Who's Online  

Aktuell sind 70 Gäste und keine Mitglieder online

   

Menschenrechte  

Artikel 19 - Meinungs- und Informationsfreiheit

Jeder Mensch hat das Recht auf freie Meinungsäusserung; dieses Recht umfasst die Freiheit, Meinungen unangefochten anzuhängen und Informationen und Ideen mit allen Verständigungsmitteln ohne Rücksicht auf Grenzen zu suchen, zu empfangen und zu verbreiten.

Erläuterung zu Artikel 19

Das Recht, sich eine Meinung zu bilden und diese zu äussern und das Recht, unangefochten Informationen zu suchen und zu bekommen, gehört nach wie vor zu den häufig verletzten Menschenrechten. Staatliche Zensur der Presse, das Verbot der Veröffentlichung von Büchern, die Verfolgung von Schriftstellern/-innen und Medienschaffenden ist leider immer noch an der Tagesordnung. Viele Machthabende fürchten um ihre Position, wenn sich die Menschen gut informieren können und ihre abweichenden Ansichten kundtun. Der Schutz dieser Rechte stellt daher ein wichtiges Element für eine funktionierende Demokratie dar und ist eine wichtige Voraussetzung, um andere Menschenrechte ausüben zu können.

Allerdings darf das Recht der Meinungsäusserung nicht absolut verstanden werden und seine Ausübung unterliegt einer besonderen Verantwortung: Eine Schranke findet das Recht etwa bei der Achtung des Rufes anderer Personen, bei der rassistischen Hetze oder beim Aufruf zu Gewalthandlungen.

   

NUR GEMEINSAM SIND WIR STARK.

Der Trog, aus dem die Schweine fressen, ist immer der Gleiche.

Es sind nur die Schweine, die sich ändern.

 

   

Liebe Leser,


einige von euch haben sich ja schon mit den Halbwahrheiten unserer Medien vertraut gemacht und ich denke, dass es vielen überhaupt nicht aufgefallen ist, dass wichtige Passagen, die uns umgeben, überhaupt nicht mehr erwähnt werden. Sehr viele Themen werden zwecks UMERZIEHUNG der Bürger einfach manipuliert.

Alles, was in und um Russland geschieht, muss in ein schlechtes Licht gerückt werden. Putin ist für die schlechte Lage in der Welt, für sämtliche Kriege, für das Weltklima und sonst für alles verantwortlich.

Direkt danach muss alles, was vom US Präsidenten TRUMP kommt, in kleinste Silben analysiert werden und am Ende muss jeder Satz negativ für die Weltpolitik ausgelegt werden.

Selbstverständlich gelangen noch einige Anwärter auf solche Negativ-Aussagen-Listen. Das ist derzeit der Präsident von Nord Korea, der sich erdreistet, Atomraketen zum Schutz für sein Land zu bauen. Nach jedem Versuch - seitens der grossen und mächtigen USA - das Bauen von weiteren Raketen zu unterbinden - startet Nordkorea wieder ein neues Projekt, mit noch mehr Reichweite. Das ist deren Antwort auf all die Provokationen der USA.

Um das ein wenig verständlich zu machen, möchte ich kurz erwähnen, dass Korea fast immer Teil eines anderen - grösseren Landes war. Und immer wurde es durch Kriege zerstört. Ich beginne mal damit, dass Korea im 2. Weltkrieg zu Japan gehörte. Mit dem verlorenen 2. Weltkrieg verlor Japan auch seine Ansprüche an irgendwas. Es ist ja bekannt, wie die Amis den Krieg in Japan beendeten. (Hiroschima - Nagasaki) Nicht zu vergessen, dass die Japaner mit Deutschland verbündet waren.

Also - nach dem 2. Weltkrieg zogen die Russen und die Amerikaner eine Linie quer durch Korea. Der Norden wurde dann kommunistisch, wie in Russland regiert wird und der Süden wurde nach westlichem Muster ausstaffiert, damit man auch grosse Unterschiede erkennen konnte.

Von da ab hatten alle westlichen Staaten Nordkorea als den bösen Staat anzusehen und Südkorea als die Guten. Das ist Politik - gleiches Muster war Deutschland - die DDR und der Westen. Wir hier im Westen hörten tägliche Meldungen, wie schlecht alles in der DDR war und umgekehrt wurden die Bürger in der DDR damit instrumentiert - wie schlecht es im Westen lief. Und wenn was nicht passte, wurde was dazu gereimt.

Allerdings wurden auch etliche Sanktionen über Nordkorea verhängt, die dazu dienen sollten, dass das Land vorzeigbar ärmlich wirken sollte. Die Machthaber Nordkoreas waren alle schreckliche Diktatoren und sie schotteten sich auch total ab. Aber hierüber möchte ich mich auch nicht näher auslassen, denn ich möchte mich keiner westlichen Propaganda bedienen.

Alles in allem geht es in erster Linie darum, dass die USA alle Länder in der Welt zu ihrem Nutzen bedienen wollen. Es soll sich um eine Weltregierung handeln. Wer sich weigert, wird mit einem Krieg der westlichen Nationen bedacht. Zuerst geht es immer darum, in dem Land schlimme Revolutionen einzuführen. In einem so straff regierten Land, wo ALLES kontrolliert wird, wo man nicht einmal Besucher ohne Aufsicht ins Land lässt, da ist es sehr schwer, Aufstände vom Volk aus zu arangieren.

Eigentlich ist es das erste Land in der Welt, wo sich die Amis nicht einbringen können, nicht einmal die gewissen NGO`s, die sonst überall agieren. - Allerdings bin ich davon überzeugt, dass die westlichen Banden längs dort einmarschiert wären, hätten sie nicht diese Atomraketen. Und - die Reichweite soll bis nach Amerika reichen.

Weiterhin muss ich mal darauf hinweisen, dass die USA alle möglichen Länder bisher angegriffen haben, aber von keinem haben sie RACHEAKTE erfahren müssen. - Die bekommt nur Europa zu spüren!! Dieses relativ kleine Nordkorea ist das einzige Land, das sich wehrt. Allerdings haben sie auch sehr mächtige Länder im Hintergrund, die ein AUGE darauf werfen.
Inwieweit China und Russland diesbezüglich handeln, muss man ganz offen lassen, denn diese Nationen werden sich nicht so ohne weiteres an einem Krieg gegen die USA - damit der halben Welt - der ganzen Natomitglieder beteiligen. Das alles wird sehr bedacht ausgewogen.

Also - Korea ist das aktive Feindesland, was unsere Medien immer in Schmuddelecken schieben müssen. Südkorea hat man allerdings als Schmuckstück für die WINTER OLYMPIADE gekürt. Glaubt mal nicht, dass der Sport noch ohne politische Führung ist. NEIN - man bemerkte es ganz deutlich - als Russland mit SOTSCHI die letzten Olympischen Winterspiele 2014 ausrichtete.

Kein einiger Tag ohne Medienhetze. Die war offiziell angeordnet worden. Furchtbar. Wenn man nichts fand, dann wurde vermutet und die Fragezeichensätze kamen ins Spiel. - Am Ende verurteilte man die Organisation der Spiele als zu teuer und die ganzen Ausgaben seien nur speziell für PUTINS ANSEHEN ausgegeben. Na ja - welcher Regierungschef würde sich nicht mit gelungenen Landesaktivitäten rühmen wollen? Hierzulande stellen sich alle möglichen Politiker schon mit einer Schaufel in Blitzlichtgewitter, wenn man auch nur ein Gebäude errichten will.

Im Falle der Olympischen Spiele in Südkorea wird man kaum negative Einstellungen haben, weil das Land ja westlichen Einflüssen unterliegt. Aber über den Zaun gerichtet, nach Nordkorea, wird man öfter Dreck ablassen. Das weiss man schon zuvor. Was sagt uns das?

Die Medien sind der verlängerte Arm der Politik. Ihre Macht wurde noch mehr ausgeweitet. Nach der Demonstration "Wie man einen BUNDESPRÄSIDENTEN aus dem REGIERUNGSSITZ fegt" - haben die Verlage ihre politische Fähigkeiten bewiesen. Heute zurückblickend, muss man erwähnen, dass sich Bundespräsident Wulff praktisch keine gesetzlichen Verfehlungen geleistet hatte.

Zuvor gab es ja noch kleinere - aber sehr wichtige Szenarien - wie man überhaupt auch PROMINENTE ruckzuck in den Knast bringen kann. Es reichte die Aussage einer Frau, die Herrn KACHELMANN unglaubliche und unbewiesene Praktiken unterstellte. "ER hat mich vergewaltigt." Der Angeklagte wurde schon vor einer offiziellen Verurteilung in den Knast gesteckt und sämtliche Medien "schlachteten" seinen Ruf. (ohne Beweise)

Im März 2010 wurde Kachelmann festgenommen und mit Medienrummel in den Knast gebracht. Erst am 31. Mai 2011 wurde er von einem Richter freigesprochen!

Mitte Juni 2014 wurde bekannt, dass Kachelmann gegenüber Medien wie Bild (Springer) und Bunte (Burda) Schmerzensgeld-Forderungen erhoben hat, da diese durch Persönlichkeitsrechtsverletzungen seinen Ruf und somit die berufliche Grundlage zerstört hätten.[56] Mit dem Burda-Verlag einigte Kachelmann sich außergerichtlich auf eine öffentlich nicht genannte Summe. Der Springer-Verlag wurde Ende September 2015 vom Landgericht Köln zu einer Schmerzensgeldzahlung von 635.000 Euro verurteilt, nachdem Vergleichsgespräche gescheitert waren.[57] In zweiter Instanz wurde diese Summe im Juli 2016 auf 395.000 Euro reduziert.[58]

https://de.wikipedia.org/wiki/J%C3%B6rg_Kachelmann



Nun schaut, man hat das Leben eines Menschen ruiniert - zu welchem Zweck auch immer! Alle Medien haben durch die täglich falsche Berichterstattung verdient. Ich erwähne in dem Zusammenhang hauptsächlich die EMMA-TANTE. Sie war - glaube ich - für BILD und Co im Einsatz. Keine Scheusslichkeit blieb unerwähnt - obwohl keiner bei dem Paar als Zeuge zugegen war.

So - ich habe jetzt nur die Medien erwähnt - wie die sich von der POSITION ALS KONTROLLE der POLITIKER zu den VERLÄNGERTEN ARMEN DER POLITIK - mit einer unbändigen MACHTFÜLLE ausgestattet - quasi ein EXAMEN - ein besonderes REIFEZEUGNIS verschafften. Wer da nicht mitmacht, wird fertiggemacht. - Dieses PRÄDIKAT gilt in allen westlich gesteuerten Ländern.

Man hat dem Volk das zu berichten, was politischerseits gewünscht ist. So muss man unter Umständen auch täglich die Merkel ins positive Licht rücken - auch wenn die nichts macht. Es geht ja nicht an, dass eine andere Partei ans Regieren kommt, weil die jetzigen ja im Bunde der ganzen Wirtschaft - wie auch der Medien ist. Wie man sieht - hat das alles nicht in den USA geklappt. Dort hat der Trump gepunktet. Es gibt dort nur zwei Parteien:  Die Demokraten und die Republikaner. Allerdings herrscht dort ein völlig anderes Wählen, als bei uns.

Man hätte lieber die Kandidatin Hillary Clinton von den DEMOKRATEN als USA Präsidentin gehabt, als Donald Trump - den REPUBLIKANER. - Jedenfalls bemühen sich alle Medien, den gewählten Präsidenten Trump jeden Tag zu verunglimpfen, was man zuvor noch mit keinem USA Präsidenten veranstaltete. Und ich vertraue der ganzen MEDIENHETZE nicht so recht. Was soll dahinter stecken? Will man TRUMP aus seinem Amt drängen? Gut - es ist in den USA anders als bei uns, aber wenn es dort möglich wäre, einen Präsidenten wegen Unfähigkeit abzusetzen, dann käme doch vermutlich der nächste Kandidat der REPUBLIKANER an seine Position? Aber - wie schon gesagt, so gut kenne ich mich nicht damit aus. Mir reicht mein Wissen, wenn es um unser Land geht.

Ich bedenke bei den gesamten TÄUSCHUNGEN ALLER BÜRGER ja immer, was dahinter stecken könnte. Hinter den politischen Entscheidungen stecken immer ganz grosse Pläne, die sie durchsetzen wollen. Dafür können sie die Bürger nicht gebrauchen und müssen sie meistens im Dunkelen lassen. Vielleicht wird augenblicklich ein unfähiger US Präsident benötigt?! Schon während des Wahlkampfes wurden ungeheuerliche Passagen und Ausdrücke von ihm grossflächig vermarktet. Kein seriöser Kandidat der politischen Szenerie würde bei uns oder in Europa solch einen Wahlkampf machen.

War er nicht von Beginn an ein "SCHMUDDEL - PRÄSIDENT" - dem man keine besonderen Ehrerweisungen zuerkennen konnte? Hat man ihn als VERSAGER ins Rennen geschickt? Gut - dass er nun sagt "AMERIKA ZUERST" - ist aus seiner Sicht heraus ja ein vorzügliches Benehmen. Den AMIS geht es wirklich nicht besonders gut. Die ganzen Kriege der letzten Jahre und ihre vielen, vielen "STÜTZPUNKTE AUF DER GANZEN WELT" - haben die USA ruiniert. Darum sagt Trump nun, dass sich Europa selber verteidigen muss.

Das sind lange verabredete Pläne!!! Europa braucht sich nicht zu verteidigen - weil WIR von keinem bedroht werden.
Es ist nur so, dass die Amis die ganzen Kriege vorbereitet haben und Europa soll sie nun vollenden und gewinnen, wo die Amis es auch immer wünschen, die Briten nicht zu vergessen. Sie sind ja seit langer, langer Zeit die heimlichen, aber unheimlichen Vollstrecker. - Es bedeutet nichts anderes, als dass sich EUROPA - vor allen Dingen Deutschland - nun an allen Kriegen beteiligen soll. Dafür wird sehr viel Geld gebraucht - was die deutschen Bürger nun ihren Regierenden opfern sollen - wie auch immer. Und keinesfalls soll die Wirtschaft damit belastet werden. Das kann man nur den MASSEN durch VERZICHTÜBEN verordnen oder durch höhere Steuerabgaben. Darauf wird es hinauslaufen.

Mir fällt auf einmal der zweite Weltkrieg so als Parallele ein. Darüber kann man nachdenken oder nicht. Man lässt die Deutschen gewähren und als sie sich aufgerieben hatten, da beendete man auf der anderen Seite der Welt den Krieg mit Atombomben.

Während man zuvor jedoch gemeinsam mit den Briten das deutsche, zivile Volk, das bis dahin schon reichlich durch Bombenabwürfe gelitten hatte, noch schändlich ausrotten wollte. Zu der Zeit war ja kaum noch Widerstand in Deutschland zu erwarten. Es gab ja keine Soldaten mehr - nur noch Frauen, Kinder, alte Leute und zahlreiche Verletzte.

Und so gewannen die USA den zweiten Weltkrieg.

So bin ich mal wieder von einem Thema zum nächsten gewandert. Ja - wenn ich einmal zugange bin, dann komme ich von Hölzchen aufs Stöcksken, so sagte man im Ruhrpott immer. Die ganzen Ereignisse liegen alle so dicht beieinander. Es ist ja trotzdem nicht falsch, was ich berichte, wenn auch nicht einer journalistischen Ordnung entsprechend. Allerdings - ich bin auch nur ein ganz kleiner unbedeutender Mensch, der nur seine Meinung sagen möchte, ohne eine Anleitung von irgendwem. Würde ich mich bemühen, kriegte ich auch alles besser formuliert hin. - Nur - alles, was ich schreibe, kommt aus meinem Inneren heraus. So ehrlich bin ich mir gegenüber.

https://propagandaschau.wordpress.com/

Vergesst nicht, dass eine UMERZIEHUNG DER BÜRGER abläuft. Die Fernsehprogramme sind auf die HEILE WELT FILME der Jahre nach dem Krieg ausgerichtet - als der FÖRSTER VOM SILBERWALD und das ECHO IM TAL - oder wie sie alle hiessen - im Blickpunkt der Bürger waren. - Schöne Landschaften - und uninteressante Ereignisse bestimmen die Filme - wie HOCHZEITEN und wie sich zwei Leute kriegen - auch zwischendurch mal zwei Schwule - die sich vermählen - aber stets mit einem schönen Hintergrund.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

   

Top-Video  

 Ukrainian Agony -
Der verschwiegene Krieg (Teaser)

Bei seinen Vor-Ort-Reportagen konnte Mark Bartalmai ein gänzlich anderes Bild zeichnen, als wir es aus den westlichen Mainstreamnachrichten kennen.
Erscheint im JULI

   

Nachgefragt  

Was ist Terrorismus?

Es gibt keine allgemein akzeptierte wissenschaftliche Definition von Terrorismus. Schwierigkeiten bereitet insbesondere die Abgrenzung von Terrorismus und politischem Widerstand. Typischerweise werden Personen und Bewegungen, die von einer Seite als gewalttätige, aber legitime Untergrund- oder Widerstandskämpfer angesehen werden, aus einem anderen Blickwinkel als Terroristen bezeichnet, und umgekehrt. Die verschiedenen juristischen Definitionen des Begriffs, ob im nationalen Strafrecht von Staaten oder im internationalen Recht, sind häufig aus ähnlichen Gründen umstritten.

Quelle Wikipedia  Terrorismus

   

Interessant  

Treiben USA und EU Europa in einen Krieg mit Rußland?

Jürgen Elsässer, Chefredakteur des COMPACT Magazin, zu Gast in Wien spricht über die gefährlichen Entwicklungen Europas als militärisches Machtbündnis, den "Verlust" der österreichischen Neutralität welche leichtfertig von unseren Politikern - entgegen der Verfassung - aufgelöst wurde ( Boykott gegen Russland = Wirtschaftskrieg).


   

Gefährliche Geheimnisse 2015 - Wie USA und EU den Freihandel planen

In diesen Wochen verhandeln die USA und die EU hinter verschlossenen Türen über ein Freihandelsabkommen, das 2015 in Kraft treten soll. Die Geheimverhandlungen bedrohen massiv die Rechte der Bürger in Europa.

   
© veilchens-welt.eu - veilchens-welt.de