sich darum gekümmert, dass die Bürger keinen weiteren Zuzug von Fremden möchten? - NEIN - es wurde völlig ignoriert. Die AfD wurde wohl hauptsächlich gewählt, weil die gegen einen massenhaften Zuzug von Einwanderern waren.

Und sonst? WEITER SO - WIE BISHER. Sie wurden gewählt, für weitere vier Jahre und das blöde Volk interessiert sie auch weiterhin nicht.

Statt 40 Milliarden für die Rüstungsausgaben - werden es in kleinen Schritten 75 Milliarden werden. So fordert es die NATO und warum? Man will bestimmt nicht nur spielen. Damit hätte Deutschland selbst die Ausgaben Russlands übertroffen.

Allen anderen politischen Aussagen zum Trotz, sage ich:  WIR wollen keine Kriegsbeteiligungen. Es bringt uns nur Schaden! Würde man sich nicht an den Kriegen der westlichen WÄRTEGEMEINSCHAFT beteiligen, würde man nicht den Amis bei allen Schandtaten behilflich sein, gäbe es auch keine Flüchtlinge. Das nur zum Beheben der ganzen Fluchten!!

Ausserdem denke ich, dass wir Bürger ein Recht auf überwachte Grenzen haben, damit nicht jedes GESINDEL ohne Pässe und sonstige Legimitationen hier ins Land kommen.

So bescheuert kann normalerweise keine Staatsführung handeln - ausser Merkel. Sie wird ja nicht angegriffen, sondern pausenlos bewacht. Unsere Frauen und Mädchen müssen sich jedoch den gemeinen Zugriffen der "Islamgläubigen" aussetzen, die die Frauen ohne Verhüllung als Nutten ansehen.

Ich fordere einen Stop von weiteren Zuwanderern,
............. einen Stop von allen Kriegsbeteiligungen,
............  eine sachliche und wahre Berichterstattung, kein Verschweigen von ausländischen Straftaten und kein Schönreden von Gewalttaten. (wie psychisch gestört)

Ich würde einen massiven Aufstand von Frauen und Mädchen fördern, die sich inzwischen selber schützen müssen, weil unsere Staatsführung das Gegenteil fördert.
"Frauen voran". Es gab schon öfter in der Geschichte Situationen, wo das schwache Geschlecht recht stark agierte.


Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

   

Top-Video  

 Ukrainian Agony -
Der verschwiegene Krieg (Teaser)

Bei seinen Vor-Ort-Reportagen konnte Mark Bartalmai ein gänzlich anderes Bild zeichnen, als wir es aus den westlichen Mainstreamnachrichten kennen.
Erscheint im JULI

   

Nachgefragt  

Was ist Terrorismus?

Es gibt keine allgemein akzeptierte wissenschaftliche Definition von Terrorismus. Schwierigkeiten bereitet insbesondere die Abgrenzung von Terrorismus und politischem Widerstand. Typischerweise werden Personen und Bewegungen, die von einer Seite als gewalttätige, aber legitime Untergrund- oder Widerstandskämpfer angesehen werden, aus einem anderen Blickwinkel als Terroristen bezeichnet, und umgekehrt. Die verschiedenen juristischen Definitionen des Begriffs, ob im nationalen Strafrecht von Staaten oder im internationalen Recht, sind häufig aus ähnlichen Gründen umstritten.

Quelle Wikipedia  Terrorismus

   

Interessant  

Treiben USA und EU Europa in einen Krieg mit Rußland?

Jürgen Elsässer, Chefredakteur des COMPACT Magazin, zu Gast in Wien spricht über die gefährlichen Entwicklungen Europas als militärisches Machtbündnis, den "Verlust" der österreichischen Neutralität welche leichtfertig von unseren Politikern - entgegen der Verfassung - aufgelöst wurde ( Boykott gegen Russland = Wirtschaftskrieg).


   

Gefährliche Geheimnisse 2015 - Wie USA und EU den Freihandel planen

In diesen Wochen verhandeln die USA und die EU hinter verschlossenen Türen über ein Freihandelsabkommen, das 2015 in Kraft treten soll. Die Geheimverhandlungen bedrohen massiv die Rechte der Bürger in Europa.

   
© veilchens-welt.eu - veilchens-welt.de