Meine Bilder - (Bild stopp - Maus auf Bild)

   

Who's Online  

Aktuell sind 146 Gäste und keine Mitglieder online

   

Menschenrechte  

Artikel 19 - Meinungs- und Informationsfreiheit

Jeder Mensch hat das Recht auf freie Meinungsäusserung; dieses Recht umfasst die Freiheit, Meinungen unangefochten anzuhängen und Informationen und Ideen mit allen Verständigungsmitteln ohne Rücksicht auf Grenzen zu suchen, zu empfangen und zu verbreiten.

Erläuterung zu Artikel 19

Das Recht, sich eine Meinung zu bilden und diese zu äussern und das Recht, unangefochten Informationen zu suchen und zu bekommen, gehört nach wie vor zu den häufig verletzten Menschenrechten. Staatliche Zensur der Presse, das Verbot der Veröffentlichung von Büchern, die Verfolgung von Schriftstellern/-innen und Medienschaffenden ist leider immer noch an der Tagesordnung. Viele Machthabende fürchten um ihre Position, wenn sich die Menschen gut informieren können und ihre abweichenden Ansichten kundtun. Der Schutz dieser Rechte stellt daher ein wichtiges Element für eine funktionierende Demokratie dar und ist eine wichtige Voraussetzung, um andere Menschenrechte ausüben zu können.

Allerdings darf das Recht der Meinungsäusserung nicht absolut verstanden werden und seine Ausübung unterliegt einer besonderen Verantwortung: Eine Schranke findet das Recht etwa bei der Achtung des Rufes anderer Personen, bei der rassistischen Hetze oder beim Aufruf zu Gewalthandlungen.

   

NUR GEMEINSAM SIND WIR STARK.

Der Trog, aus dem die Schweine fressen, ist immer der Gleiche.

Es sind nur die Schweine, die sich ändern.

 

   

Ist der Staats-Zirkus aufgeflogen?


Seit längerer Zeit sagt man sich - dass es schlimmer nicht mehr werden kann - mit all den Zumutungen - die man den deutschen Bürgern auferlegt. Und dennoch ertragen sie so ziemlich ALLES.

Es werden miese Theaterstücke auferlegt, die dem Volk beweisen sollen, was man alles für seine Untertanen tut. Nächtliche Sitzungen - präsentieren auf dem Balkon - wie man es von einigen Königshäusern kennt. Tage- und wochenlange Sitzungen, ohne erzielbare Ergebnisse.

Und dann muss man die SPD aus der Ecke holen, die sich direkt nach der Wahl in die Opposition begeben wollte, um sich wieder zu erneuern!

Bitte führt euch vor Augen:  Das inszenieren die alles für sich selber - nicht für UNS.

Nun beginne ich jedoch mit den letzten Koalitionsparteien - der CDU - der CSU und der angeschlagenen SPD. Falsch interpretiert, denn ALL DIE DREI PARTEIEN SIND ANGESCHLAGEN. Sie erlitten sehr starke Verluste, die sie einfach ignorierten.

Aber jede Partei möchte ihre Vorgaben durchsetzen, um sich bei ihren Gönnern beliebter zu machen. Die CDU-CSU sind Parteien, die von der Wirtschaft begünstigt werden. Die Bürger erhalten dann ein kleines Abfallprodukt derer.

Die SPD hat ja lange dabei mitgespielt und sich von der UNION kaum unterschieden. Mit dem Herannahen der Bundestagswahlen bemerkte die SPD infolge Umfragen, dass ihre Gunst bei den Bürgern stark gesunken war und sie taten so als ob!

Sie holten den HEILSBRINGER SCHULZ aus EUROPA - den sie als KANZLERKANDIDATEN präsentieren wollten. Der Erzengel GABRIEL - der zu der Zeit noch sehr unbeliebt beim Volk war - wurde als Aussenminister eingesetzt. Schulz übernahm die Parteiführung von Gabriel und es erfolgte ein ungewöhnlicher HYPE - der die SPD wieder als Bürgerpartei präsentieren wollte. Die Medien spielten alle mit - Schulz der Heilsbringer - und auf einem SPD Parteitag wählte man ihn mit 100% der Stimmen!

Nachdem der Hype verflog, normalisierte sich die Stimmung wieder und aus einigen kritischen Artikeln wurden viele - wie sich auch Schulzes Laberei in heisser Luft auflöste. - Er tönte jedoch weiterhin, niemals mit Merkel regieren zu wollen und er wollte Bundeskanzler werden. - Das alleine war für jeden Bürger schon Unsinn, den keiner glaubte.

So - dann kam auch schon der Tag der Wahrheit. Die SPD erhielt 20% der Wählerstimmen. Schulz wollte nun in die Opposition, um sich dort zu erneuern.

Nachdem es der CDU-CSU eine Einigung mit der FDP und den GRÜNEN nicht gelang, holte man die SPD wieder aus der Versenkung der Opposition. Nebenbei bemerkt hatten alle Angst, dass die nächsten Wahlen noch schlimmer ausfallen könnten. Der Trend dazu war da. - Und so frass die CDU-CSU jede Menge Kreide und musste der SPD so manches durchgehen lassen, was NICHT vorgesehen war - sonst wäre auch dieses Bündnis erledigt gewesen.

Kurz und gut - die Koalitionspartner einigten sich. Nun sollten nur noch die SPD Mitglieder abstimmen. Die Pöstchen wurden einigermassen verteilt. - SCHULZ verlangte das Aussenministerium - (wofür eigentlich GABRIEL zuständig ist - noch!!)
Einmal hatte Gabriel schon das Feld für Schulz geräumt, als er seinen Parteivorsitz aufgab und den Aussenministerposten übernahm. - Aber nun wollte SCHULZ ihn auch von diesem Stuhl stürzen und NAHLES sollte den SPD-VORSITZ übernehmen.

Dann liess GABRIEL seine Tochter reden und steckte das den Medien zu:

Papa, das ist doch nicht schlimm, wenn der Mann mit den Haaren im Gesicht deinen Job übernimmt. Dann hast du viel mehr Zeit für uns. So ungefähr sagte sie das - nicht wortwörtlich.

Und gestern ertönte dann, dass SCHULZ den Posten auch nicht mehr will. Nun hat er nichts mehr - ER der gross aus der EU auftrat - unbedingt Kanzler werden wollte - auf keinen Fall mit Merkel regieren wollte - Er wollte ALLES und bekam NICHTS. Er wollte Kanzler der Bundesrepublik werden - aber das Land nur nach EU-Wünschen regieren. Die Bürger interessierten ihn sehr wenig - weil er ganz auf Europa fixiert war.

Es war eine grosse SHOW aufgezogen worden - was die Bürger jedoch durchblickten. Und nun? Was geschieht nun mit den Regierungsverhandlungen? Werden die SPD Mitglieder noch zustimmen?

Ich sage nur noch dazu:  Unser Land ist an allen Ecken reparaturbedürftig - die Kriminalität blüht - die Reichen werden immer mächtiger - die Armen immer unbedeutender - es ist nicht mehr ein Land der Deutschen - auf das man stolz sein kann und die Politiker, die dieses Land nach Vorgabe von Gesetzen führen sollten - verwalten sich nur noch selber und führen dem VOLK billiges THEATER vor.








Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

   

Top-Video  

 Ukrainian Agony -
Der verschwiegene Krieg (Teaser)

Bei seinen Vor-Ort-Reportagen konnte Mark Bartalmai ein gänzlich anderes Bild zeichnen, als wir es aus den westlichen Mainstreamnachrichten kennen.
Erscheint im JULI

   

Nachgefragt  

Was ist Terrorismus?

Es gibt keine allgemein akzeptierte wissenschaftliche Definition von Terrorismus. Schwierigkeiten bereitet insbesondere die Abgrenzung von Terrorismus und politischem Widerstand. Typischerweise werden Personen und Bewegungen, die von einer Seite als gewalttätige, aber legitime Untergrund- oder Widerstandskämpfer angesehen werden, aus einem anderen Blickwinkel als Terroristen bezeichnet, und umgekehrt. Die verschiedenen juristischen Definitionen des Begriffs, ob im nationalen Strafrecht von Staaten oder im internationalen Recht, sind häufig aus ähnlichen Gründen umstritten.

Quelle Wikipedia  Terrorismus

   

Interessant  

Treiben USA und EU Europa in einen Krieg mit Rußland?

Jürgen Elsässer, Chefredakteur des COMPACT Magazin, zu Gast in Wien spricht über die gefährlichen Entwicklungen Europas als militärisches Machtbündnis, den "Verlust" der österreichischen Neutralität welche leichtfertig von unseren Politikern - entgegen der Verfassung - aufgelöst wurde ( Boykott gegen Russland = Wirtschaftskrieg).


   

Gefährliche Geheimnisse 2015 - Wie USA und EU den Freihandel planen

In diesen Wochen verhandeln die USA und die EU hinter verschlossenen Türen über ein Freihandelsabkommen, das 2015 in Kraft treten soll. Die Geheimverhandlungen bedrohen massiv die Rechte der Bürger in Europa.

   
© veilchens-welt.eu - veilchens-welt.de