Meine Bilder - (Bild stopp - Maus auf Bild)

   

Who's Online  

Aktuell sind 76 Gäste und keine Mitglieder online

   

Menschenrechte  

Artikel 19 - Meinungs- und Informationsfreiheit

Jeder Mensch hat das Recht auf freie Meinungsäusserung; dieses Recht umfasst die Freiheit, Meinungen unangefochten anzuhängen und Informationen und Ideen mit allen Verständigungsmitteln ohne Rücksicht auf Grenzen zu suchen, zu empfangen und zu verbreiten.

Erläuterung zu Artikel 19

Das Recht, sich eine Meinung zu bilden und diese zu äussern und das Recht, unangefochten Informationen zu suchen und zu bekommen, gehört nach wie vor zu den häufig verletzten Menschenrechten. Staatliche Zensur der Presse, das Verbot der Veröffentlichung von Büchern, die Verfolgung von Schriftstellern/-innen und Medienschaffenden ist leider immer noch an der Tagesordnung. Viele Machthabende fürchten um ihre Position, wenn sich die Menschen gut informieren können und ihre abweichenden Ansichten kundtun. Der Schutz dieser Rechte stellt daher ein wichtiges Element für eine funktionierende Demokratie dar und ist eine wichtige Voraussetzung, um andere Menschenrechte ausüben zu können.

Allerdings darf das Recht der Meinungsäusserung nicht absolut verstanden werden und seine Ausübung unterliegt einer besonderen Verantwortung: Eine Schranke findet das Recht etwa bei der Achtung des Rufes anderer Personen, bei der rassistischen Hetze oder beim Aufruf zu Gewalthandlungen.

   

NUR GEMEINSAM SIND WIR STARK.

Der Trog, aus dem die Schweine fressen, ist immer der Gleiche.

Es sind nur die Schweine, die sich ändern.

 

   

Deutsche Umwelthilfe zum Diesel-Gipfel"

 

Die Bundeskanzlerin ist die Schutzheilige der Automobilindustrie"

 

Der jüngste Diesel-Gipfel hat nach Ansicht des Geschäftsführers der Deutschen Umwelthilfe, Jürgen Resch, keine Maßnahmen gebracht, die kurzfristig für sauberere Luft in deutschen Städten sorgen könnten. Die Gerichte könnten nun gar nicht anders, als Fahrverbote zu verhängen, sagte Resch im Dlf. Daran sei auch die Kanzlerin schuld.

 

Deutschlandfunk

– Bei schätzungsweise über vier Millionen Autos in Deutschland sind die Abgaseinrichtungen manipuliert, der Einfluss auf die Luftqualität ist immens.
– Diverse Manipulationshelfer sind im Netz billig und leicht zu erwerben.
– Kontrollsysteme des TÜV versagen bislang, weil kein Gesetz vorgibt entsprechende Werte zu prüfen.
– Auch die Strafen für Manipulationen sind vergleichsweise geringe Bußgelder.

Dreckschleudern statt Saubermänner

Wenige Minuten später wird der Experte fündig. Er hat einen sogenannten Adblue-Emulator entdeckt – ein illegales Gerät, mit dem man die Abgas-Reinigung ganz einfach abschalten kann. Das spart dem Spediteur viel Geld. Denn er muss nicht zusätzlich zum Kraftstoff die teure sogenannte Adblue-Flüssigkeit tanken, die moderne LKW zur Abgasreinigung brauchen. Doch diese Adblue-Emulatoren, harmlos aussehende kleine Kästchen, machen aus eigentlich hochmodernen, schadstoffarmen Fahrzeugen regelrechte Dreckschleudern, wie Kontrolleur Michael Dransmann berichtet: "Der haut wirklich Partikel raus ohne Ende. Die ganzen Stickoxide, die normalerweise durch das Adblue gemindert würden, gehen so ins Freie."

Betrugs-Software für ein paar Euro

http://www.daserste.de/information/wirtschaft-boerse/plusminus/sendung/auto-manipulation-diesel-betrug-100.html



So - jetzt haben wir es ja herausgefunden. Die schlechte Luft in den Städten, die seit zwei Jahren schon reklamiert wird, liegt nicht am Manipulieren der Autoindustrie! Die Abgase entsprechen den gesetzlichen Vorschriften!! * * * * *

A b e r  -  jetzt so kurz vor dem 7. Dezember, wo die EU eine Klage gegen Deutschland, wegen der schlechten Luft in den Städten durchführen will, da entdeckt man noch rechtzeitig, dass die Besitzer von Dieselautos ihre Autos selber manipulieren, damit man mehr Geschwindigkeit herausholt. * * * * *

Ei der Daus, das passte aber, so kann man ja die Autoindustrie von der schädlichen Manipulation unserer Luft bald freisprechen. Und Forderungen der Diesel-Autobesitzer kann man vergessen. * * * * *

Merkel hat zudem eine Milliarde für irgendwann zur Verfügung gestellt, wenn die bundeseigenen Fahrzeuge, so wie Busse, Müllabfuhr, Postautos, Taxis und andere auf Elektrofahrzeuge umrüsten. Sie hat die finanzielle Beteiligung für fünfzig belastete Städte herausposaunt! * * * * *

Jetzt kommt`s aber .............. eine Milliarde für 50 Städte??

Wo hat man denn die gesamte Ausrüstung für den Umbau von Motor- auf Elektrofahrzeugen? Muss das alles aus China importiert werden? Hatte man nicht zwei Jahre Zeit oder schon viel länger, um sich darauf vorzubereiten?

Gestern zeigte man kurz im Fernsehen, dass die gesamten Schiffe und Tanker, die auf dem Rhein fahren, die Umwelt ganz schlimm belasten. Auch umrüsten?? Wie soll das alles klappen?? Jahrelang alles verschlafen, nur die Wünsche der Industrie berücksichtigen - um jeden Preis WACHSTUM erreichen und dann so billige Wortlösungen verkünden. Das ist Merkel.

Wo gibt es denn reichliche Aufladestationen?

Und die Autos, die WIR nach Afrika und Arabien entsorgen, da werden die KAT`s ausgebaut, weil wegen der Hitze dort Brände ausgelöst werden!

Und auf jeden Fall muss es immer mehr Flugverkehr geben. Es gibt Preiskämpfe unter den Gesellschaften, die immer noch billiger anbieten, um Kunden anzulocken. Immer mehr - durch Kürzungen beim Personal.

Und dann verkauft man an ALLE Waffen, Kriegsfahrzeuge und beteiligt sich auch noch überall. Listet doch einmal auf, wo noch Ruhe und Frieden herrschen? Zumindest Unruhen herrschen schon überall - der Vorbote von Kriegen. Alle Stammesfürsten in Afrika und Arabien verfügen über Waffen, von denen sie auch Gebrauch machen.

Schaut euch die Seite von Schiffspositionen auf der Welt an, die man verschieben kann, sie ist aktuell und danach kann ich noch etwas anbieten. Schaut einmal hierher. Ach das sind aktuelle Angaben. Flightradar

Zu meinen Angaben gehören eigentlich noch die ganzen Kriegsschauplätze. Betrachtet einfach mal fast ganz Afrika und Arabische Länder dazu. Die Amis bemühen sich ja, die Kriegsgebiete noch zu erweitern. Sie suchen noch ein Land, das für sie mit einer grösseren Sache beginnt. Provokationen gibt es reichlich von den USA, indem sie die nicht willigen Länder mit Sanktionen belegen. Aber sie verlangen, dass Europa dabei mitmacht. Und nach Möglichkeit soll Europa auch mit grösseren Kriegen beginnen, wie eh und je! Täuschland hat ohnehin vor einigen Tagen den Bundeswehreinsatz in sieben Ländern verlängert, ohne eine Regierung zu besitzen und ohne das Parlament einzuschalten. - Das nennt man Demokratie. Ich vermute mal, dass man solche Beschlüsse schon mit der Rüstungsindustrie abmacht, denn die arbeiten Hand in Hand mit einigen Politikern zusammen.

Ich will nicht abstreiten, dass unsere Luft in den Städten saumässig ist, aber alleine die Dieselfahrzeuge betrifft das bestimmt nicht. Es ist der Verkehr insgesamt, der die Menschen krank macht. Es ist der Lärm, der Dreck, das dichte Bewohnen der Menschen. Jede einzelne Lücke wird für ein Wohnhaus vorgesehen.Es muss gelebt und geheizt werden. Das muss man sich mal alles zusammen vorstellen.

Die Zustände für die Menschen sind unerträglich geworden. Sie können aufs Land ziehen, benötigen aber dann ein Fahrzeug, um den Arbeitsplatz zu erreichen. Sie sind dann täglich stundenlang unterwegs und haben nichts von ihrem Familienleben, ausser an Sonntagen und im Urlaub. Arbeiten beide Eheleute, benötigen sie zwei Autos. Von den Kosten will ich mal überhaupt nicht schreiben.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

   

Top-Video  

 Ukrainian Agony -
Der verschwiegene Krieg (Teaser)

Bei seinen Vor-Ort-Reportagen konnte Mark Bartalmai ein gänzlich anderes Bild zeichnen, als wir es aus den westlichen Mainstreamnachrichten kennen.
Erscheint im JULI

   

Nachgefragt  

Was ist Terrorismus?

Es gibt keine allgemein akzeptierte wissenschaftliche Definition von Terrorismus. Schwierigkeiten bereitet insbesondere die Abgrenzung von Terrorismus und politischem Widerstand. Typischerweise werden Personen und Bewegungen, die von einer Seite als gewalttätige, aber legitime Untergrund- oder Widerstandskämpfer angesehen werden, aus einem anderen Blickwinkel als Terroristen bezeichnet, und umgekehrt. Die verschiedenen juristischen Definitionen des Begriffs, ob im nationalen Strafrecht von Staaten oder im internationalen Recht, sind häufig aus ähnlichen Gründen umstritten.

Quelle Wikipedia  Terrorismus

   

Interessant  

Treiben USA und EU Europa in einen Krieg mit Rußland?

Jürgen Elsässer, Chefredakteur des COMPACT Magazin, zu Gast in Wien spricht über die gefährlichen Entwicklungen Europas als militärisches Machtbündnis, den "Verlust" der österreichischen Neutralität welche leichtfertig von unseren Politikern - entgegen der Verfassung - aufgelöst wurde ( Boykott gegen Russland = Wirtschaftskrieg).


   

Gefährliche Geheimnisse 2015 - Wie USA und EU den Freihandel planen

In diesen Wochen verhandeln die USA und die EU hinter verschlossenen Türen über ein Freihandelsabkommen, das 2015 in Kraft treten soll. Die Geheimverhandlungen bedrohen massiv die Rechte der Bürger in Europa.

   
© veilchens-welt.eu - veilchens-welt.de