Meine Bilder - (Bild stopp - Maus auf Bild)

   

Who's Online  

Aktuell sind 40 Gäste und keine Mitglieder online

   

Menschenrechte  

Artikel 19 - Meinungs- und Informationsfreiheit

Jeder Mensch hat das Recht auf freie Meinungsäusserung; dieses Recht umfasst die Freiheit, Meinungen unangefochten anzuhängen und Informationen und Ideen mit allen Verständigungsmitteln ohne Rücksicht auf Grenzen zu suchen, zu empfangen und zu verbreiten.

Erläuterung zu Artikel 19

Das Recht, sich eine Meinung zu bilden und diese zu äussern und das Recht, unangefochten Informationen zu suchen und zu bekommen, gehört nach wie vor zu den häufig verletzten Menschenrechten. Staatliche Zensur der Presse, das Verbot der Veröffentlichung von Büchern, die Verfolgung von Schriftstellern/-innen und Medienschaffenden ist leider immer noch an der Tagesordnung. Viele Machthabende fürchten um ihre Position, wenn sich die Menschen gut informieren können und ihre abweichenden Ansichten kundtun. Der Schutz dieser Rechte stellt daher ein wichtiges Element für eine funktionierende Demokratie dar und ist eine wichtige Voraussetzung, um andere Menschenrechte ausüben zu können.

Allerdings darf das Recht der Meinungsäusserung nicht absolut verstanden werden und seine Ausübung unterliegt einer besonderen Verantwortung: Eine Schranke findet das Recht etwa bei der Achtung des Rufes anderer Personen, bei der rassistischen Hetze oder beim Aufruf zu Gewalthandlungen.

   

NUR GEMEINSAM SIND WIR STARK.

Der Trog, aus dem die Schweine fressen, ist immer der Gleiche.

Es sind nur die Schweine, die sich ändern.

 

   

United-Internet-Gründer spendet 500.000 Euro an die CDU

 

United-Internet-Gründer Ralph Dommermuth gibt nicht nur viel Geld für den Mobilfunkanbieter Drillisch aus – der Unternehmer spendete der CDU nun eine halbe Million Euro. Eine ungewöhnlich hohe Summe.

Der United-Internet-Gründer Ralph Dommermuth hat der CDU 500.000 Euro gespendet. Das geht aus der Parteispenden-Liste des Deutschen Bundestages hervor. Es ist die größte Parteispende des laufenden Jahres: Zuvor war keine Spende größer als 300.000 Euro bei einer der Parteien eingegangen.

Der SPD-Bundestagsabgeordneter Jens Zimmermann twitterte als Reaktion, dass es nun Zeit sei, alle 1&1-Verträge zu kündigen. Man müsse ja nicht indirekt die CDU unterstützen, so Zimmermann in einem weiteren Tweet. Doch auch die SPD profitiert von Parteispenden. Weil dieses Jahr die Bundestagswahl stattfindet, spenden die Partei-Unterstützer traditionell mehr als in anderen Jahren. Die Spendenliste führt jedoch nicht Buch über alle Spenden: Beträge unter 50.000 Euro sind dort nicht verzeichnet.

 

Man sollte sich einmal Gedanken darüber machen

 

Keiner spendet so viel Geld, wenn er sich nicht etwas an Wohltaten dadurch erhofft.

Bald sind Wahlen und da bieten die Unternehmen wieder.

Es fällt auf, dass die SPD sehr geringe Spenden erhält. Sie machen ja auch Werbung für höhere Renten, höhere Löhne. Dafür kriegen sie auch keine Spenden von den Unternehmen.

Bei der CDU ist man sich sicher, dass die sich um mehr REICHTUM bemühen.

Ich denke, dass wir ohnehin ab Herbst wieder eine EINHEITSREGIERUNG haben, wo das Volk nichts mehr zu lachen hat.

CDU

100.000,00

VHB Grundstücksverwaltung und Beteiligung GmbH & Co. KG
Kurfürstendamm 63
10707 Berlin

01.06.2017

06.06.2017

 

CDU

100.000,00

Dr. Georg Kofler
Hagrainer Straße 15
83700 Rottach-Egern

29.05.2017

30.05.2017

CDU

500.000,00

Ralph Dommermuth
Friedensstraße 4
56410 Montabaur

23.05.2017

23.05.2017

FDP

100.000,00

Prof. Hans-Georg Näder
Am Weinberg 2
37115 Duderstadt

16.05.2017

16.05.2017

Bündnis 90/Die Grünen

100.000,00

Frank Hansen
Neumäuerstraße 39/2
74523 Schwäbisch Hall

04.05.2017

09.05.2017

April 2017

SPD

100.000,00

Daimler AG
70546 Stuttgart

28.04.2017

03.05.2017
Drs. 18/12526

CDU

100.000,00

Daimler AG
70546 Stuttgart

27.04.2017

02.05.2017
Drs. 18/12526

CDU

100.000,00

TRUMPF GmbH + Co. KG
Johann-Maus-Straße 2
71254 Ditzingen

10.04.2017

11.04.2017
Drs. 18/12526

FDP

56.310,00

R+W Industriebeteiligungen GmbH
Lindenallee 78
50968 Köln

07.04.2017

10.04.2017
Drs. 18/12526

März 2017

CDU

60.000,00

Firma Dr. Theiss Naturwaren GmbH
Michelinstraße 10
66424 Homburg

30.03.2017

06.04.2017
Drs. 18/12508

CDU

83.535,00

Hans Horst Grosspeter
Steyrer Weg 6
50858 Köln

20.03.2017

21.03.2017
Drs. 18/12508

SSW

120.641,36

Sydslesvigudvalget/ Kulturministeriet, Kulturstyrelsen
Übersetzung: Südschleswig-Ausschuss/Kulturministerium, Kulturbehörde H.C. Andersens Boulevard 2
1553 København V.

17.03.2017

28.03.2017
Drs. 18/12508

FDP

60.000,00

Dr. Georg Jakob Kofler
An Hagrainer Straße 15
83700 Rottach-Egern

08.03.2017

09.03.2017
Drs. 18/12508

FDP

200.000,00

Herr Alexander Mecking
Bertha-von-Suttner-Straße 18
65189 Wiesbaden

02.03.2017

06.03.2017
Drs. 18/12508

Februar 2017

CDU

110.000,00

Dr. Arend Oetker
Bismarckallee 22
14193 Berlin

22.02.2017

23.02.2017
Drs. 18/11539

Januar 2017

CDU

100.000,00

Herr Christoph Alexander Kahl
Pferdmengesstraße 3
50968 Köln

18.01.2017

30.01.2017
Drs. 18/11539

FDP

300.000,00

Dr. Lutz Helmig
Am Esch 10
36355 Grebenhain-Bermuthshain

13.01.2017

13.01.2017
Drs. 18/11539

SSW

120.250,00

Sydslesvigudvalget/
Undervisningsministeriet
Übersetzung:
Südschleswig-Ausschuss/ Unterrichtsministerium
Frederiksholmkanal 25
DK-1220 København K

03.01.2017

12.01.2017
Drs. 18/11539

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

   

Top-Video  

 Ukrainian Agony -
Der verschwiegene Krieg (Teaser)

Bei seinen Vor-Ort-Reportagen konnte Mark Bartalmai ein gänzlich anderes Bild zeichnen, als wir es aus den westlichen Mainstreamnachrichten kennen.
Erscheint im JULI

   

Nachgefragt  

Was ist Terrorismus?

Es gibt keine allgemein akzeptierte wissenschaftliche Definition von Terrorismus. Schwierigkeiten bereitet insbesondere die Abgrenzung von Terrorismus und politischem Widerstand. Typischerweise werden Personen und Bewegungen, die von einer Seite als gewalttätige, aber legitime Untergrund- oder Widerstandskämpfer angesehen werden, aus einem anderen Blickwinkel als Terroristen bezeichnet, und umgekehrt. Die verschiedenen juristischen Definitionen des Begriffs, ob im nationalen Strafrecht von Staaten oder im internationalen Recht, sind häufig aus ähnlichen Gründen umstritten.

Quelle Wikipedia  Terrorismus

   

Interessant  

Treiben USA und EU Europa in einen Krieg mit Rußland?

Jürgen Elsässer, Chefredakteur des COMPACT Magazin, zu Gast in Wien spricht über die gefährlichen Entwicklungen Europas als militärisches Machtbündnis, den "Verlust" der österreichischen Neutralität welche leichtfertig von unseren Politikern - entgegen der Verfassung - aufgelöst wurde ( Boykott gegen Russland = Wirtschaftskrieg).


   

Gefährliche Geheimnisse 2015 - Wie USA und EU den Freihandel planen

In diesen Wochen verhandeln die USA und die EU hinter verschlossenen Türen über ein Freihandelsabkommen, das 2015 in Kraft treten soll. Die Geheimverhandlungen bedrohen massiv die Rechte der Bürger in Europa.

   
© veilchens-welt.eu - veilchens-welt.de