Meine Bilder - (Bild stopp - Maus auf Bild)

   

Who's Online  

Aktuell sind 73 Gäste und keine Mitglieder online

   

Menschenrechte  

Artikel 19 - Meinungs- und Informationsfreiheit

Jeder Mensch hat das Recht auf freie Meinungsäusserung; dieses Recht umfasst die Freiheit, Meinungen unangefochten anzuhängen und Informationen und Ideen mit allen Verständigungsmitteln ohne Rücksicht auf Grenzen zu suchen, zu empfangen und zu verbreiten.

Erläuterung zu Artikel 19

Das Recht, sich eine Meinung zu bilden und diese zu äussern und das Recht, unangefochten Informationen zu suchen und zu bekommen, gehört nach wie vor zu den häufig verletzten Menschenrechten. Staatliche Zensur der Presse, das Verbot der Veröffentlichung von Büchern, die Verfolgung von Schriftstellern/-innen und Medienschaffenden ist leider immer noch an der Tagesordnung. Viele Machthabende fürchten um ihre Position, wenn sich die Menschen gut informieren können und ihre abweichenden Ansichten kundtun. Der Schutz dieser Rechte stellt daher ein wichtiges Element für eine funktionierende Demokratie dar und ist eine wichtige Voraussetzung, um andere Menschenrechte ausüben zu können.

Allerdings darf das Recht der Meinungsäusserung nicht absolut verstanden werden und seine Ausübung unterliegt einer besonderen Verantwortung: Eine Schranke findet das Recht etwa bei der Achtung des Rufes anderer Personen, bei der rassistischen Hetze oder beim Aufruf zu Gewalthandlungen.

   

NUR GEMEINSAM SIND WIR STARK.

Der Trog, aus dem die Schweine fressen, ist immer der Gleiche.

Es sind nur die Schweine, die sich ändern.

 

   

TV Plan WM Qualifikation 2018

Wenn die Nationalmannschaft spielt, sitzen meist Millionen vor den TV-Geräten und verfolgen das Spiel. Bereits bei den letzten Großereignissen wurden neue Rekorde aufgestellt und Quoten-Bestzahlen übertrumpft.

Auch die WM-Qualifikation wird wieder Millionen Fußballfans in ganz Europa vor die Bildschirme locken. Wir haben uns angesehen, welcher Sender die Spiele von Deutschland, Österreich, der Schweiz und der Türkei überträgt.

oesterreich_flagge_mini
Türkei Flagge Mini
WM Quali Schweiz

 

 

WM-Qualifikation 2018 von Deutschland im TV

 

Nach der EM-Qualifikation überträgt RTL auch alle Spiele der deutschen Mannschaft in der WM-Qualifikation. Erneut hat der Privatsender die öffentliche-rechtlichen Sender ARD und ZDF ausgestochen und sich die Rechte für die Partien der DFB-Elf auf dem Weg zur WM 2018 gesichert.

Damit wird RTL zehn Spiele in der Vorausscheidung live übertragen und wohl abermals neue Quotenrekorde knacken. Die Rechte für Testspiele des Weltmeisters bleiben vorerst bei ZDF/ARD. Als Experte wird bei RTL weiterhin Jens Lehmann sein Fachwissen mit den Zusehern teilen.

04.09.16 20:45 Norwegen – Deutschland RTL Oslo
08.10.16 20:45 Deutschland – Tschechien RTL Hamburg
11.10.16 20:45 Deutschland – Nordirland RTL Hannover
11.11.16 20:45 San Marino – Deutschland RTL Serravalle
26.03.17 18:00 Aserbaidschan – Deutschland RTL Baku
10.06.17 20:45 Deutschland – San Marino RTL  Nürnberg
01.09.17 20:45 Tschechien – Deutschland RTL  Prag
04.09.17 20:45 Deutschland – Norwegen RTL  Stuttgart
05.10.17 20:45 Nordirland – Deutschland RTL Belfast
08.10.17 20:45 Deutschland – Aserbaidschan RTL  Kaiserslautern


https://www.fussball-wm.pro/wm-2018/qualifikation/tv-planer-uebertragung/

Ach ja, die armen öffentlich rechtlichen Sender, die nur acht Milliarden einnehmen. Sie können den Deutschen nur noch  TESTSPIELE präsentieren und zwischendurch uninteressante Spiele von ausländischen Mannschaften. Nur komisch, dass die Österreicher ihren Leuten alle Fussballländerspiele ihrer Mannschaft im öffentlich rechtlichen Fernsehen zeigen können. Warum können die das und unsere Vögel nicht?

Und nun kommen wir mal wieder zum Kern der Angelegenheit. Es werden wahnsinnig hohe Abfindungen für Fussballspieler geboten. Man kann sich nur noch an den Kopf packen, wie viele Millionen ein Spieler wert sein soll. Aber jeder von ihnen ist nur ein Mensch, mit Fehlern und Schwächen.

Die möchte man jedoch meistbietend vermarkten. Dafür zuständig sind viele, die ihre Hände aufhalten. Letztendlich will die UEFA auch ihren dicken Anteil an allem haben. Und dann geht es um die ÜBERTRAGUNGSRECHTE der Spiele. Also, die Fernsehgucker sollen bezahlen und man möchte es nicht mehr über die öffentlich rechtlichen Sender abtun.

Ich will nun nicht unbedingt an die bestimmt "schmalen" Entlohnungen der ganzen Verbände ran. Das Ganze hat unerträgliche Ausmasse angenommen. Wenn man überlegt, dass einst Fussballspieler für eine Wochenkarte mit der Strassenbahn zu fahren spielten, sie aus Spass an der Freud ans Werk gingen, das ist alles vorbei.

Das grosse Geld hat alles zerstört. - Und ein wenig Nationalstolz, der die Spieler begleitet, dass unsere Mannschaft gegen Gegner antritt, das gönnt man dem Volk auch nicht mehr. Entweder sie zahlen EXTRAPREISE dafür, wie ein Eintritt ins Stadion oder sie können nichts davon sehen. Das sind die Auswirkungen des Kapitals.

Das ist die PRIVATISIERUNGSWELLE - die uns beherrscht. Jahrzehntelang konnte sich jeder im öffentlich rechtlichen Fernsehen seine Länderspiele ansehen. Dafür wurden ja schliesslich Gebühren bezahlt. Nun werden immer noch acht Milliarden Gebühren bezahlt, aber man sagte ganz einfach:  Wir wurden überboten. Die Summen bleiben natürlich geheim.

Aber erwartet jetzt ja nicht, dass WIR stattdessen ein besseres Fernsehprogramm geboten bekommen, von dem gewaltigen Überschuss, den man jetzt hat. Oh nein, es hiess ja schon vorab, dass die öffentlich rechtlichen Sender, die man privatisiert hat, nun auch die ganzen Pensionen zu zahlen haben.

Ich möchte mal Beispiele anführen:

Man hat die Post und die Bahn privatisiert. Auch die müssen die Beamtenpensionen zahlen. Nun müssen wir aber nicht monatlich jede Menge Briefmarken kaufen oder Abgaben zahlen, damit die Post die Pensionen zahlen können. WIR zahlen nur, wenn WIR die Post in Anspruch nehmen.

Das gleiche bei der Bahn. Erst mit dem Kauf einer Fahrkarte beteiligen wir uns bei der Bahn, wenn wir deren Dienste in Anspruch nehmen. Aber für die GEZ sollen WIR bezahlen, ob WIR die in Anspruch nehmen oder nicht. Und wenn WIR die Gebühren zahlen müssen, dann haben wir nicht mal einen Anspruch darauf, was die liefern. Das wäre das gleiche, als würde ich mir eine Fahrkarte bis nach München kaufen und würde dann in Kassel aus dem Zug geworfen. "Wenn sie nach München wollen, müssen sie extra bezahlen!"

Das gleiche sind die Gebühren, wenn man einen COMPUTER besitzt. Man könnte ja auch damit FERNSEHEN. Ja aber, für den Internetempfang zahlen WIR doch schon an unseren Provider unsere Gebühren. Ich habe keinen damit beauftragt, dass dort Fernsehprogramme gezeigt werden. - Es ist ein ZWANG mit allem verbunden, der nicht mehr hinnehmbar ist.

Ich schaue mir ganz gerne mal ein schönes Fussballspiel an, stehe jedoch nicht vernarrt hinter einer Mannschaft. Künftig zieht man aus allem Geld, wenn es das Volk interessiert. Und für die Leute, die nicht zahlen wollen, da gibt es viele Wiederholungen und vor allen Dingen "HEILE WELT" Filme nach Pilchers Art. BERGRETTER - BERGDOKTOR - TRAUMSCHIFF und dergleichen - davon dann auch noch zig Wiederholungen.

Auch da zieht man seine Linie, wie überall, in allen Bereichen. Die Bevölkerung wird in arm und reich zerlegt.  Mit dem Wohnort kennt man gleich den Kontostand des Bürgers. Und das Kind eines Arbeitslosen oder eines Zeitarbeiters hat auch keine Ansprüche zu haben. "HASTE NICHTS - BIST DU NICHTS!" Das ist die ZUKUNFT für UNS.

Geht ruhig wählen. Nützen wird es ohnehin nichts. Die Pfade, die die Politiker nehmen müssen, sind alle vorgegeben! Es sind nur ganz interne Auseinandersetzungen zwischen den Parteien, die WIR momentan erleben. WIR dürfen dabei zusehen und die Schei ...... auch hinterher noch bezahlen. Es gibt nach der Wahl dann noch einmal pro Stimme ................... soundsoviel für die Parteien, aus dem Steuersäckel. Das können WIR noch entscheiden - mehr leider nicht. Und danach? - Dann kennen uns die Politiker ohnehin nicht mehr, stören sich auch nicht mehr an uns, was wir wollen.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

   

Top-Video  

 Ukrainian Agony -
Der verschwiegene Krieg (Teaser)

Bei seinen Vor-Ort-Reportagen konnte Mark Bartalmai ein gänzlich anderes Bild zeichnen, als wir es aus den westlichen Mainstreamnachrichten kennen.
Erscheint im JULI

   

Nachgefragt  

Was ist Terrorismus?

Es gibt keine allgemein akzeptierte wissenschaftliche Definition von Terrorismus. Schwierigkeiten bereitet insbesondere die Abgrenzung von Terrorismus und politischem Widerstand. Typischerweise werden Personen und Bewegungen, die von einer Seite als gewalttätige, aber legitime Untergrund- oder Widerstandskämpfer angesehen werden, aus einem anderen Blickwinkel als Terroristen bezeichnet, und umgekehrt. Die verschiedenen juristischen Definitionen des Begriffs, ob im nationalen Strafrecht von Staaten oder im internationalen Recht, sind häufig aus ähnlichen Gründen umstritten.

Quelle Wikipedia  Terrorismus

   

Interessant  

Treiben USA und EU Europa in einen Krieg mit Rußland?

Jürgen Elsässer, Chefredakteur des COMPACT Magazin, zu Gast in Wien spricht über die gefährlichen Entwicklungen Europas als militärisches Machtbündnis, den "Verlust" der österreichischen Neutralität welche leichtfertig von unseren Politikern - entgegen der Verfassung - aufgelöst wurde ( Boykott gegen Russland = Wirtschaftskrieg).


   

Gefährliche Geheimnisse 2015 - Wie USA und EU den Freihandel planen

In diesen Wochen verhandeln die USA und die EU hinter verschlossenen Türen über ein Freihandelsabkommen, das 2015 in Kraft treten soll. Die Geheimverhandlungen bedrohen massiv die Rechte der Bürger in Europa.

   
© veilchens-welt.eu - veilchens-welt.de